e-up! und e-Golf 28.08.2013, 12:12 Uhr

VW verrät Details zu neuen Elektro-Autos

VW hat Details zu zwei neuen Elektro-Autos bekannt gegeben. Mit einem Verbrauch von 11,7 kWh pro 100 Kilometer setzt der e-up! laut Unternehmensangaben einen neuen Effizienzstandard. Gemeinsam mit dem e-Golf wird er im September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt zu sehen sein. 

VW präsentiert auf der IAA 2013 zwei Elektro-Autos die laut Unternehmensangaben einen neuen Effizienzstandard setzen. So verbraucht der e-up! (li.) auf 100 Kilometern lediglich 11,7 kWh Strom im Wert von derzeit 3,02 Euro. Der neue e-Golf mit einer Reichweite von 190 Kilometern ist erstmals mit LED-Scheinwerfern ausgestattet. 

VW präsentiert auf der IAA 2013 zwei Elektro-Autos die laut Unternehmensangaben einen neuen Effizienzstandard setzen. So verbraucht der e-up! (li.) auf 100 Kilometern lediglich 11,7 kWh Strom im Wert von derzeit 3,02 Euro. Der neue e-Golf mit einer Reichweite von 190 Kilometern ist erstmals mit LED-Scheinwerfern ausgestattet. 

Foto: VW

Deutschland braucht die Energiewende im Verkehr. „96 Prozent unserer Mobilität hängen am Erdöl. Das ist weder ökologisch nachhaltig noch aus Kosten- und Versorgungssicht irgendwie zukunftsfähig“, erklärte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) Ende Juni in einer Pressemitteilung „Ich will, dass das Elektroauto erwachsen wird. Dazu brauchen wir innovative Technologien, die Effizienz und Fahrspaß verbinden.“ Wie VW das umsetzt, zeigt der Konzern auf der IAA. Im Vorfeld stellte das Unternehmen jetzt Einzelheiten zum e-Up und e-Golf vor.

e-Up: 100 Kilometer kosten rund drei  Euro

E-Motoren, Getriebe und Lithium-Ionen-Batterien sind unternehmenseigene Entwicklungen und laut Volkswagen effizienter denn je: Der 82 PS starke Elektro-Motor des e-up! wuchtet aus dem Stand heraus 210 Newtonmeter auf die angetriebene Vorderachse und beschleunigt den Wagen in 12,4 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h. Der Viersitzer benötigt 11,7 kWh Strom auf 100 Kilometer und kostet den Fahrer damit auf dieser Strecke rund drei Euro.

Das maximale Anfahrmoment des e-Golf liegt mit 270 Newtonmeter leicht höher. Somit beschleunigt der fünfsitzige Fronttriebler mit seinen 115 PS in 10,4 Sekunden auf 100 km/h. Auf der Autobahn schaltet sich bei 140 km/h automatisch eine elektronische Abriegelung ein. Pro hundert Kilometer verbraucht er 12,7 kWh Strom für 3,30 Euro. 

Reichweite von bis zu 190 Kilometern entspricht dem Fahrverhalten der Deutschen

Der e-up! kommt mit einer Batterieladung (18,7 kWh) auf eine Reichweite von 160 Kilometern. Beim Golf sind es aufgrund der größeren Batterie (24,2 kWh) 190 Kilometer. In beiden Modellen helfen zwei sparsame Fahrmodi und vier aktivierbare Rekuperationsstufen, welche Bewegungsenergie in elektrische Energie verwandeln, die maximalen Reichweiten herauszufahren. Und das sind laut Volkswagen Werte, die passen. Das Unternehmen betont in diesem Zusammenhang eine Untersuchung des Bundesministeriums für Verkehr, welche belegt, dass rund 80 Prozent aller Autofahrer in Deutschland täglich weniger als 50 Kilometer fahren. Ebenfalls optimiert ist die Ladezeit der Batterie: An der schnellsten CCS-Ladestation verkürzt sich die Aufenthaltsdauer auf eine halbe Stunde, bis die Batterie auf 80 Prozent ihrer Kapazität geladen ist. 

Der e-up! soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und 26 900 Euro kosten, der e-Golf wird Anfang 2014 folgen. Serienmäßig an Bord sind Klimaautomatik mit Standheizung und -kühlung, Radio-Navigationssystem, Frontscheibenheizung, LED-Tagfahrlicht und, im Fall des e-Golf, erstmals bei Volkswagen LED-Scheinwerfer. 

Top Stellenangebote

WEITMANN & KONRAD GMBH & CO. KG-Firmenlogo
WEITMANN & KONRAD GMBH & CO. KG Ingenieur (m/w) Elektrotechnik / Softwareentwickler Leinfelden-Echterdingen
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG-Firmenlogo
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG Fachkraft (m/w) Bauplanung und Projektsteuerung für elektrische Anlagen Hannover
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Diplom-Ingenieur (m/w) der Fachrichtung Architektur / Bauingenieurwesen Freising
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Ingenieur Fachrichtung Verkehrstechnik / Bauingenieur Fachrichtung Umwelttechnik (m/w) München
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Bauingenieur (m/w) Fachrichtung Brückenbau München
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Prüfingenieur (w/m) für den Kraftfahrzeugverkehr Bad Mergentheim
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Ingenieur (w/m) im Bereich Messtechnik / Emissionsüberwachung Freiburg im Breisgau
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Diplom-Ingenieur / Bachelor of Engineering (m/w) Fachrichtung Versorgungs-/Gebäude-/Energietechnik/Gebäudeklimatik Krozingen
NGK Europe GmbH-Firmenlogo
NGK Europe GmbH Account-Manager (m/w) Fahrzeugindustrie Kronberg
NGK Europe GmbH-Firmenlogo
NGK Europe GmbH Account-Manager (m/w) Fahrzeugindustrie Kronberg