TELEKOM BIETET INLANDSTARIF FÜR LTE 18.06.2014, 11:04 Uhr

Roaming-Gebühren bröckeln noch vor dem Verbot

Ab Ende 2015 soll es in der ganzen EU keine Extrakosten mehr für die Mobilfunk-Nutzung im Ausland geben. Die Deutsche Telekom bietet einen entsprechenden Tarif schon jetzt für den neuen Standard LTE an.

Handy-Nutzung im Urlaub: Roaming-Gebühren soll es ab Ende 2015 gar nicht mehr geben. 

Handy-Nutzung im Urlaub: Roaming-Gebühren soll es ab Ende 2015 gar nicht mehr geben. 

Foto: Deutsche Telekom

Erst Anfang 2014 hat Timotheus Höttges den Job als Chef der Deutschen Telekom von René Obermann übernommen. Schon bei der Hauptversammlung der Aktionäre Mitte Mai in Köln sorgte er für einen Paukenschlag, als er die Roaming-Gebühren in der EU für komplett überflüssig erklärte.  Geschicktes Marketing? Ein Image-Coup? Das europäische Parlament hat ja ohnehin schon beschlossen, dass Ende nächsten Jahres Schluss sein soll mit den Extra-Kosten im EU-Ausland – sowohl fürs Telefonieren als auch fürs Daten-Roaming. Die EU-Staaten müssen zwar noch zustimmen, aber das gilt als ziemlich sicher.

Nun geht das Bonner Unternehmen einen ersten praktischen Schritt, um das Verbot vorwegzunehmen: Kunden mit einem LTE-fähigen Mobilfunkvertrag können die leistungsstarke Datenverbindung künftig in einigen Ländern ohne Zusatzkosten nutzen. Mit Netzbetreibern in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen hat die Telekom bereits entsprechende Verträge geschlossen. Großbritannien solle in Kürze folgen, weitere Abschlüsse seien in Planung, heißt es. LTE bietet Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde und ist damit deutlich schneller als der UMTS-Standard. Zwar hängt die tatsächliche Leistung vom Endgerät, vom Tarif und auch von der Verfügbarkeit im Ausland ab, aber das Angebot dürfte für viele Nutzer attraktiv sein.

Wettkampf um das beste Netz

Die Telekom übt damit ordentlich Druck auf die Mitbewerber aus. Vodafone beispielsweise bietet LTE-Nutzung im Ausland seit kurzem für 2,99 Euro extra pro Tag an. Bei O2 gibt es eine Reihe von Tarifen, die je nach Leistung und Land bis zu knapp 60 Euro im Monat Extra-Kosten bedeuten.

Techniker auf LTE-Sendemast: LTE bietet Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde und ist damit deutlich schneller als der UMTS-Standard. Die LTE-Netze werden zunehmend ausgebaut und damit auch im Ausland immer öfter verfügbar.

Techniker auf LTE-Sendemast: LTE bietet Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde und ist damit deutlich schneller als der UMTS-Standard. Die LTE-Netze werden zunehmend ausgebaut und damit auch im Ausland immer öfter verfügbar.

Foto: Deutsche Telekom

Alle großen Anbieter liefern sich seit Monaten einen Wettbewerb um das beste LTE-Netz. Die tatsächliche Leistung liegt häufig noch deutlich unter dem theoretischen Potenzial von 100 Mbit/s. Bei den Kunden werben die Provider mit schnellem Webseiten-Aufbau, stabilem Videostreaming und kurzen Up- und Download-Zeiten durch LTE.

Weitere neue Tarifoptionen

Vor Beginn der Urlaubszeit hatte die Telekom bereits eine ähnliche Tarif-Kampagne gestartet. Ihre Kunden können seit Anfang Mai mit den Datenpässen „Travel & Surf” weltweit zu Preisen wie in den Ländern der Europäischen Union online gehen. Einen solchen Tagespass gibt es ab 2,95 Euro, die Kosten hängen ansonsten vom Zielland ab. Zum 1. Juli führt die Telekom zudem die Auslands-Tarifoption „All Inclusive“ ein, die allen Vertragskunden mit einer Inlands-Flatrate zur Verfügung stehen soll. Sie können dann auch im EU-Ausland zum Festpreis unbegrenzt telefonieren, SMS schreiben und mobil online gehen – ohne zusätzliche Roaming-Kosten. Bei einer Laufzeit von zwölf Monaten kostet die Vertragsoption monatlich fünf Euro. Bei anderen Unternehmen gibt es bereits ähnliche Angebote, beispielsweise die Reise-Flat von Base.

Top Stellenangebote

BORSIG ZM Compression GmbH-Firmenlogo
BORSIG ZM Compression GmbH Verfahrensingenieur/in Meerane
Bourns Sensors GmbH-Firmenlogo
Bourns Sensors GmbH Ingenieur/in Prozessentwicklung / Verbindungstechnik Taufkirchen / München
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Projektingenieur Konstruktiver Ingenieurbau (m/w) Stuttgart
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Projektingenieur Leit- und Sicherungstechnik (m/w) Stuttgart
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Projektingenieur Tunnelbau (m/w) Stuttgart
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Prozessingenieur (m/w) deutschlandweit
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Versuchsingenieur Kraftstoffversorgungsanlagen (m/w) Stuttgart
ExxonMobil Chemical Central Europe GmbH-Firmenlogo
ExxonMobil Chemical Central Europe GmbH Technischer Vertriebsingenieur (m/w) Köln
Emerson Climate Technologies GmbH Application Engineer for electronic products in the HVAC/R industry (m/f) Aachen
Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co.-Firmenlogo
Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co. Patentingenieur / Wirtschaftsingenieur (m/w) Bielefeld