Anlagenbau 28.07.2006, 19:23 Uhr

„Billiganbieter sind für uns kein großes Problem“  

VDI nachrichten, Frankfurt, 28. 7. 06, ps – Mit Pumpen, Dichtungen und speziellen Ventilen für Ölpipelines, Chemieanlagen oder auch Wasserversorgungssystemen setzt der US-Konzern Flowserve jährlich Milliarden um. Im Pumpengeschäft sind die Amerikaner Weltmarktführer. Vorstandschef Lewis M. Kling über Erfolgsperspektiven und technologische Trends.

Kling: Wir sind beides. Flowserve ist der einzige Konzern der Welt, der sowohl Pumpen als auch Ventile und Dichtungen herstellt. Das ist ein großer Vorteil gegenüber unseren Mitbewerbern. Sulzer zum Beispiel muss Dichtungen anderswo einkaufen. Wir haben die Dichtungen bereits in unserer Produktpalette. Bei Pumpen sowie bei bestimmten Ventilen sind wir Weltmarktführer.

VDI nachrichten: In welchen Branchen sind Sie am stärksten vertreten?

Kling: Wir sind sehr breit aufgestellt. Wir liefern Spezial- und Industriepumpen, zahlreiche Typen von Ventilen sowie mechanische Präzisionsdichtungen. Ein Drittel unserer Kunden kommt aus dem Öl- und Gasbereich. Ein weiteres Drittel stammt aus der Energie- und Chemiebranche. Außerdem sind wir in der Lebensmittel-, Papier- und Bau-Industrie sowie in der Wasseraufbereitung tätig.

VDI nachrichten: Wie stark profitieren Sie von den gestiegenen Ölpreisen?

Kling: Sehr stark. Im ersten Quartal 2006 lag unser Wachstum im Ölgeschäft bei 34 %.

VDI nachrichten: Was sind Ihre spektakulärsten Projekte in diesem Bereich?

Kling: Die Alaska-Pipeline. Wir sind am Transport von über 13 Mio. Barrel Öl durch die Alaska-Pipeline maßgeblich mitbeteiligt. Unsere Dichtungen sorgen dafür, dass so gut wie keine Lecks an der Pipeline entstehen und tragen so zum Umweltschutz in der Region bei. Dies gilt auch für andere Pipelines, für die wir Pumpen und Komponenten liefern. Überall dort, wo Materialströme fließen, mischt Flowserve mit.

VDI nachrichten: Wie läuft das Wassergeschäft?

Kling: Das Wassergeschäft läuft sehr gut. Wir verzeichnen hohe Wachstumsraten in allen Märkten. Jüngst haben wir die Pumpen für ein Bewässerungssystem geliefert, das mehr als 1,2 Mio. ha im Norden Thailands mit Wasser versorgt. Mit 7 % des Konzernumsatzes macht derzeit das Wassergeschäft aber nur einen kleinen Anteil an unserem Gesamtgeschäft aus.

VDI nachrichten: Welche technischen Innovationen bieten Ihre Pumpen?

Kling: Wir haben auf der Messe Achema in Frankfurt vor einigen Wochen unsere „intelligente Pumpe“ vorgestellt. Diese meldet Unregelmäßigkeiten, bevor es zu einem Problem kommt. Der Durchfluss, die Temperatur oder die Vibrationen werden überwacht, bei Änderungen erfolgt sofort eine Rückmeldung.

VDI nachrichten: Welche weiteren technischen Trends sehen Sie im Pumpengeschäft?

Kling: Wir verfügen in unserem Konzern über Teams, die neue Technologien entwickeln. Diese forschen nach neuen Materialien für Pumpen, beispielsweise aus dem Bereich der Nanotechnologie. Außerdem suchen sie nach neuen Möglichkeiten, die Pumpen noch kleiner und effizienter zu machen. Denn die Kunden verlangen von uns schnellere und leistungsfähigere Pumpen.

