Gebäudetechnik 07.11.2008, 19:38 Uhr

Auf der Suche nach dem selbstlüftenden Fensterrahmen  

VDI nachrichten, Pirmasens, 7. 11. 08, rok – Fenster mit integrierter Zwangsbelüftung sollen das Problem der Schimmelbildung in unzureichend belüfteten Wohnungen lösen. Damit läge die Verantwortung für ausreichende Belüftung nicht mehr allein in der Hand des Wohnungsnutzers.

Nicht nur die Außenhülle von Gebäuden, sondern auch Türen und Fenster werden permanent besser isoliert. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen: Die Selbstlüftung der Gebäude durch Fugen konvergiert gegen Null und hinterlässt rasch ihre Spuren. Auch frisch sanierte Immobilien sind dann schnell in einem schlechteren bauphysikalischen Zustand als vor dem „Face-Lifting“. „Lüftung ist in der ganzen Energiediskussion ein oft vergessenes Problem“, betont Martin Schweppenhäuser, Pressesprecher der Profine-Gruppe.

Der Weltmarktführer unter den Herstellern von Fensterprofilen betreibt im rheinland-pfälzischen Pirmasens eine große Forschungs- und Entwicklungsabteilung und sucht dort nach Lösungen. „Die Fensterbaubranche hat schon lange ihre Hausaufgaben gemacht und verbessert kontinuierlich die Dämmwerte“, betont Schweppenhäuser. Das Glas, die Scheibe erhalte immer bessere energetische Eigenschaften, genau wie Rahmen und Flügel. Auch die Montage durch die Fachbetriebe sei im Laufe der Jahre immer besser geworden.

So sehr die Profine-Ingenieure aber tüfteln – gegen Nachlässigkeiten von Menschen sind alle Experten machtlos. In gedämmten Gebäuden ohne Hightech-Fensterprofile kontrolliert nämlich die Lüftung, wer das Gebäude nutzt:

– Mieter oder Eigentümer lüften diszipliniert und ausreichend.

– Die Fenster bleiben ständig gekippt, was besonders im Winter zu enormen Energieverlusten führen kann.

– Im schlimmsten Fall bleiben die Fenster – vor allem im Winter – einfach tagelang geschlossen.

Eine direkte Folge mangelhafter Lüftung ist, dass in Büros die Mitarbeiter immer weniger leisten, weil der Sauerstoffgehalt in der Luft sinkt. Doch langfristig drohen unangenehmere Gefahren: Wird die Luft nicht regelmäßig ausgetauscht, steigt die Luftfeuchtigkeit.

Besonders gefürchtet ist der Befall mit „filamentösen Fungi“, zu Deutsch aller Arten von Schimmelpilz. Schwere bauphysikalische Schäden und gesundheitliche Probleme wie Allergien sind dann die logische Konsequenz. Ist der Schädling erst einmal im Gebäude, kann es zu langen Rechtsstreitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter kommen, wer denn nun Schuld an der Malaise hat. Baufachleute und Bewohner von Großelementbauten können davon ein böses Lied singen: Nach der Modernisierung mit modernen, DIN-gerechten Fenstern bildete sich vor einigen Jahren in kurzer Zeit in Wohnungsecken, Fensterlaibungen und hinter Schränken der gefährliche schwarze Schimmel.

Seit geraumer Zeit gibt es Lösungen am Markt, die auch in der Pirmasenser Hightech-Schmiede weiter optimiert werden: Zum Beispiel ein wenige Zentimeter langer und nur knapp einen Zentimeter hoher Schlitz im Profil, der den kontinuierlichen Austausch der Luft ermöglicht. Dazu ist im Fensterrahmen eine Wippe eingebaut, die in beide Richtungen beweglich ist. Die findet – wie ein sich ständig veränderndes Ventil – die optimale Stellung für die Grundlüftung.

Nach Schweppenhäusers Beobachtungen setzten sich die Systeme verstärkt am Markt durch. „Es haben aber immer noch zu viele Immobilienbesitzer zu starkes Vertrauen in die regelmäßige und ausreichende Grundlüftung von Gebäuden durch die Benutzer.“ JOST SCHMIDT

www.profine-group.de

Von Jost Schmidt

Stellenangebote im Bereich Gebäude- und Maschinenmanagement

Chemische Fabrik Kreussler & Co. GmbH-Firmenlogo
Chemische Fabrik Kreussler & Co. GmbH Leiter Technik und Instandhaltung / Betriebsingenieur (m/w/d) Wiesbaden
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG TGA-Ingenieur (w/m/d) Planung und Bauleitung Köln
Klöckner Pentaplast GmbH-Firmenlogo
Klöckner Pentaplast GmbH Leiter Technik (m/w/d) Montabaur
Hochschule Luzern (HSLU)-Firmenlogo
Hochschule Luzern (HSLU) Dozentin / Dozent Gebäude-Elektroengineering Luzern (Schweiz)
Hochschule Luzern (HSLU)-Firmenlogo
Hochschule Luzern (HSLU) Dozentin / Dozent Gebäudetechnik HLK Luzern (Schweiz)
DAIKIN Airconditioning Germany GmbH-Firmenlogo
DAIKIN Airconditioning Germany GmbH Vertriebsingenieur*in im Bereich Gebäudetechnik / Baugewerbe Hamburg PLZ-Gebiet 20, 22, 23, 24, 25 / Frankfurt/Main PLZ-Gebiet 35, 54, 56
Landkreis Hameln-Pyrmont-Firmenlogo
Landkreis Hameln-Pyrmont Projektleitung (m/w/d) für Bauprojekte im Technischen Facility Management Hameln-Pyrmont
Bähr Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Bähr Ingenieure GmbH Ingenieur/in für Gebäudetechnik Bereich Elektro (m/w/d) Berlin
Plomer PartG mbB-Firmenlogo
Plomer PartG mbB Ingenieur für technische Gebäudeausrüstung (m/w/d) Schwerpunkt: Gebäudeautomation Frankfurt am Main
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW-Firmenlogo
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für das Themengebiet Energie­manage­ment / Betriebs­optimierung Köln

Alle Gebäude- und Maschinenmanagement Jobs

Top 5 Gebäudetechn…