Microsoft Betriebssystem 13.01.2014, 14:00 Uhr

Marktstart für Windows 9 offenbar im Frühjahr 2015

Offiziell ist es bisher keineswegs. Aber Insider wie Paul Thurrott, der immerhin zu den besten Kennern des Microsoft Imperiums zählt, lässt keinen Zweifel: Windows 9 kommt rasch. Der Fahrplan sieht nach seiner Einschätzung so aus: Auf der BUILD Entwicklerkonferenz in San Francisco im April dieses Jahres wird die Einführung von Windows 9 bekannt gegeben. Ein Jahr später, im Frühjahr 2015, kommt Windows 9 dann tatsächlich auf den Markt.

Das aktuelle Microsoft-Betriebssystem Windows 8 hat sich als Flop erwiesen. Gerüchten zufolge soll bereits im im April die Einführung von Windows 9 bekannt gegeben werden, im Frühjahr 2015 wäre dann der Marktstart.   

Das aktuelle Microsoft-Betriebssystem Windows 8 hat sich als Flop erwiesen. Gerüchten zufolge soll bereits im im April die Einführung von Windows 9 bekannt gegeben werden, im Frühjahr 2015 wäre dann der Marktstart.   

Foto: dpa

Das was in der IT-Welt überall als „Windows 9“ apostrophiert wird, heißt bisher im Hause Microsoft lediglich „Threshold“. Dieser englisch-sprachige Deckname lässt sich am treffendsten mit „Eingang“ übersetzen.  Gegenwärtig befindet sich der gesamte Microsoft-Konzern in einer Phase des Umbaus. Enden soll diese Phase einige Wochen vor der BUILD-Konferenz in San Francisco.  Wesentliche Teile des Umbaus von Microsoft beschäftigen sich mit „Threshold“ oder künftig wohl „Windows 9“. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass in der heutigen IT-Welt  Windows nicht mehr automatisch ein Selbstläufer ist – wie das lange Jahre der Fall war und wie das Microsoft aus Sicht der großen Zahl der Kritiker schläfrig gemacht hat, soweit es um die Weiterentwicklung von Windows ging.

Bisher war nur eine neue Version von Windows 8 erwartet worden

Noch vor einigen Monaten war mehrheitlich eine neue Windows-8-Version erwartet worden. Dabei spielte eine Rolle dass Windows 8 bislang am Markt ungleich schlechter läuft als erwartet – und auch als Microsoft zugibt. Die jüngste Version, Windows 8.1, war gedacht, den Absatz anzukurbeln und wurde dazu als Upgrade von Microsoft sogar kostenlos angeboten.  Wie Paul Thurrott betont, läuft Windows 8 bislang nur auf rund 25 Millionen PCs  in aller Welt. Auf den ersten Blick mag das erstaunlich viel erscheinen. Im Vergleich zu den Milliarden PCs, die gegenwärtig weltweit in Betrieb sind, ist das aber erstaunlich wenig.

Die Anreize von Windows 9

Mit der Einführung von Windows 9 soll Windows 8 schlagartig – auch als Name – in der Versenkung verschwinden. Dabei hat die Entwicklung eines marktfähigen Windows 9 noch nicht einmal begonnen. Sie soll erst im Frühjahr dieses Jahres – nach Abschluss der Konzern-Neuordnung bei Microsoft anlaufen.  Vorgesehen scheint die Rückkehr zu einem klassischen Start-Menü wie es Windows in der Vergangenheit kennzeichnete. Allerdings steht bisher noch keineswegs fest, welche Funktionen dieses Start-Menü tatsächlich haben wird  – vermutlich aber weniger als in der Vergangenheit. Desweiteren vorgesehen scheint zu sein, dass sich ausser vielfältigen Desktop-Apps künftig auch die so genannten Metro-Apps  mit Windows 9 betreiben lassen.  Bei „Metro“ handelt es sich um eine Design-Sprache, die von Microsoft bei Windows 9 in ganz starkem Umfang benutzt werden soll. Fest steht allerdings schon jetzt, dass auf der BUILD-Konferenz in San Francisco noch nichts an technischen Details von Microsoft an aussenstehende Entwickler herausgegeben werden wird.

Microsoft plant Jahrestakt bei den Betriebssystemen

Nachdem schon Apple zu einem Jahrestakt bei den Upgrades oder Weiterentwicklungsstufen seiner Betriebssysteme übergegangen ist, spricht gegenwärtig viel dafür, dass Microsoft den gleichen Weg gehen wird und ebenfalls ein jährliches Update einführen wird.

Top Stellenangebote

Stromnetz Berlin GmbH Ingenieur (m/w) Netzleitstelle Berlin
DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG-Firmenlogo
DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG Projektbearbeiter (m/w) Stadtentwicklung Bielefeld
WACKER-Firmenlogo
WACKER Ingenieur (w/m) für das Bauwesen mit dem Schwerpunkt Hochbau / Konstruktiver Ingenieurbau Burghausen
Kistler Instrumente GmbH-Firmenlogo
Kistler Instrumente GmbH Key Account Manager (m/w) Qualitätsüberwachung im Bereich Automotive Manufacturing Sindelfingen, Home-Office
Cargill GmbH-Firmenlogo
Cargill GmbH Project & Process Engineering Manager (m/f) Hamburg-Harburg
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
THOST Projektmanagement GmbH Scheduler / Project Planner (m/f) Stockholm, Västerås (Schweden)
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Planer/innen für ITK-Netzwerktechnik München
Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH-Firmenlogo
Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH Diplom-Ingenieur / Bachelor / Master für Maschinenbau (m/w) Leipzig
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Mitarbeiter/innen für Energiemanagement und Anlagenoptimierung in städtischen Gebäuden München
Peek & Cloppenburg KG-Firmenlogo
Peek & Cloppenburg KG Projektleiter (M/W) Facility Management Baubereich Düsseldorf