E-Business 17.11.2000, 17:27 Uhr

Wer Ersatzteile sucht, wird zunehmend online fündig

E-Commerce revolutioniert den Vertrieb in der Industrie. Nach einer Studie der Unternehmensberatung Frost & Sullivan wächst allein der Umsatz von Komponenten für Industrieanlagen in Europa von 78,9 Mio. Dollar im Jahr 2000 auf 9,73 Mrd. Dollar im Jahr 2005.

An der Schwelle zur elektronischen Geschäftsabwicklung via Internet befindet sich auch das Ersatzteilgeschäft der meisten Industriebetriebe laut einer Studie des IT-Beratungsunternehmens CSC Ploenzke. Befragt wurden Unternehmen der Sparten Maschinen- und Anlagenbau sowie Automobilzulieferer.
Zwar ist die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen bereits im Internet präsent, doch erst 7 % nutzen das Medium als aktiven Vertriebskanal für das Ersatzteilbusiness. Laut Studie bietet die Internetkatalogisierung für Unternehmen ein ideales Instrument, um Licht in den Dschungel des Ersatzteilangebots zu bringen. Danach planen auch die meisten Betriebe eine E-Business-Vertriebslösung für Ersatzteile für die nächsten zwei Jahre.
Etwa 5000 bis 25 000 Ersatzteile hat ein typischer Anbieter der Automobilzulieferindustrie oder des Maschinen- und Anlagenbaus im Lieferprogramm. Die befragten Unternehmen erwirtschaften einen durchschnittlichen Gesamtumsatz zwischen 100 Mio. DM und 10 Mrd. DM. Davon wiederum beträgt der Anteil des Ersatzteilgeschäfts rund 6 %.
Was steht für die Unternehmen im Vordergrund, wenn sie das Internet in ein umfassendes Vertriebskonzept für den Ersatzteilhandel integrieren? Zum einen werden vor allem kürzere Lieferzeiten (25 %) und verbesserte Servicequalität (18 %) genannt, zum anderen gezielte Produktinformation (15 %) und Kostensenkung (12 %). Insbesondere wollen die befragten Betriebe mit dem neuen Konzept bisher vorhandene Probleme lösen wie ineffiziente Abläufe (24 %), hoher Kostendruck (18 %), mangelhafte Transparenz und Kontrolle beim Ersatzteilmanagement (13 %). Eine der befragten Firmen hat die Online-Bestellung bereits eingeführt und konnte dadurch die Kosten um 10 % bis 15 % reduzieren.
Einen Ersatzteilkatalog via Internet planen 54 % der Betriebe in unmittelbarer Zukunft. Die Unternehmen begreifen dies laut CSC Ploenzke gleichzeitig als Chance, Defizite bei der betriebsinternen Organisation dieses Geschäftsbereichs zu beheben. Wichtigstes Kriterium bei der Internetnutzung ist der Aspekt, einen zuverlässigen Informationskanal (22 %) für die reibungslose Auftragsabwicklung zu gewinnen. Der Kunde kann dadurch sämtliche Vorgänge und Informationen direkt am Monitor einsehen, was etwa Fehlbestellungen bei der Auftragsabnahme und zeitaufwändige Rückfragen ausschließt. Bei der künftigen Teilhabe an globalen E-Commerce-Märkten spielen weitere Möglichkeiten wie elektronisches Beschaffungswesen (E-Procurement), Internet-Shoplösungen und Business-to-Business-Lösungen (B2B) eine wichtige Rolle.
Ein Hauptgrund für die bisher zögerliche Haltung der Unternehmen liegt nach den Ergebnissen der Studie in der zentralen Organisation des Ersatzteilgeschäfts begründet. Nach wie vor befindet sich das Gros der Kunden in Europa, weshalb die Unternehmen ihre Geschäfte überwiegend direkt mit ihnen abwickeln. Zur Optimierung des Direktvertriebs mit Endkunden empfiehlt die Studie deshalb eine Internet-Shoplösung. LOTHAR LOCHMAIER

Von Lothar Lochmaier
Von Lothar Lochmaier

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Informatiker als Softwareentwickler C++/Qt für industrielle Systeme (m/w/d) Garching bei München, München
Pixida-Firmenlogo
Pixida Functional Owner – Digital Services und Connected Devices (m/w/d) München
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Softwareingenieur (m/w/d) ASPICE für Entwicklungsprozesse Weissach
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Norderstedt
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG IT Security Expert (m/w/d) Digital Workplace Weilimdorf
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Embedded Software Developer (w/m/d) Böblingen
SimonsVoss Technologies GmbH-Firmenlogo
SimonsVoss Technologies GmbH Senior Middleware Stack Architect (m/w/d) Unterföhring bei München
DIgSILENT GmbH-Firmenlogo
DIgSILENT GmbH Ingenieur Elektrotechnik (w/m/d) Anwendungsentwickler C++ Gomaringen
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Service-Experte (w/m/d) Data-Streaming Weilimdorf
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.