Werkzeugmaschinen 20.10.2006, 19:24 Uhr

Fernost lockt Italiens Werkzeugmaschinenbauer  

Asiatische Abnehmerländer entwickeln sich zu boomenden Märkten für italienische Anbieter. Von diesem Trend können auch die 256 deutschen Unternehmen unter den 1074 Direktausstellern in Mailand profitieren.

Die italienische Werkzeugmaschinenbranche hat einen neuen Export-Spitzenreiter: „China hat die Deutschen als Abnehmer unserer Produkte überholt“, so Alberto Tacchella, Präsident des Herstellerverbandes Ucimu auf der Fachmesse Bi-Mu, die vom 5. bis 10. Oktober in Mailand lief. Zwar sei 2005 die Ausfuhr Richtung Deutschland mit 11,6 % noch das größte Einzelkontingent gewesen. Doch seit einiger Zeit stagniere der deutsche Markt.

Tacchella kennt die schnellen Folgen dieser Stagnation: „Bereits im ersten Halbjahr 2006 wurde die deutsche Top-Stellung bei den Ausfuhren von den Exporten Richtung China überflügelt.“ Auch das bestätige natürlich den seit einigen Jahren immer stärker werdenden Trend, dass die Nationen Asiens industriell Fahrt aufnehmen. „Der ostasiatische Verbrauch unserer Maschinen war bereits 2005 um 24,2 % auf 439 Mio. € gewachsen und macht damit 19,6 % unserer gesamten Ausfuhren aus,“ freut sich der Ucimu-Präsident.

So hätten die Lieferungen nach China 2005 um 8,5 % und die nach Südkorea sogar um 209 % zugenommen, während der Verkauf in Japan um 24,5 % gefallen sei, so die italienischen Branchenexperten. Nippon versorge sich mehr denn je selbst.

„Für die bislang eher europäisch angelegte Vertriebs- und Servicestruktur der Italiener ergeben sich daraus kaufmännisch wie auch technologisch neue Herausforderungen. Schließlich geht die Hälfte ihrer Gesamtproduktion immer noch in die EU“, ergänzt Federico Favretto, früherer Ucimu-Funktionär und heute Vize-Präsident der Schleifmaschinen-Gruppe FMT, Turin. So würden Zusammenschlüsse italienischer Anbieter wie Riello in Minerbe oder Mandelli in Piacenta mit dem Reutlinger Sondermaschinenbauer Burkhardt+Weber die weltweite Vertriebs- und Service-Fähigkeit stärken. Doch werde mit Blick auf außereuropäische Installationen auch das Engineering immer aufwändiger. „Teil dieses Marktes zu sein, wird ständig teurer. Gerade kleinere italienische Betriebe tun sich schwer“, beklagt Favretto.

Entsprechend arbeiten Unternehmen wie Mandelli nun verstärkt daran, ihre Maschinen dem Einsatz in Fernost entsprechend wartungsfreundlich zu gestalten. Denn jeder vermeidbare Servicefall verbessert die Wettbewerbsfähigkeit. Die auf der Bi-Mu erstmals gezeigten Bearbeitungszentren der Spark-Reihe sind laut Mandelli so konzipiert, dass sie sowohl per Teleservice gewartet werden können als auch offen für die künftige Entwicklung in asiatischen Fertigungshallen sind. Gleich ob vier- oder fünfachsige Bearbeitung mit hohen Spindel- und Vorschubkräften – das als Baukasten ausgelegte Zentrum soll leisten, wozu bislang mehrere Maschinentypen nötig waren.

Ucimu-Chef Tacchella, Inhaber von Tacchella Macchine S.p.A. und damit oberster Verkäufer seiner Schleifmaschinen, bestätigt den Trend zu mehr Funktionalität und problemfreier Automation. Die in Mailand gezeigte Maschinenreihe Proflex C1 sei deshalb mit prozessinternen Messgeräten und Steuerungstechnik der jüngsten Generation ausgestattet. W. FILI/KIP

Von W. Fili/Dietmar Kippels
Von W. Fili/Dietmar Kippels

Stellenangebote im Bereich Maschinenbau, Anlagenbau

Minimax GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Minimax GmbH & Co. KG Product Launch Manager (m/w/d) Bad Oldesloe
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
AGCO Hohenmölsen GmbH-Firmenlogo
AGCO Hohenmölsen GmbH Segmentleiter (m/w/d) Komponentenfertigung Hohenmölsen
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Systems Architect (m/w/d) AGV Lüneburg, Norderstedt
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Vorstandsreferent (w/m/d) Betrieblich-technischer Bereich Köln
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH-Firmenlogo
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Prüfstellenleitung / Laborleitung (w/m/d) Remscheid
JÖST GmbH + Co. KG-Firmenlogo
JÖST GmbH + Co. KG Vertriebsingenieur (m/w/d) Chemie und Nahrung Dülmen (bei Münster)
über RSP Advice Consulting & Coaching-Firmenlogo
über RSP Advice Consulting & Coaching Leitung Werksplanung und Instandhaltung (d/m/w) keine Angabe
JÖST GmbH + Co. KG-Firmenlogo
JÖST GmbH + Co. KG Vertriebsingenieur (m/w/d) Sichter- und Siebtechnik Dülmen (bei Münster)
JÖST GmbH + Co. KG-Firmenlogo
JÖST GmbH + Co. KG Vertriebsingenieur (m/w/d) Mining & Recycling Dülmen (bei Münster)

Alle Maschinenbau, Anlagenbau Jobs

Top 5 Maschinenb…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.