Mobilfunk 12.11.1999, 17:23 Uhr

Zwei Nummern für ein Handy locken die Singles

Genion, das Mobilfunk-Produkt von Viag Interkom mit der günstigen Homezone, kann durchaus eine Alternative zum Festnetzanschluss sein.

In Finnland, wo seit Jahren die Zukunft des Mobilfunks erdacht und gemacht wird, sind Menschen ohne Festnetzanschluss keine Seltenheit mehr. Sie haben nur ein Handy, sind ständig erreichbar und zahlen weniger.
In Deutschland bemüht sich Viag Interkom mit seinem Produkt Genion, Telefonkunden zum Umsteigen auf das Handy zu bewegen. Bei 25 000 Kunden ist das schon gelungen. Bis Jahresende rechnet Michael Rebstock, Pressesprecher bei Viag Interkom, mit 100 000 Genion-Kunden. Sie sollen auf den Festnetzanschluss verzichten und der Telekom adieu sagen.
Weil Anrufe bei Handys nach dem Fallen der Telefonpreise viermal bis 14-mal so teuer sind wie ein Anruf zwischen verkabelten Telefonen, liefert Viag Interkom eine Festnetznummer mit der örtlichen Vorwahl mit. Dann sind auch Ortsgespräche möglich, die für den Genion-Kunden und seine Anrufer billiger sind.
Diese Ortsnetz-Nummer macht das Angebot etwas teurer als einen reinen Mobilfunk-Anschluss. Genion-Kunden zahlen monatlich eine Grundgebühr von 29,95 DM. Das sind knapp 10 DM weniger als die Grundgebühr der Telekom und ein Privatkundenvertrag bei E2-Netzbetreiber Viag Interkom zusammen.
Für das Geld gibt es außerdem noch einen Anrufbeantworter im E2-Netz, eine gemeinsame Rechnung für Anrufe von zu Hause und unterwegs und die Möglichkeit, Gespräche zwischen den beiden Rufnummern umzuleiten. Zu Hause – und das ist in einem Radius von 200 m um die Wohnung definiert – gilt der Homezone-Tarif, der den Call-by-Call-Preisen von Viag Interkom entspricht.
Außerhalb dieser Zone gilt der Citypartner-Tarif von E2, der zu den günstigsten der Mobilfunkbranche gehört. Er enthält auch eine Cityzone, die sich über den Wohnort und meist einige Nachbarorte mit anderer Vorwahl erstreckt. Hier werden Ortsgespräche immer zu 29 Pf/min geführt. Diese Option haben inzwischen die D-Netzbetreiber kopiert und noch etwas verbessert, weil dort das Ortsnetz mitwandert: Wer sich morgens in Düsseldorf vom Flughafen aus verabschiedet, bezahlt den Citytarif ebenso wie nach der Ankunft in München, wenn er sich dort bei seinem Gesprächspartner ankündigt. Auf diese Möglichkeit müssen E2-Kunden verzichten.
Wer Genion haben möchte, kann seinen Mobilfunkvertrag bei Viag Interkom erweitern oder sollte sich vor Vertragsabschluss bei der kostenlosen Hotline 0800/5522255 oder beim Genion-Check im Internet (www.viag-interkom.de) erkundigen, ob seine Wohnung versorgt ist. Nur wo das der Fall ist, wird Genion angeboten – obwohl das D1-Netz alle Lücken füllt. Im fremden Netz wäre aber keine Homezone möglich, weil nur die Nortel Networks-Infrastruktur des E2-Netzes diese Option unterstützt.
Bei Firmenkunden, denen ab sofort eine Officezone angeboten wird, kommt sogar ein Berater zum Prüfen der Netzversorgung auf das Firmengelände. Zu beachten ist auch, dass nicht alle Handys die Homezone in Form eines Häuschensymbols anzeigen.
Unterwegs erweist sich Genion als genial für Singles, die keinen Anruf verpassen wollen. Der virtuelle Anrufbeantworter der Ortsnetznummer lässt sich auch von unterwegs für 29 Pf/min abfragen und steuern. Ein zu Hause eingegangener Anruf wird im Handy signalisiert.
Dabei kann der Genion-Kunde über eine Kurzrufnummer von überall aus bestimmen, was mit den Anrufen auf der Festnetznummer passiert. Sie können mit einem Freizeichen ins Leere laufen, wenn der Kunde nicht gestört werden will. Er kann sie in die Mailbox umleiten, dann aber nicht wie bei einem realen Anrufbeantworter den Anruf übernehmen.
Ist er unterwegs, kann der Anruf bei der Festnetznummer auf das Handy umgeleitet werden. Das kostet dann 29 Pf/min und ist fast 60 % billiger als bei einer Rufumleitung auf eine Handy-nummer, bei der die Telekom beteiligt ist. Und natürlich gilt bei allen Anrufen zu E2-Anschlüssen der netzinterne Tarif von 29 Pf, der selbst Call-by-Call-Tarife unterbietet.
Singles, die zu Hause keinen Internet-Anschluss oder ein Telefon für Gäste brauchen, sind mit Genion bestens bedient und telefonieren in der Homezone deutlich billiger als mit der Telekom. Für Familien und Internet-Nutzer kann Genion eine Lösung sein, um den Telekom-Anschluss freizuhalten. Aber auch ISDN-Kunden, die viel unterwegs sind, fahren mit Genion günstig: Wenn sie auf den ISDN-Nummern ankommende Gespräche zum Ortstarif zur Genion-Festnetznummer und für 29 Pf zum E2-Handy weiterleiten, bezahlen sie wenig. Die direkte Weiterleitung vom Telekom-Anschluss aus würde das Doppelte kosten. FRIEDHELM WEIDELICH
Ob in der Küche oder unterwegs – Viag Interkom will mit der Mobilfunk-Dienstleistung Genion der Telekom Festnetzanschlüsse abjagen. Doch Genion läuft über das E2-Netz, das nicht alle Haushalte erreicht.
Die zusätzliche Festnetznummer erlaubt auch Genion-Kunden preisgünstige Ortsgespräche.

 

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Pixida-Firmenlogo
Pixida Functional Owner – Digital Services und Connected Devices (m/w/d) München
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Softwareingenieur (m/w/d) ASPICE für Entwicklungsprozesse Weissach
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG IT Security Expert (m/w/d) Digital Workplace Weilimdorf
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Informatiker als Softwareentwickler C++/Qt für industrielle Systeme (m/w/d) Garching bei München, München
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Norderstedt
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Embedded Software Developer (w/m/d) Böblingen
SimonsVoss Technologies GmbH-Firmenlogo
SimonsVoss Technologies GmbH Senior Middleware Stack Architect (m/w/d) Unterföhring bei München
DIgSILENT GmbH-Firmenlogo
DIgSILENT GmbH Ingenieur Elektrotechnik (w/m/d) Anwendungsentwickler C++ Gomaringen
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Service-Experte (w/m/d) Data-Streaming Weilimdorf
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.