Flugzeugunglück 21.03.2022, 12:15 Uhr

China: Rätselhafter Flugzeugabsturz aus großer Höhe

Eine Boeing 737 der China Eastern Airlines ist mit 132 Passagieren an Bord abgestürzt. Grund und Opferzahl sind noch unbekannt.

Eine Boeing 737 der China Eastern Airline ist verunglückt. Foto/Symbolbind: panthermedia.net/fairyseasky

Eine Boeing 737 der China Eastern Airline ist verunglückt. Foto/Symbolbind: panthermedia.net/fairyseasky

Im Südwesten Chinas ist ein Flugzeug mit mehr als 130 Menschen an Bord abgestürzt. Bei dem Flieger handelt es sich um eine Boeing-737 der Airline China Eastern. Zunächst war von 133 Passagieren die Rede. Die Luftfahrtbehörde in Peking bestätigte den Absturz und spricht von 132 Menschen an Bord, einschließlich neun Besatzungsmitgliedern. Bislang wurden keine Überlebenden gefunden, vermutlich sind alle 132 Menschen ums Leben gekommen, wie sich aus Berichten des chinesischen Staatssenders CCTV ergibt.

Flugzeugabsturz: Was bisher bekannt ist

Das chinesische Staatsfernsehen berichtete zudem, dass das Flugzeug in der Nähe von Wuzhou in der südchinesischen Region Guangxi verunglückte. Der Aufprall habe ein Feuer an einem Berghang ausgelöst. Der Waldbrand wütete auf einer Fläche von vier Hektar, konnte aber später gelöscht werden. Die Boeing 737 sackte aus mehr als 8.000 Metern in die Tiefe, wie die Flugüberwachung am Montag verkündete.

Wie die Nachrichtenagentur China News am Montag berichtete, war die Maschine um 14.19 Uhr Ortszeit (7.19 Uhr MEZ) plötzlich abgesackt. Zwei Minuten später sei der Kontakt zu Flug MU5735 abgebrochen.

Das Flugzeug trägt die Flugnummer MU5735 und war nach ersten Angaben auf dem Weg von Kunming in der Provinz Yunnan nach Guangzhou in der Provinz Guangdong. Bergungstrupps wurden zum Unglücksort im Kreis Teng entsandt, so Staatsmedien. Laut der Webseite „Flightradar24“, auf der Flüge in Echtzeit verfolgt werden können, war das Flugzeug sechs Jahre alt.

Schwerste Flugzeugunglück in China seit zwölf Jahren

China Eastern zählt zu den drei größten Fluggesellschaften des Landes und fliegt sowohl innerhalb des Landes als auch international Ziele an. Es handelt sich um das schwerste Flugzeugunglück in China seit knapp zwölf Jahren. Chinas Luftfahrt blickt auf ein relativ sicheres Jahrzehnt zurück. Der letzte große Absturz ereignete sich im August 2010 in Yichun in der Provinz Heilongjiang in Nordostchina. Bei einer Bruchlandung eines Flugzeugs vom brasilianischen Typ Embraer der Henan Airlines starben 44 Insassen, 52 überlebten.

Ein Beitrag von:

  • ingenieur.de

    Technik, Karriere, News, das sind die drei Dinge, die Ingenieure brauchen.

Stellenangebote im Bereich Luft- und Raumfahrt

MTU Maintenance-Firmenlogo
MTU Maintenance Triebwerksingenieur (m/w/d) Langenhagen
MTU Maintenance-Firmenlogo
MTU Maintenance Process Engineer (m/w/d) Langenhagen
Airbus-Firmenlogo
Airbus System Engineer for Surveillance (f/m/d) Donauwörth
Airbus Helicopters-Firmenlogo
Airbus Helicopters Technical Data Engineering – Maintenance TechData (m/w/d) Donauwörth
Airbus Defence and Space GmbH-Firmenlogo
Airbus Defence and Space GmbH Avionics System Architect (d/m/f) Manching
Airbus Defence and Space GmbH-Firmenlogo
Airbus Defence and Space GmbH Avionics System Architect (d/m/f) Manching
Hays-Firmenlogo
Hays Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Bremen
Airbus Helicopters-Firmenlogo
Airbus Helicopters System Engineer for Radar and Surveillance Systems / Situational Awareness (d/f/m) Donauwörth
Diehl Aerospace GmbH-Firmenlogo
Diehl Aerospace GmbH Entwicklungsingenieur (w/m/d) Avionik (System) Überlingen
FCS Flight Calibration Services GmbH-Firmenlogo
FCS Flight Calibration Services GmbH Vermessungstechniker (m/w/d) Braunschweig

Alle Luft- und Raumfahrt Jobs

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.