CeBIT 2012 09.03.2012, 12:00 Uhr

Neue Anwendungen für den digitalen Personalausweis

In Hannover stellen zahlreiche Unternehmen und Kommunen neue Anwendungen für den digitalen Personalausweis vor

Seit einem Jahr gibt es den neuen Personalausweis, der über Zusatzfunktionen verschiedene Onlineanwendungen anbietet. Bislang waren es nur 36 Angebote, doch auf der CeBIT 2012 werden nun einige neue Anwendungen vorgestellt. Die Bundesdruckerei zeigt zusammen mit der BIW-Bank und der Firma Xcom, wie der Ausweis im Bankgeschäft benutzt werden kann. So lassen sich mit ihm nicht nur Konten eröffnen, sondern er dient auch der Identifizierung als Alternative zum Postident-Verfahren. Und die Unternehmen zeigen, wie der Ausweis an Geldautomaten neben der Bargeldabhebung sogar zur Kontoabfrage eingesetzt werden kann.

Neue Anwendungen gibt es auch seitens der Kommunen. Der kommunale Dienstleister Citeq entwickelte mit der Procilon ITSolutions GmbH für die Stadt Münster ein Anwendungsbeispiel für eine Ad-hoc-Signatur für den „Antrag auf Gebäudevermessung beim Katasteramt“, der bislang auf Papier eigenhändig unterschrieben werden musste. Für die Bürger ist diese digitale Unterschrift, die nur für wenige Tage gültig ist, kostenlos, weil die Kosten durch Einsparungen bei den Verwaltungsprozessen ausgeglichen werden können.

Weiteren 18 Kommunalverwaltungen in Nordrhein-Westfalen steht diese Anwendung zur Verfügung. Citeq-Betriebsleiter Stefan Schoenfelder meint, dass „Bürger den Onlineweg erst dann intensiv nutzen werden, wenn er zum Standard geworden ist“. Die Kommunen müssten daher einen Großteil ihrer rund 400 Antragsverfahren für den neuen Personalausweis fit machen. Das sei jedoch nur in Kooperationen zu leisten.

Mit dem digitalen Personalausweis das „Bürgerkonto“ verwalten

In Bayern gibt es seit Kurzem ein Onlineportal, über das nach einer einmaligen Authentifizierung alle Onlinedienste der bayerischen Verwaltung bereitstehen sollen. Jeder Nutzer richtet für sich ein „Bürgerkonto“ ein. Über die Onlineausweisfunktion des neuen Personalausweises kann er dann alle Bürgerdienste des Serviceportals nutzen.

Derzeit verwenden allerdings nur Ingolstadt und Würzburg das Portal. Ingolstadt beispielsweise bietet online unter anderem die Meldebestätigung an, die Aufenthaltsbescheinigung, die Adressänderung bei einem Umzug innerhalb der Stadt sowie Dienste rund um das Auto wie das Wunschkennzeichen, die Fahrzeugzulassung und die Feinstaubplakette.

Eine App macht das Handy zum digitalen Personalausweis

Auf den mobilen Bereich zielt eine laufende Entwicklung der Bundesdruckerei: Eine App für Android-Geräte soll die Ausweisfunktionen auf Handys übertragen. Bundesdruckerei-Manager Frank Dietrich glaubt, dass die Identitätsmerkmale auch auf dem Handy sicher gespeichert werden können, da „beispielsweise die SIM-Karte in Mobiltelefonen als Erzeuger und Speicher von privatem Schlüsselmaterial genutzt werden kann“. Die persönlichen Informationen sollen jedenfalls durch eine PIN und einen besonders gesicherten Speicher auf dem Handy geschützt werden, der bei Bezahlanwendungen bereits zum Einsatz kommt.

Außerdem soll über ein Verfahren sichergestellt werden, dass der Nutzer eines mobilen Geräts auch tatsächlich derjenige ist, für den er sich ausgibt. So wird ein Dienstleister eingeschaltet, zu dem der Nutzer zunächst über ein Lesegerät, eine Ausweis-App und eine Internetverbindung seine elektronischen Identitätsdaten schickt. Der Dienstleister erstellt einen kryptografischen Schlüssel, ein sogenanntes „Soft Token“, das er dann über eine sichere Verbindung zum Handy des Nutzers schickt. Dort läuft eine App, die mithilfe des Tokens einen privaten Schlüssel erzeugt und in einem besonders sicheren Bereich des Smartphone-Speichers, dem sogenannten „Secure Element“, speichert. Wenn der Bürger sich über sein Handy ausweisen will, schickt er einen verschlüsselten Befehl zum Dienstleister, der dann die Identitätsdaten an denjenigen schickt, der sie abfragen will.

Studie: Der digitale Personalausweis ist sicher

Das Verfahren befindet sich derzeit erst in der Entwicklung und wurde noch nicht auf seine Sicherheit hin überprüft. Unter anderem gilt es, etwaiger Schadsoftware den Zugriff auf die geschützten Daten oder die PIN verlässlich zu verweigern. Insbesondere das Android-Betriebssystem gilt mittlerweile als das mobile System, das die meisten Viren, Würmer und Trojaner auf sich zieht.

Der digitale Personalausweis selbst gilt jedenfalls immer noch als relativ sicher. So stellte die Studie „Identität 2020“ des Vereins Sichere Identität Berlin-Brandenburg fest, dass seine Sicherheit „bei aller Kritik besser ist als die meisten existierenden Alternativen im Business-Umfeld oder auch in anderen Ländern“.

Ein Beitrag von:

  • Christiane Schulzki-Haddouti

    Freie Journalistin und Buchautorin in Bonn. Scherpunktthemen: Bürgerrechte, Informationsfreiheit, Datenschutz und Medienethik.

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Excellence AG-Firmenlogo
Excellence AG Embedded Software Entwickler C/C++ (m/w/d) Düsseldorf
Torqeedo GmbH-Firmenlogo
Torqeedo GmbH Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w/d) für elektrische Antriebssysteme Gilching
JOSEPH VÖGELE AG-Firmenlogo
JOSEPH VÖGELE AG Software-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Technische Informatik Ludwigshafen
HUK-COBURG Versicherungsgruppe-Firmenlogo
HUK-COBURG Versicherungsgruppe Mathematiker:in zur Tarifierung und Produktgestaltung Coburg
Ravensburger AG-Firmenlogo
Ravensburger AG Prototypenentwickler elektronische Spielwaren (m/w/d) Ravensburg
Murrelektronik GmbH-Firmenlogo
Murrelektronik GmbH Applikationsingenieur / -Techniker (m/w/d) Oppenweiler
über D. Kremer Consulting-Firmenlogo
über D. Kremer Consulting Softwareentwickler / Software Developer (g*) Großraum Bielefeld/Herford
Dynamic Engineering GmbH-Firmenlogo
Dynamic Engineering GmbH Software Entwickler (m/w/d) Embedded Systeme München
Hexagon DEU02 GmbH-Firmenlogo
Hexagon DEU02 GmbH Software-Projekt- und Anwendungsingenieur (m/w/d) Köln
WAFIOS AG-Firmenlogo
WAFIOS AG Elektro- und Softwareentwickler (m/w/d) Reutlingen

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.