E-Business 17.06.2005, 18:39 Uhr

Onlineauktionen sind auch ein Paradies für Hehler  

Illegale Waren wie Medikamente, Waffen oder gefälschte Markenartikel finden immer häufiger über das Internet ihre Abnehmer. Besonders gefährlich ist der Handel mit Medikamenten, die ohne Beratung und ohne Mengenbeschränkung an die Käufer gehen. Online-Auktionshäuser sind sich dieses Problems sehr bewusst, aber ihr Kampf gleicht dem Rennen zwischen Igel und Hase.

Die Fahnder der nordrhein-westfälischen Verbraucherzentrale wurden schnell fündig. Sie suchten in Internetauktionen nach verbotenem Handel mit Medikamenten, bestellten sie – und bekamen sie tatsächlich geliefert. So spielte denn Wolfgang Schuldzinski, Leiter des neuen Projekts „Markttransparenz im Gesundheitswesen“, kürzlich in der Jahrespressekonferenz auch kritisch fragend auf das Werbemotto von Ebay an: „Drei, zwei, eins – krank?“

Schuldzinski berichtete von der sprichwörtlichen Spitze des Eisbergs: Die Auktionshäuser versuchen mühsam, den Handel mit illegalen Waren zu verhindern. „Wer in virtuellen Auktionshäusern ein Arzneimittelschnäppchen machen will“, sagt Schuldzinski, „ist von gesundheitsgefährdenden Dosierungen und unkalkulierbaren Nebenwirkungen nur einen Mausklick entfernt.“

Obwohl Privatpersonen der Verkauf von Medikamenten grundsätzlich verboten ist, wechseln etwa Antibabypillen die Besitzerin, weil die verhütende Wirkung der Sicherheitssysteme der Online-Marktplätze versagt. So sind laut Verbraucherzentrale beim Marktführer Ebay vom Schmerz- übers Schlaf- bis zum Grippemittel via Suchmaschine über 1000 Präparate zu finden. Rund 130 Apotheken locken von Schlaflosigkeit oder Kopfschmerz Geplagte zu erwerben, was im Rahmen der Selbstmedikation Linderung oder Heilung verspricht.

„Mengenbeschränkungen gibt“s beim Online-Medikamentenkauf offenbar nicht“, monieren die Verbraucherschützer. „Das Ordern von 15 Packungen à 20 Schlaftabletten hat ohne Probleme funktioniert“, berichtet Schuldzinski. „Obwohl die Empfehlung unabhängiger Experten lautet, nur ein bis zwei Tabletten vor dem Schlafengehen und diese auch nicht länger als einige Tage einzunehmen, wurde die Bestellung von 300 Stück ohne Einwände akzeptiert.“

Seine Forderung: Medikamente dürfen grundsätzlich nicht bei einer Versteigerung unter den Hammer kommen. Außerdem müssten Ebay & Co. lückenlos sicherstellen, dass niemand außer Apothekern überhaupt Medikamente in den Handel bringen kann. Während die Sicherheitssysteme wenigstens bei Ebay meist dem Auktionsende zuvorkamen und das Angebot verschwand, versagt die verhütende Wirkung logischerweise beim Sofortkauf. Der Internethandel kennt kaum Tabus: Lebende Tiere werden ebenso angeboten wie Waffen oder gefälschte Markenware. Der Devotionalienhandel extremistischer Gruppen blüht, Kinderpornografie findet Käufer, mit nicht freigeschalteten Handys wird betrogen – in der Anonymität des Internets fühlen Hehler sich relativ sicher.

Maike Fuest von Ebay, dem größten aller Internet-Auktionshäuser, kennt die Probleme: „Für die Rechtmäßigkeit ihrer bei Ebay eingestellten Angebote sind die jeweiligen Verkäufer selbst verantwortlich. Wer die gesetzlichen Vorschriften missachtet, macht sich gegebenenfalls sogar strafbar.“ Ebay stellt für die Nutzer umfangreiche Informationen (in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen) bereit, ob und inwieweit der Handel mit bestimmten Artikeln auf dem Online-Marktplatz zulässig ist.

Zu den Verkaufsangeboten, die nicht gehandelt werden dürfen, gehören unter anderem jugendgefährdende, volksverhetzende und gewaltverherrlichende Artikel. In einigen Bereichen gehen die Ebay-Richtlinien über die gesetzlichen Vorschriften hinaus. Beispielsweise ist der Handel mit lebenden Tieren grundsätzlich gesetzlich zulässig. Ebay verbietet diesen Handel.

Außerdem erhalten Verkäufer, die in ihrer Artikelbeschreibung Schlüsselbegriffe benutzen, die auf die Unzulässigkeit eines Angebots hinweisen, bereits Warnmitteilungen, noch bevor der Artikel in den Marktplatz eingestellt wird. Die fordern den Verkäufer auf, die Zulässigkeit des Artikels zu prüfen. Darüber hinaus, sagt Fuest, sucht das Ebay-Sicherheitsteam stichprobenartig nach unzulässigen Angeboten auf dem Marktplatz, löscht sie und leitet eventuell weitere Schritte gegen die jeweiligen Anbieter ein.

Schließlich geht das Ebay-Team Hinweisen von Behörden, der Marktplatznutzer sowie anderer Hinweisgeber auf Artikel nach, die diese Ebay als fragwürdig oder unzulässig melden. „Es kommt zum Beispiel auch vor, dass wir Hinweise von Aufsichtsbehörden oder Ministerien erhalten, die uns im Rahmen des Gebiets, auf dem sie jeweils Spezialisten sind, Hinweise auf die Unzulässigkeit eines Artikels geben, der dann von uns ebenfalls gelöscht wird.

Wir arbeiten hier beispielsweise mit dem Bundesamt für Naturschutz und dem Pflanzenschutzdienst Regierungspräsidium Freiburg zusammen.“ Und schließlich gingen Straftäter „aufgrund der Transparenz des Ebay-Marktplatzes ein hohes Entdeckungsrisiko ein“.

Das ist nicht von der Hand zu weisen, wie ein Beispiel zeigt: So waren den Forschern der Ruhr-Universität Bochum 70 hochwertige Mikroskope abhanden gekommen. Der Schaden lag bei 100 000 €. Die Mitarbeiter recherchierten auf eigene Faust im Internet – auch bei Ebay. In der vorigen Woche konnten sie feiern: Acht der Lupen stehen wieder im Haus der Lehre.

 

Von Eberhard Liliensiek

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG IT Security Expert (m/w/d) Digital Workplace Weilimdorf
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Informatiker als Softwareentwickler C++/Qt für industrielle Systeme (m/w/d) Garching bei München, München
Pixida-Firmenlogo
Pixida Functional Owner – Digital Services und Connected Devices (m/w/d) München
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Softwareingenieur (m/w/d) ASPICE für Entwicklungsprozesse Weissach
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Norderstedt
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Embedded Software Developer (w/m/d) Böblingen
SimonsVoss Technologies GmbH-Firmenlogo
SimonsVoss Technologies GmbH Senior Middleware Stack Architect (m/w/d) Unterföhring bei München
DIgSILENT GmbH-Firmenlogo
DIgSILENT GmbH Ingenieur Elektrotechnik (w/m/d) Anwendungsentwickler C++ Gomaringen
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Service-Experte (w/m/d) Data-Streaming Weilimdorf
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.