Logistik 29.08.2008, 19:36 Uhr

Maßgeschneiderte Fördertechnik für die Sendungsvielfalt  

VDI nachrichten, Troisdorf, 29. 8. 08, Si – Für das gemischte Kurierdienstgeschäft hat der Fachbereich Industrial Engineering von TNT Express eine multifunktionale Sortiermaschine entworfen, die vom flachen Briefumschlag über Pakete bis zu schweren Packstücken in Sondergrößen alles verarbeiten kann. Da alle Sendungsarten auf derselben Maschine sortiert werden können, ermöglicht das Konzept die Automatisierung von kleineren Standorten, deren Umschlag sich dafür bislang nicht eignete.

Deshalb hat der TNT-Fachbereich Industrial Engineering eine multifunktionale Sortiermaschine entworfen, die Ehrhardt-Caspers und Miterfinder Klaus Edelmann von Schmid Systemtechnik, Worms, zum Patent angemeldet haben. Sie ist vom flachen Briefumschlag über klassische Pakete bis zu schweren oder langen Sendungen für ein extrem breites Stückgutspektrum geeignet. Dabei ist die Maschine in der Lage, Warenströme zu trennen (Sorter), zusammenzuführen (Merge) oder alternativ einen Rundlauf zu bilden (Umsetzer), in den auch weitere Stückgüterströme zugeführt werden können (Infeed).

Ein Prototyp läuft bereits in der Niederlassung Neuss des Troisdorfer Expressdienstleisters im Praxistest, eine weitere Pilotanwendung in einer anderen TNT-Niederlassung sei geplant. „Da alle Sendungsarten auf derselben Maschine laufen können, ermöglicht das Verfahren eine Automatisierung an Standorten, deren Sendungsvolumen bislang unterhalb der Automatisierungsschwelle lag“, erklärte Ehrhardt-Caspers. Geplant sind Sortier- und Merge-Leistungen von stündlich 1000 bis 3500 Packstücken – ein Wert, der bislang nur von den drei großen deutschen Sortierzentren von TNT übertroffen werde.

„Die Sortiergeschwindigkeit steigt etwa um den Faktor 1,8 bei der Nutzung automatischer A/B-Vorsortierung im sich anschließenden manuellen Sortierbereich“, so Ehrhardt-Caspers. Die Beschleunigung öffne wichtige Zeitfenster, die den Versendern direkt zugutekämen. Denn die Zustellfahrer wären dadurch beispielsweise die entscheidende halbe Stunde vor der Rush Hour auf der Straße, was sich den ganzen Tag über auszahle.

Der Wert der Entwicklung besteht für TNT weniger in der möglichen Vermarktung, als vielmehr in ihrer Bedeutung für die operationellen Prozesse des Expressdienstleisters. „Mit diesem multifunktionalen Alleskönner lassen sich neben signifikanten Zeitersparnissen im Materialflussprozess auch innovative Verbesserungen bezüglich der Zoll- und Aviation-Security-Prozesse erreichen“, nannte Alexander Ferrier, als Director Operations für alle operativen Prozesse im Unternehmen verantwortlich, wichtige Einsatzbereiche.

Die neue Maschine lässt sich mit Bandgeschwindigkeiten von 0,5 m/s bis über 2,5 m/s betreiben und kann daher verwendet werden, um manuelle Sortier-Areale (Rundläufe) oder langsamer laufende Prozesse – wie beispielsweise die Röntgendurchleuchtung (X-Ray) – mit Geschwindigkeiten von 0,2 m/s bis 0,6 m/s und automatische Förderbereiche mit 2 m/s bis 3 m/s Geschwindigkeit zu verbinden.

Auf diese Weise ermöglicht die Maschine beispielsweise durch A/B- oder A/B/C-Vorsortierung das „Bremsen/Parallelisieren von Prozessen im Bereich langsamer Fördergeschwindigkeiten (Splitten/Sortieren) sowie das Beschleunigen dieser Prozesse (Merge) im Bereich der hohen Fördergeschwindigkeiten.

Diese Kombination von Trennen und Zusammenführen einzelner Ströme ist laut den beiden Erfindern auch für Gepäckstücke etwa bei Sicherheitskontrollen an Flughäfen sehr interessant. Deren Röntgengeräte arbeiteten mit Fördergeschwindigkeiten von etwa 0,3 m/s. Mit der Universalmaschine könne ein Warenstrom nun auf mehrere Geräte gesplittet und danach wieder zusammengeführt werden. Die Zu- und Abfördergeschwindigkeiten blieben somit hoch. Darüber hinaus ergäben sich wesentliche Zusatzoptionen wie beispielsweise das Aussteuern von kleineren Extraströmen – etwa zu hochauflösenden X-Ray-Anlagen oder zur Zollbeschau. Si

Von Jürgen Siebenlist

Stellenangebote im Bereich Einkauf und Beschaffung

Bürkert Fluid Control Systems-Firmenlogo
Bürkert Fluid Control Systems Technischer Einkäufer für den Bereich Elektronik (m/w/d) Ingelfingen
Plansee SE-Firmenlogo
Plansee SE Supplier Quality Engineer (m/w/d) Reutte (Österreich)
GESOBAU AG-Firmenlogo
GESOBAU AG Ingenieur / Architekt als Mitarbeiter (m/w/d) Einkauf / Vergabe Berlin
Kübler Gruppe - Fritz Kübler GmbH-Firmenlogo
Kübler Gruppe - Fritz Kübler GmbH Procurement Engineer – Konstrukteur im Projekteinkauf (m/w/d) Villingen-Schwenningen
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Vorstandsreferent (w/m/d) Betrieblich-technischer Bereich Köln
EUROVIA Teerbau GmbH-Firmenlogo
EUROVIA Teerbau GmbH Kalkulator (m/w/d) Kiel, Langenhorn (Nordfriesland)
FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG Strategisch-technischer Einkäufer (w/m/d) Elektrik / Elektronik Osterholz-Scharmbeck
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Ingenieure (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik (HKLS) Gießen
Windmöller & Hölscher KG-Firmenlogo
Windmöller & Hölscher KG Wert- und Kostenanalytiker Fachrichtung Elektrotechnik (m/w/d) Lengerich
STAUFEN.AG-Firmenlogo
STAUFEN.AG Partner / Principal (m/w/d) Supply Chain Management verschiedene Einsatzorte

Alle Einkauf und Beschaffung Jobs

Top 5 Logistik

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.