Software 18.02.2000, 17:24 Uhr

Musikbox im Miniformat

Im MP3-Format lässt sich Musik nicht nur über das Internet übertragen, sondern auch extrem Platz sparend speichern. Der Terratec M3PO kann das sogar auf der PC-Festplatte.

Auf der zusätzlichen Festplatte des CD-Players Terratec M3PO lässt sich etwa eine Woche Musik speichern. Kostenpunkt: zurzeit etwa 200 DM. Und die Preise für Festplatten sinken weiter.
Eine Woche Musik entspricht etwa 150 CDs, ergibt also einen Stundenpreis von ungefähr 1,50 DM. Das ist noch weniger, als das Brennen von Marken-CD-Rs kostet (CD-Recordable: eine beschreibbare CD).
Der 888 DM teure Terratec gibt ganz normale Musik-CDs wieder, aber auch mit MP3-Musik bespielte CD-Rs. Dafür braucht es einen Computer, der das Herunterladen von MP3-Musikdateien aus dem Internet erledigt oder Musik von CDs und anderen Quellen in MP3-Daten umwandelt. Dazu gehört ein CD-Brenner für die endgültige MP3-CD-R-Erstellung.
Die Hauptanwendung des M3PO besteht sicherlich im Abspielen von MP3-Musik. Dazu sind also selbst bespielte MP3-CD-Rs erforderlich. Auf eine solche Disc vom Typ 74 passen etwa zwölf Stunden Musik.
Gut ist, dass die mit dem PC angelegten Unterverzeichnisse komplett vom Player verstanden werden. Man kann sich so leicht durch die Struktur hindurchfinden. Zwar beinhaltet das Display des Gerätes nur vier Zeilen mit jeweils 20 Zeichen, doch lässt sich nach kurzer Eingewöhnung gut damit arbeiten.
Auch die langen Dateinamen von Windows 95/98 werden unterstützt, sowie die so genannten ID3-Tags, die sich als Textformat für MP3 durchgesetzt haben. Deren Editierung erlaubt der M3PO allerdings nicht. Das geht nur am PC.
Die Bedienung erfolgt maßgeblich über einen großen Drehknopf, der die im Display angezeigten, verschiedenen Funktionen steuert. Im Zusammenwirken mit vier in der Nähe angeordneten Tipptasten wird der Player zur intelligenten Musikbox mit blitzschnellem Zugriff.
Die Festplatte liefert Terratec allerdings nicht gleich mit. Das erscheint wegen des schnellen Preisverfalls durchaus sinnvoll. Als Festplatte eignen sich gewöhnliche IDE-Typen. Zurzeit ist eine Speicherkapazität von 20 MByte zu empfehlen (ca. 400 DM).
Wichtig ist: Die Platte muss leise sein, denn sie ist ja dauernd in Betrieb. Für sehr dynamikreiche Musik eignet sich der Terratec-Player also weniger. Bei Popmusik in Zimmerlautstärke fällt das Geräusch aber kaum auf. Besonders leise Festplatten gibt es von der Firma Maxtor.
Da der M3PO nicht in der Lage ist, eigene Aufnahmen durchzuführen, muss auch die Übertragung der MP3-Musik auf die Festplatte per CD-R erfolgen. Gut, dass dabei die gesamte darauf enthaltene Verzeichnisstruktur mit übernommen wird. Allerdings lassen sich auch beliebige einzelne Titel und Unterverzeichnisse von der CD-R auf die Platte kopieren.
Zwar lassen sich auch mit dem M3PO Verzeichnisstrukturen erstellen, doch geht das mit dem PC wesentlich leichter. Man sollte bereits vor dem Brennen daran denken.
Pro Stunde MP3-Musik dauert die Übertragung von der CD-R auf die Festplatte etwa 6 min. Ohne den abschaltbaren Secure-Mode geht das zwar in der halben Zeit, allerdings auch weniger sicher für die Daten.
Bei der Verwendung einer Festplatte können mit dem M3PO Abspiellisten erstellt und von der Harddisc abgerufen werden. Dies bedeutet eine gänzlich neue Art des Musikkonsums. Ein riesiges Archiv lässt sich durch beliebige Kombinationen von Titeln so immer wieder neu nutzen.
Klanglich teilt sich der M3PO in zwei Bereiche. Zur Wiedergabe normaler Musik-CDs nutzt er den Analog-Ausgangsteil des CD-Rom-Laufwerks. Der ist dem MP3-Teil unterlegen. Die Empfehlung: Geben Sie herkömmliche Musik-CDs auf einem Extra-CD-Player wieder. MP3-CD-Rs führt der Terratec-Player hingegen über den IDE-Bus zum Extra Digital/Analogwandler. Dabei fällt das Klangresultat erheblich besser aus.
Der Terratec M3PO ist insgesamt eine sehr gute Empfehlung für die Platz sparende Archivierung und faszinierend für den zukunftsorientierten PC- und Musikfan. Die hochwertige Verarbeitung mit dem sorgfältig gefertigten Ganzmetallgehäuse tut ihr Übriges. REINHARD PAPROTKA
Infos: Tel.: 02157/8179-0, Internet: http:// www.terratec.de .
Musik zum Stundenpreis von 1,50 DM: Der Terratec MP3O ist MP3- und CD-Player zugleich. Die zusätzliche Festplatte macht das Aufnehmen und Archivieren von MP3-Dateien zum preiswerten Vergnügen.

Von Reinhard Paprotka
Von Reinhard Paprotka

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Pixida-Firmenlogo
Pixida Functional Owner – Digital Services und Connected Devices (m/w/d) München
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Softwareingenieur (m/w/d) ASPICE für Entwicklungsprozesse Weissach
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Norderstedt
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG IT Security Expert (m/w/d) Digital Workplace Weilimdorf
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Embedded Software Developer (w/m/d) Böblingen
DIgSILENT GmbH-Firmenlogo
DIgSILENT GmbH Ingenieur Elektrotechnik (w/m/d) Anwendungsentwickler C++ Gomaringen
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Service-Experte (w/m/d) Data-Streaming Weilimdorf
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen
A. Eberle GmbH & Co. KG-Firmenlogo
A. Eberle GmbH & Co. KG Techniker / Ingenieur im Bereich Power Quality (m/w/d) Nürnberg
DMK Deutsches Milchkontor GmbH-Firmenlogo
DMK Deutsches Milchkontor GmbH PLC Software Engineer (m/w/d) Anlagentechnik Lebensmittelproduktion Georgsmarienhütte

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.