Mobilfunk 06.06.2003, 18:25 Uhr

Vorsicht Handy – bitte lächeln

Alternativ zum Trend der konsequent und kompromisslos miniaturisierten Handyzwerge gibt es jetzt immer mehr GSM-Telefone, bei denen der mobile Bürokomfort an oberster Stelle steht. Als Spaßelemente bauen die Hersteller jetzt auch noch eine kleine Digitalkamera in diese Allroundtalente ein, wobei die Auflösung von bis zu 0,3 Megapixel die Bildqualität doch stark begrenzt. Wir haben vier aktuelle Geräte verglichen – vom exklusiv über Vodafone vertriebenen Klappdeckelgerät bis zum komfortablen Minibüro mit Touchscreen.

Gerade einmal ein Jahr alt sind in Deutschland die ersten Kamerahandys für das von den Netzbetreibern stark forcierte „Multimedia Messaging“. Nokia, Panasonic und Sharp waren die Vorreiter. Im Mai 2003 hat nun Vodafone das Sharp GX 10, ein typisch japanisches Klappdeckelgerät, durch den leicht modifizierten Nachfolger GX 10i ersetzt, der vor allem Tribandtechnologie besitzt.
Das SGH-V200 von Samsung integriert die Minikamera sogar trickreich ins Klappscharnier und lässt sich über ein Stellrädchen an der linken Seite um 180° verdrehen. So lassen sich sowohl entfernte Gegenstände als auch Selbstporträts knipsen.
Beide Geräte bieten nur eine Bildauflösung von 352 x 288 Pixel (0,1 Megapixel) und sind bauartbedingt nur mit einem sehr einfachen Miniobjektiv mit Festbrennweite ausgestattet. Im Vergleich zu aktuellen Digitalkameras – selbst aus dem unteren Preissegment – ist die Bildqualität per Handy alles andere als berauschend. Bei schlechten Lichtverhältnissen wird es sehr problematisch, weil die Kamerahandys ohne Blitzlicht auskommen müssen.
Allerdings: Die Handykameras sind nicht als Ersatz einer Digitalkamera gedacht, sondern für den Bildversand via MMS oder zur individuellen Gestaltung eines Hintergrundmotivs für das Handydisplay. Hierfür reichen Auflösung und Bildqualität recht gut.
Beim Sharp können die Bilder bereits während der Aufnahme Platz sparend in Miniformaten mit 60 x 80 Pixel bzw. 120 x 160 Pixel gespeichert werden. Das Samsung hat ein in 20 Stufen verstellbares Digitalzoom, das bis zu 2,5fach vergrößern kann.
Die beiden anderen getesteten Handys haben die Kamera konventionell im Geräterücken und bieten dadurch etwas mehr Platz für ein besseres Objektiv und für einen höherwertigen Bildaufnahme-Chip. Sie knipsen immerhin in VGA-Bildauflösung mit 640 x 480 Pixel (0,3 Megapixel), haben aber ebenfalls nur ein Fixfocus-Objektiv. Insgesamt eignen sich die Aufnahmen dieser Kameras noch für die Gestaltung der eigenen Homepage und taugen für einfache, kleine Papierabzüge.
Das Nokia 3650 ist mit 134 g Betriebsgewicht deutlich schwerer und auch bei den Abmessungen unhandlicher als die beiden Klappdeckelgeräte, enthält aber eine unter dem Akku verstaute herausnehmbare Multimediacard und kann die Bilder drahtlos per Bluetooth zu einem anderen Handy, einem PC oder zu einer entsprechend ausgestatteten Fotolabor-Orderstation senden.
Etwas kürzer, dafür nicht so elegant gestylt ist das P800 von Sony Ericsson, bietet dafür mit seinen 160 g einen richtigen PDA mit Touchscreen. Mit dem Memorystick Duo als Wechselspeichermedium eignet sich das Sony Ericsson auch als mobiler MP3-Player – ein passendes Stereo-Headset gehört zum Lieferumfang. Darüber hinaus lassen sich auch MP4-Videos abspielen. Das Nokia hat zwar keinen MP3-Player, spielt aber mittels RealOne-Player Videos ab und kann als erstes Handy kurze Videoclips aufnehmen – allerdings begrenzt auf 15 s.
Auch bei den Kamerahandys ist eine konsequente Miniaturisierung nicht aufzuhalten. So will Siemens in diesen Wochen das 108 mm lange SX1 auf den Markt bringen, das trotz Multimediacardschacht an der Seite und großem Grafikdisplay (35 x 43 mm) mit 65 536 Farben nur 116 g wiegt und 20 mm flach ist. Dieses Handy mit integriertem MP3- und Packet-Video-Player hat die Zifferntasten sehr ungewöhnlich in zwei Reihen links und rechts neben dem Display – dies bringt aber den Vorteil, dass die interaktive Bedienoberfläche auf nicht weniger als 10 Softkeys aufbauen kann.
Auch weitere Hersteller bringen im Sommer Geräte mit eingebauter Kamera. Unmittelbar vor Redaktionsschluss begann die Vermarktung des myX-6 von Sagem, das 106 g leicht ist und ebenfalls ein großes Display mit 65 536 Farben besitzt. Das leichteste aktuelle Kamerahandy hat seit kurzem Nokia im Angebot – das 7250 wiegt lediglich 92 g und enthält als Gimmick ein UKW-Radio.
Dennoch: Auch diese neuen Kamerahandys arbeiten nur mit Festbrennweite und VGA-Auflösung. In Japan führt NTT Docomo zurzeit Geräte mit 1-Megapixel-CCD in den Markt ein, als Hersteller sollen als Erste NEC und Panasonic in den dortigen Markt gehen.
PETER PERNSTEINER

Ein Beitrag von:

  • Peter Pernsteiner

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

RTB GmbH & Co. KG-Firmenlogo
RTB GmbH & Co. KG Senior-Entwicklungs-Ingenieur/in Embedded-Software (m/w/d) Bad Lippspringe, Kamen
SKF GmbH-Firmenlogo
SKF GmbH Fertigungsingenieur (m/w/d) Betriebstechnik (OT) / Digitalisierung Schweinfurt
B. Braun Melsungen AG-Firmenlogo
B. Braun Melsungen AG Applikationsingenieur (w/m/d) MES Melsungen
Excellence AG-Firmenlogo
Excellence AG Embedded Software Entwickler C/C++ (m/w/d) Düsseldorf
Torqeedo GmbH-Firmenlogo
Torqeedo GmbH Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w/d) für elektrische Antriebssysteme Gilching
Ford-Werke GmbH-Firmenlogo
Ford-Werke GmbH Connectivity System Engineer (d/f/m) Köln, Home-Office
Ford-Werke GmbH-Firmenlogo
Ford-Werke GmbH Connectivity Component System Engineer (d/f/m) Köln, Home-Office
JOSEPH VÖGELE AG-Firmenlogo
JOSEPH VÖGELE AG Software-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Technische Informatik Ludwigshafen
HUK-COBURG Versicherungsgruppe-Firmenlogo
HUK-COBURG Versicherungsgruppe Mathematiker:in zur Tarifierung und Produktgestaltung Coburg
Ravensburger AG-Firmenlogo
Ravensburger AG Prototypenentwickler elektronische Spielwaren (m/w/d) Ravensburg

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.