Datenanalyse 20.05.2011, 19:53 Uhr

„Daten sind einer der wichtigsten Rohstoffe des 21. Jahrhunderts“

Aus Business Intelligence hat sich die umfassendere Disziplin Business Analytics entwickelt: Lösungen zur Analyse und Optimierung aller Unternehmensbereiche. Dieses Marktsegment wächst laut IDC bis 2014 jährlich um 7 %.

„Daten sind einer der wichtigsten Rohstoffe des 21. Jahrhunderts“, erklärt Hermann Wimmer, Präsident EMEA bei dem Datenspeicherspezialisten Teradata. „Bereits heute sind Logistikunternehmen, Einzelhändler oder Banken aufgrund der enormen Komplexität der globalisierten Märkte ohne Datenanalysen schlicht nicht mehr in der Lage, fundierte Entscheidungen zu treffen.“

Angesichts der exponentiellen Zunahme neuartiger Datenquellen wie Sensoren oder Social Media werde künftig die Fähigkeit für Unternehmen aller Branchen überlebenswichtig, diese Datenmengen effizient zu verarbeiten, aus ihnen neuartige Erkenntnisse zu gewinnen und mit diesen fundierte, schnelle und richtige Entscheidungen zu treffen.

„Alle Unternehmen wollen Kosten reduzieren oder mehr Umsatz machen“, sagt Olaf Scamperle, deutscher Manager bei der IBM-Tochter Cognos. „An der Kostenschraube hat man schon stark gedreht, die Logistik ist auch relativ gut aufgestellt, nun geht es etwa einem Fertiger darum, neue Kundensegmente zu finden und sehr effizient im Bereich Marketing zu arbeiten – oder seine Produktqualität zu erhöhen.“

Von der Echtzeitverarbeitung von Daten ist es für Scamperle nur ein kleiner Schritt zur Vorhersage. „Welches Kaufverhalten hat der Kunde vorher gezeigt? Und wie wahrscheinlich ist es, dass er sich für ein bestimmtes anderes Produkt entscheidet?“ Es gehe es um die Frage, welches Produkt der Kunde wahrscheinlicher ansehen werde als ein anderes, und ihm dies online zu präsentieren.

Die Auswertung des Kaufverhaltens kann sich direkt in einer optimierten Lagerhaltung sowie der effizienteren Logistik niederschlagen. Um jedoch die Kundenmeinung zu einem neuen Produkt zu erfahren, muss man in sozialen Netzwerken danach suchen.

Manche Hersteller verfügen bereits über Business-Analytics-Lösungen, um solche „Consumer Insights“ zu erzielen. „Zuerst wird durch ‚Crawling‘ Text aus E-Mails und anderen unstrukturierten Dokumenten gesammelt“, erläutert Oliver Oursin, Vertriebsmanager bei Cognos. „Im zweiten Schritt, dem ‚Scoring‘, wird segmentiert und die Semantik bewertet: Welche Worte benutzt der Kunde in seiner Beurteilung, positiv konnotierte oder negative? Welche Aussagen trifft er? Diese ‚Sedimentanalyse‘ können wir mit einer Analyse-Software ausführen.“ Eine integrierte Statistik-Software würde das „Text Mining“ übernehmen.

Damit auch unspezialisierte Sachbearbeiter Informationen auswerten können, bietet sich z. B. „Business Discovery“ von Qliktech an: Damit kann jeder Daten modellieren und auf Regelmäßigkeiten oder Trends auswerten. „Unser Produkt lässt sich in jeder Branche und von jeder Position einsetzen“, erläutert Richard Timperlake, Vertriebsdirektor des schwedischen Herstellers Qliktech. „Es könnte der Finanzsektor sein oder Fertigung oder Risk-Management.“

Binnen weniger Stunden habe man z. B. QlikView so konfiguriert, dass es ein bestimmtes Problem oder einen bestimmten Prozess untersucht. „Es könnte eine komplexe Betrugserkennung daraus entstehen oder eine Polizeianwendung“, erklärt Timperlake. Im Jahr 2010 steigerte Qliktech seinen weltweiten Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr um 44 % und adressiert, wie alle BA-Hersteller, zunehmend auch mobile Anwender. MICHAEL MATZER

Ein Beitrag von:

  • Michael Matzer

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

EschmannStahl GmbH-Firmenlogo
EschmannStahl GmbH Ingenieur für Automatisierungstechnik (M/W/D) Reichshof-Wehnrath
AGCO GmbH-Firmenlogo
AGCO GmbH Softwareentwickler (m/w/d) elektronische Steuergeräte Marktoberdorf
Lauer & Weiss GmbH-Firmenlogo
Lauer & Weiss GmbH Entwicklungsingenieur (m/w/d) modellbasierte Softwareentwicklung Fellbach bei Stuttgart
Lauer & Weiss GmbH-Firmenlogo
Lauer & Weiss GmbH Entwicklungsingenieur (m/w/d) Embedded Softwareim Bereich Automotive Fellbach bei Stuttgart
Lauer & Weiss GmbH-Firmenlogo
Lauer & Weiss GmbH Software-Entwickler (m/w/d)im BereichAutomotive Fellbach bei Stuttgart
Northrop Grumman LITEF GmbH-Firmenlogo
Northrop Grumman LITEF GmbH Softwareingenieur (m/w/d) Produktentwicklung Freiburg
TECCON Consulting&Engineering GmbH-Firmenlogo
TECCON Consulting&Engineering GmbH Softwareentwickler (m/w/d) Java / Spring / Hibernate / Maven keine Angabe
h.a.l.m. elektronik GmbH-Firmenlogo
h.a.l.m. elektronik GmbH Application Engineer (m/w/d) Solarzellen EL-Qualitätskontrolle mittels Machine-Learning Frankfurt am Main
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Development Engineer, Digital Signal Processing (m/f) Innsbruck (Österreich)
Bertrandt Services GmbH-Firmenlogo
Bertrandt Services GmbH Software Entwickler (m/w/d) keine Angabe

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.