Andrang bei Twitter 22.10.2013, 11:09 Uhr

Technische Panne führt zu weltweiten Störungen bei Facebook

Weltweite technische Störungen auf Facebook sorgten am Montagnachmittag für Aufregung: Stundenlang erhielten die Nutzer des sozialen Netzwerkes beim Versuch, ihren Status zu aktualisieren oder zu kommentieren eine Fehlermeldung. Auf Twitter herrschte derweil Hochbetrieb.

Facebook war am Montag weltweit mehrere Stunden nicht voll erreichbar. Weltweite IT-Probleme sind bei den Netzwerk äußerst selten. Auf Twitter häuften sich die hämischen Kommentare.

Facebook war am Montag weltweit mehrere Stunden nicht voll erreichbar. Weltweite IT-Probleme sind bei den Netzwerk äußerst selten. Auf Twitter häuften sich die hämischen Kommentare.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Was passiert, wenn das weltweit größte soziale Netzwerk aufgrund einer technischen Panne vorübergehend gestört ist? Gestern wurde die Geduld von Hunderten von Millionen Facebook-Nutzern auf die Probe gestellt. Für mehrere Stunden hakte es im Online-Netzwerk gewaltig. Zwar blieb Facebook grundsätzlich erreichbar, aber auf Kommentare, „Gefällt mir“ oder Status-Aktualisierungen gab es jeweils eine kurze, nichtssagende Fehlermeldung: „Beim Aktualisieren deines Status ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten wieder.“

Panne durch Wartungsarbeiten verursacht

Aus den Minuten wurden dann doch einige Stunden, bis die Facebook-Gemeinde am Abend wieder wie gewohnt kommentieren, liken und teilen konnte. Bis dahin war die Aufregung weltweit groß und bei Twitter überschlugen sich die Kommentare. Auch Tina Kulow, eine Sprecherin von Facebook Deutschland, nutzte den Kurzmeldungsdienst und twitterte: „Die Probleme bei Facebook sind bekannt und wir sind dran.“

Am Abend dann die Entwarnung auf der eigenen Facebook-Seite: „Während der Durchführung von Wartungsarbeiten am Netzwerk heute, kam es zu einer Störung, bei der einige Nutzer zeitweilig keine Statusmeldungen posten konnten. Wir konnten das Problem schnell lösen und sind nun wieder zu 100 Prozent verfügbar. Wir entschuldigen uns für die möglicherweise entstandenen Unannehmlichkeiten.“

Zwischen einer und drei Stunden soll die Störung in verschiedenen Regionen gedauert haben. Dass es hin und wieder technische Probleme bei den Status-Aktualisierungen der Facebook-Nutzer gibt, ist nicht außergewöhnlich. Dass von der Störung das gesamte globale Netzwerk betroffen war, hingegen schon. Weltweit hat Facebook mehr als 1,1 Milliarden Nutzer, in Deutschland sind es mehr als 25 Millionen. Die Panne hatte darüber hinaus vermutlich noch weitere „Opfer“, denn viele Internetseiten und deren Anwendungen sind direkt mit Facebook verbunden. Fehlermeldungen waren auch hier zu beobachten.

Ironische Kommentare bei Twitter und Online-Meldungen

Bei Twitter belebte der Ausfall der Konkurrenz vor allem den Austausch ironischer Kommentare: „Teenager weltweit überlegen, bei ihren Freunden zu klingeln.“ Aber auch in den Kommentaren anderer Online-Nachrichten gaben sich die Nutzer selbstironisch und humorvoll. Jemand fragte sich „was wohl passiert, wenn Facebook UND Twitter mal zeitweise ausfallen?“, oder „wer versorgt nun die traumatisierten Teenager?“.

„Vielleicht beginnt die arbeitende Bevölkerung nun wieder mit der Arbeit?“, lautete ein anderer Kommentar. Ein anderer Twitter-User vermutete, dass „wohl die Schnittstelle für oder von der NSA aktualisiert“ wurde. Etliche Nutzer konnten in der Panne aber auch die positiven Auswirkungen erkennen und freuten sich über „ein paar Minuten Ruhe“ oder darüber, dass „das Leben wieder einen Sinn hat“. Oder fanden die Nachricht generell nicht besonders spannend: „Gähn“.

Top Stellenangebote

Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Bauingenieurwesen München
ABB AG-Firmenlogo
ABB AG Gruppenleiter (m/w) Engineering Paint Friedberg
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Entwicklungsingenieur (m/w) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Messingenieur (m/w) für die Programmierung optischer Messmaschinen im Bereich Applikationen Pforzheim
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Gruppenleiter LED-Messtechnik (m/w) München
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Leiter Produktionsplanung (m/w) mit Arbeitsvorbereitung, Auftragsplanung und -steuerung München
HENSOLDT Service Ingenieur Sekundärradar (m/w) Taufkirchen
Max-Planck-Institut für Physik Werner-Heisenberg-Institut Ingenieur/-in Verfahrenstechnik München
VISHAY ELECTRONIC GmbH ESTA Capacitors Division Sales and Application Engineer (m/w) für den Bereich Leistungskondensatoren Landshut
Toho Tenax Europe GmbH-Firmenlogo
Toho Tenax Europe GmbH Prozessingenieur (m/w) TPUD Heinsberg-Oberbruch