Messen 01.12.2000, 17:27 Uhr

Das große Spiel um Markterfolg

Drei Jahre nach der ersten Vorstellung scheint das Konzept vom Web-Pad, dem mobilen Internet-Appliance, aufzugehen. Möglich macht das auch die drahtlose Kommunikation.

Produktneuheiten vom Camcorder bis zu komplexen Backup-Speicherlösungen – so weit reicht das Spektrum der Computermesse Comdex-Fall in der Spielermetropole Las Vegas. Michael Dell charakterisierte es so: „Diese Messe passt in diese Stadt. Alles ist bunt und glitzert, und ob es ein Erfolg wird, das ist das Risiko beim Spiel.“ Das gilt vor allem für die zahlreichen Neuheiten, die direkt an den Konsumenten adressiert sind: Renner waren bunte Organizer von Handspring, Palm oder Casio, während die vielen Internet-Terminals und Web-Pads u. a. von Honeywell, Vestel, National Semiconductor und anderen nach drei Jahren erst vor ihrem großen Durchbruch stehen.
Mobile Computer aller Form- und Größenklassen standen jedenfalls in der Publikumsgunst ganz oben. Die sie ermöglichenden Technologien waren Expertengespräch. Wie z. B. der hochintegrierte Prozessor Geode SC 2200 von National Semiconductor. Hier handelt es sich praktsich um ein komplettes Internet-Appliance bzw. einen Thin-Client auf einem Chip: Neben dem Intel-kompatiblen Prozessorkern integriert der Chip ein ISA-Bus-Interface mit seriellem-, parallelem- und Infrarot-Port, ein IDE-Interface für Compact-Flash-Karten, eine Audio-Schnittstelle, einen kompletten Video-Prozessor zur Ansteuerung von Röhren- und LCD-Monitoren sowie drei USB-Ports.
Für die Verbindung der Wep-Appliances untereinander und mit dem Web sorgen Funkverbindungen z. B. nach Bluetooth-Standard oder per Wireless-LAN nach IEEE 802.11. Michael Dell, Gründer und Chef von Dell-Computer machte das Thema „Wireless“ zum Schwerpunkt seiner Keynote-Rede. Beispiele: Ohne großen Verkabelungsaufwand können Computer und intelligente Hausgeräte miteinander vernetzt werden. Hotels können per drahtlosem Netzanschluss ihren Kunden unkomplizierten Zugang zum Internet gewähren, und auch für die Airlines ergeben sich neue Servicemodelle für ihre Vielflieger, wenn diese in der Lounge den drahtlosen Web-Anschluss vorfinden.
Wie so etwas funktionieren kann, zeigte auf der Comdex wiederum National Semiconductor, einer der stärksten Verfechter des Web-Pad-Konzeptes. Drei Web-Pads wurden mittels Bluetooth mit dem Internet Verbunden. Seitens der Pads wurden von National entwickelte Dongles eingesetzt: Kleine Bluetooth-Module, die an den USB-Port des Web-Pads angeschlossen werden.
Der Universal Serial Bus beginnt sich seit einigen Jahren als Erweiterungsport des PCs durchzusetzen. Peripherie vom digitalen Lautsprecher, Tastatur, Maus bis hin zu Scannern und Massenspeichern ist verfügbar. Auf der Comdex wurde nun der neue USB-2.0-Standard, der erst im April verabschiedet wurde, als Evolution des USB-Konzeptes vorgestellt. Compaq, HP, Intel, Lucent, Microsoft, NEC und Philips treiben die Entwicklung dieses Standards voran. USB 2.0 erweitert die Bandbreite des Busses von 12 Mbit/s auf beachtliche 480 Mbit/s. Damit werde eine ganze Reihe von Peripheriegeräten für den USB-Port erschlossen und die Notwendigkeit, so genannter „Legacy Connectivity“ – sprich dem alten parallelen und seriellen Port – immer geringer. Mit der hohen Bandbreite lassen sich auch Video-Kameras, schnelle Scanner und Printer sowie Massenspeicher sinnvoll am USB betreiben.
Nach Auskunft der beteiligten Firmen wird USB vor allem für Computerperipherie genutzt werden, während der IEE 1394-Bus, auch Firewire genannt, parallel dazu vor allem für Geräte der Konsumelektronik verwendet werden soll. jdb

 

Ein Beitrag von:

  • Jens D. Billerbeck

    Jens D. Billerbeck

    Leiter Content Management im VDI Verlag. Studierte Elektrotechnik in Duisburg und arbeitet seit seiner Schulzeit jounalistisch. Nach Volontariat und Studienabschluss Redakteur der VDI nachrichten u. a. für Mikroelektronik, Hard- und Software, digitale Medien und mehr.

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Northrop Grumman LITEF GmbH-Firmenlogo
Northrop Grumman LITEF GmbH Softwareingenieur (m/w/d) Produktentwicklung Freiburg
TECCON Consulting&Engineering GmbH-Firmenlogo
TECCON Consulting&Engineering GmbH Softwareentwickler (m/w/d) Java / Spring / Hibernate / Maven keine Angabe
h.a.l.m. elektronik GmbH-Firmenlogo
h.a.l.m. elektronik GmbH Application Engineer (m/w/d) Solarzellen EL-Qualitätskontrolle mittels Machine-Learning Frankfurt am Main
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Development Engineer, Digital Signal Processing (m/f) Innsbruck (Österreich)
Bertrandt Services GmbH-Firmenlogo
Bertrandt Services GmbH Software Entwickler (m/w/d) keine Angabe
Bertrandt Services GmbH-Firmenlogo
Bertrandt Services GmbH Embedded Software Entwickler (m/w/d) keine Angabe
Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR Entwicklungsingenieur*in Radar Software-Framework TIRY-System: Tracking and Imaging Radar Wachtberg bei Bonn
HENSOLDT-Firmenlogo
HENSOLDT Systemingenieur Airborne SIGINT (w/m/d) Ulm
EschmannStahl GmbH-Firmenlogo
EschmannStahl GmbH Ingenieur für Automatisierungstechnik (M/W/D) Reichshof-Wehnrath
AGCO GmbH-Firmenlogo
AGCO GmbH Softwareentwickler (m/w/d) elektronische Steuergeräte Marktoberdorf

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.