Wir arbeiten auch daran, dass die künftigen Pumpen noch energiesparender werden. Die meiste Energie in einer Pumpenstation wird immer noch von der Pumpe selbst verbraucht.

VDI nachrichten: Wie stark leiden Sie unter den Billiganbietern im Pumpengeschäft?

Kling: Billiganbieter sind für uns kein großes Problem. Kleine Pumpenhersteller verfügen nicht über ein vergleichbares Vertriebs- und Servicenetz. Flowserve hat Quick-Support-Center eingerichtet, die am Ohr der Kunden sind. Solche Center können sich kleine Billiganbieter nicht leisten.

VDI nachrichten: Ihr Unternehmen ist seit den Übernahmen von Invensys Flow Control 2002 und Intersel 2005 rasant gewachsen. Wie lautet Ihr Erfolgsrezept?

Kling: Über 60 % unserer Produktionswerke befinden sich außerhalb der USA. Allein in Deutschland besitzen wir mehrere Standorte. Wir liefern die Produkte „on time“ und arbeiten sehr kundennah.

Hinzu kommt, dass die meisten unserer Vertriebsleute Ingenieure sind. Das ist ein großer Vorteil. Denn heutzutage kann man Kunden nicht mehr einfach nur ein Produkt verkaufen. Man muss ihnen klar machen, warum sie das Produkt kaufen sollen.

VDI nachrichten: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Deutschland-Geschäft und der übernommenen Gestra?

Kling: Ich bin sehr zufrieden. Gestra macht eine sehr gute Arbeit. Unsere Politik der langen Leine hat sich ausgezahlt. Die Mitarbeiter bei Flowserve Gestra arbeiten relativ autonom.

VDI nachrichten: Wollen Sie noch weiter expandieren?

Kling: Nachdem wir 2000 und 2002 stark zugekauft hatten, mussten wir eine Verschnaufpause einlegen, um die Akquisitionen zu integrieren. Derzeit prüfen wir weitere Expansionsschritte. Dabei überlegen wir uns, entweder andere Pumpen-, Dichtungs- bzw. Ventil-Hersteller oder Kompressoren-Hersteller zu übernehmen. Ende dieses Jahres oder 2007 wollen wir darüber entscheiden.

VDI nachrichten: Was tun Sie gegen den Ingenieur-Mangel?

Kling: Wir besuchen weltweit Schulen und werben um Ingenieur-Nachwuchs. Das Konzept geht auf: Bisher haben wir in jedem Land den Ingenieur-Mangel in den Griff bekommen. Selbst in Deutschland. Nur in China gibt es zu viel Ingenieure.

NOTKER BLECHNER

Von Notker Blechner
Von Notker Blechner

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Maschinenbau, Anlagenbau

Rollon GmbH-Firmenlogo
Rollon GmbH Außendienstmitarbeiter / Key Account Manager (m/w/d) Deutschland
HEKUMA GmbH-Firmenlogo
HEKUMA GmbH Fachbereichsleiter (m/w/d) Service im Sondermaschinenbau Hallbergmoos
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Leiter Entwicklung Großwärmepumpen (m/w/d) Dresden, Allendorf (Eder)
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH Konstruktionsleiter (w/m/d) Bahnanlagen Gotha
VIVAVIS AG-Firmenlogo
VIVAVIS AG Projektingenieur / Projekttechniker (m/w/d) Ettlingen
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Versuchsingenieur für Betreuung von Teilsystemplätzen (m/w/d) Garching bei München, München
SPITZKE SE-Firmenlogo
SPITZKE SE BIM Manager (m/w/d) / Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Großbeeren
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH Konstrukteur (w/m/d) Bahnanlagen Gotha
GELSENWASSER AG-Firmenlogo
GELSENWASSER AG Projektingenieur Rohrnetzberechnung (m/w/d) Gelsenkirchen
Borsig Service GmbH-Firmenlogo
Borsig Service GmbH Projektleiter Anlagenbau (m/w/d) Berlin

Alle Maschinenbau, Anlagenbau Jobs

Top 5 Maschinenb…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.