Gebäudetechnik 27.07.2001, 17:30 Uhr

Abluft als Wärmespender

Zu den Möglichkeiten der Verringerung des Energieverbrauchs im Wohnhausbereich gehört die mechanische Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung. Besonders groß ist der Einspareffekt, wenn dabei eine Wärmepumpe die Abluft als Wärmequelle nutzt.

Die Erzeugung von Heizwärme im Wohnbereich ist verantwortlich für mindestens 30 % des CO2-Ausstoßes in Deutschland. Entsprechend wirkungsvoll erweisen sich für den Klimaschutz bauliche Maßnahmen an der Gebäudehülle und Einspartechniken bei der Wärmezufuhr. Eine davon ist die mechanische Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung, die in Deutschland ab nächstes Jahr, wenn die Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft tritt, eine größere Rolle spielen wird als bisher. Mittlerweile gibt es in Dortmund ein Testzentrum, in dem entsprechende Lüftungsgeräte hinsichtlich Hygiene und Effektivität der Energieeinsparung untersucht werden.

„Es macht Sinn, neben den perfekten passiven den ebenso gekonnten aktiven Wärmeschutz zu stellen,“ urteilt Prof. Peter Müller, Leiter des Europäischen Testzentrums für Wohnungslüftungsgeräte (TZWL) in Dortmund. Selbst wenn alle Raumumschließungsflächen gut gedämmt sind, könnten die Lüftungswärmeverluste in einem Objekt überhand nehmen und erheblich höhere Werte als die Transmissionsverluste erreichen. Die Verbesserungen des baulichen Wärmeschutzes würden ad absurdum geführt, wenn man sich bei der Frischluftversorgung mit der Fensterkipplüftung behelfe.

„Dabei lässt sich die in der Abluft steckende Energie gut zurückgewinnen,“ ergänzt Müller. Das sei ein „hervorragender Einsatzfall“ für die Wärmepumpe. Denn diese könne in idealer Weise als Wärmequelle die Gebäudefortluft nutzen. Tatsächlich sehen in dieser Technik immer mehr Firmen neue Geschäftsmöglichkeiten und bieten die Wohnungslüftung auf Wunsch auch mit einer Abluft-Wärmepumpe an. So die Firmen Helios, Maico, Stiebel-Eltron und Viessmann.

Die 20 °C Ablufttemperatur aus einer Wohnung nehmen die Dortmunder Tester bei der Untersuchung aller möglichen Wärmerückgewinnungstechniken im Kombipack ins Visier. Auf dem Prüfstand: energiesparende und hygienische Aspekte zugleich. Kein Wunder: Es gibt hinsichtlich der mechanischen Lüftung nicht nur Beführworter. So schreibt der Schweizer Architekt R. Miloni in einer Sonderausgabe der schweizerischen Zeitschrift „Technik“ (Nr. 2/01): „Dass frische Luft über Kanäle einer kontrollierten Wohnungslüftung geatmet werden soll, muss jeder halbwegs vernünftig denkende Nutzer ablehnen.“

Der Startschuss für die mechanische Wohnungslüftung fiel vor 20 Jahren. Damals hatten sich bereits Anwendungstechniker der Energieversorgungsunternehmen auf die Fahnen geschrieben, „möglichst sinnvoll mit der eingesetzten Energie“ umzugehen. Anwendungstechniker der VEW, Dortmund, gehören zu den Pionieren der Wohnungslüftung. Ihre Prüfergebnisse waren Basis der Bauartzulassungen durch das Deutsche Institut für Bautechnik. Heute wird die Prüfstelle von einem gemeinnützigen Verein weitergeführt, getragen von ehemaligen Mitgliedern, dem Verband für Wohnungslüftung e.V., Celle, der Fördergemeinschaft Wärmepumpe Schweiz und der Leistungsgemeinschaft Wärmepumpe Österreich. K. N./E. W.

Stellenangebote im Bereich Gebäude- und Maschinenmanagement

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW-Firmenlogo
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Ingenieurinnen/Ingenieure / Technikerinnen/Techniker / Meisterinnen/Meister als Projektteammitglieder/Projektverantwortliche (w/m/d) Düsseldorf
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Bauakustik Stuttgart
Freiberger Compound Materials GmbH-Firmenlogo
Freiberger Compound Materials GmbH Instandhaltungsingenieur (m/w/d) Anlagentechnik Freiberg
Energie-Direkt GmbH-Firmenlogo
Energie-Direkt GmbH Techniker / Ingenieur (w/m/d) im Bereich Versorgungs- und Energietechnik Heizung / Lüftung / Sanitär Greven
Stadt Bochum-Firmenlogo
Stadt Bochum Sachgebietsleitung für das Energiemanagement (w/m/d) Bochum
Landkreis Hameln-Pyrmont-Firmenlogo
Landkreis Hameln-Pyrmont Projektleitung (m/w/d) für Bauprojekte im Technischen Facility Management Hameln
Stadt Frankfurt am Main-Firmenlogo
Stadt Frankfurt am Main Bauingenieur / Architekt (m/w/d) als Baumanager Frankfurt am Main
ESWE Versorgungs AG-Firmenlogo
ESWE Versorgungs AG Ingenieur (m/w/d) Gebäudetechnik Wiesbaden
Georg-August-Universität Göttingen-Firmenlogo
Georg-August-Universität Göttingen Diplom-Ingenieur / Bachelor der Fachrichtung Versorgungstechnik (m/w/d) Göttingen
EAM EnergiePlus GmbH-Firmenlogo
EAM EnergiePlus GmbH Projektingenieur (m/w/d) Kassel

Alle Gebäude- und Maschinenmanagement Jobs

Top 5 Gebäudetechn…