Hammer bei Sotheby's 15.12.2015, 13:49 Uhr

So viel ist Janis Joplins alter Porsche von 1964 wert

Nun ist er verkauft, der „History of the Universe“-Porsche der Bluesrock-Sängerin Janis Joplin. Der Hammer von Sotheby’s in New York fiel nach einer Bieterschlacht bei sagenhaften 1,76 Millionen $. Sehr viel Geld für einen 50 Jahre alten Gebrauchtwagen.

Janis Joplin kaufte den Porsche 356 1600 SC Cabriolet 1968 im Autohaus Estes-Zipper in Beverly Hills für 3500 $ und ließ ihn von Roadie Dave Richards  bemalen. Jetzt bezahlte ein Joplin-Fan 1,76 Millionen $ für das Auto.

Janis Joplin kaufte den Porsche 356 1600 SC Cabriolet 1968 im Autohaus Estes-Zipper in Beverly Hills für 3500 $ und ließ ihn von Roadie Dave Richards  bemalen. Jetzt bezahlte ein Joplin-Fan 1,76 Millionen $ für das Auto.

Foto: RM Sothebiy's

Janis Joplin kaufte den Porsche 356 1600 SC Cabriolet 1968 im Autohaus Estes-Zipper in Beverly Hills für 3500 $ und ließ ihn von Roadie Dave Richards  bemalen. Jetzt bezahlte ein Joplin-Fan 1,76 Millionen $ für das Auto.

Foto: RM Sothebiy's

Foto: RM Sotheby's

Foto: RM Sotheby's

Foto: RM Sotheby's

Foto: RM Sotheby's

Foto: RM Sotheby's

Foto: RM Sotheby's

Das Mindestgebot lag bei 400.000 $ für den bunt bemalten Porsche 356 1600 SC Cabriolet aus dem Jahr 1964. Das Auktionshaus RM Sothebys in New York schätzte den zu erzielenden Verkaufserlös des Porsches, den die Jahrhundertsängerin Janis Joplin nach ihrem viel zu frühen Tod hinterlassen hat, sehr konservativ auf maximal 600.000 $.

„Er steht für Kunst, Popkultur und die soziale Bewegung“

Nun, es kam anders: Am 10. Dezember 2015 fiel für den berühmtesten Porsche der Welt nach einer wahren Bieterschlacht erst bei 1,76 Millionen $ der Hammer. „Janis Joplins 356C ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten Porsche aller Zeiten“, sagte Ian Kelleher, Direktor von RM Sothebys. „Er steht für Kunst, Popkultur und die soziale Bewegung.“

Janis-Joplin-Porsche bei Sotheby's in New York: Das Auto wurde jetzt für 1,76 Millionen $ versteigert. Wer das Auto nun fährt oder nur anschaut, ist unbekannt.

Janis-Joplin-Porsche bei Sotheby’s in New York: Das Auto wurde jetzt für 1,76 Millionen $ versteigert. Wer das Auto nun fährt oder nur anschaut, ist unbekannt.

Foto: Grant Lamos IV/Getty Images/Sotheby's/dpa

Dabei ist die Bemalung des Porsches nur eine Rekonstruktion. Denn Janis Joplins jüngerer Bruder Michael übernahm den Porsche im Jahre 1973 von Joplins Manager Albert Grossmann. Flugs wurde der betagte Motor überholt und die Pop Art auf der Karosserie mit Mausgrau übertüncht.

Porsche endet wohl in der Privatgarage eines Späthippies

Erst knapp 20 Jahre später wurde dieser Frevel halbwegs getilgt. Die Joplin-Geschwister Michael und Laura ließen die beiden Künstler Jan Mitchell und Amber Owen anhand von reichlich vorhandenem Bildmaterial den Sportwagen neu bemalen. 1995 wurde der frisch lackierte Porsche in der Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland in Ohio öffentlich präsentiert und stand dort 20 Jahre lang.

Der Roadie Dave Richards erhielt 500 $ für die Bemalung des Porsches von Janis Joplin. Doch die Bilder machten das Auto zu einer Ikone. Im Bild zu sehen: Janis Joplins Band.

Der Roadie Dave Richards erhielt 500 $ für die Bemalung des Porsches von Janis Joplin. Doch die Bilder machten das Auto zu einer Ikone. Im Bild zu sehen: Janis Joplins Band.

Foto: RM Sothebiy's

Nun wird er wohl in der Privatgarage eines superreichen Späthippies enden. Wer so viel Geld für die Joplin-Ikone locker machte, ist bislang nicht bekannt. 

Die auffällige Bemalung hatte ursprünglich Joplins Roadie Dave Richards auf die Karosserie des Sportwagens gepinselt. Für 500 $ lackierte Richards den 356-Porsche zunächst komplett in „Candy-Apple-Red“ um und schuf in einer wahren Bilderorgie ein einzigartiges Werk, den „History of the Universe“-Porsche mit vielen liebevollen Details.

Joplin soll gerne aufs Gaspedal getreten haben

„Sie fuhr einen ziemlich heißen Reifen und soll so manche Kurve nur auf zwei Rädern genommen haben“, sagt Laura Joplin heute über ihre berühmte Schwester.

„Sie fuhr einen ziemlich heißen Reifen und soll so manche Kurve nur auf zwei Rädern genommen haben“, sagt Laura Joplin heute über ihre berühmte Schwester. Erstaunlich: Denn der Vier-Zylinder-Motor des Joplin-Porsche brachte gerade auf 95 PS.

„Sie fuhr einen ziemlich heißen Reifen und soll so manche Kurve nur auf zwei Rädern genommen haben“, sagt Laura Joplin heute über ihre berühmte Schwester. Erstaunlich: Denn der Vier-Zylinder-Motor des Joplin-Porsche brachte gerade auf 95 PS.

Foto: RM Sotheby's

Das kann man kaum glauben, denn der von Janis Joplin im September 1968 im Autohaus Estes-Zipper in Beverly Hills für 3500 $ gebraucht gekaufte Porsche war mit einem 4-Zylinder-Boxermotor mit einem Hubraum von 1582 ccm und heute archaisch anmutenden 95 PS ausgestattet.

Sie wollen noch mehr über den Joplin-Porsche lesen? Gerne doch.

 

Das könnte sie auch interessieren

Top Stellenangebote

Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern Professur im Bereich Leistungselektronik und Elektronik (W2) Kaiserslautern
Hochschule Ostwestfalen-Lippe-Firmenlogo
Hochschule Ostwestfalen-Lippe W2-Professur Elektromechanik und Mechatronik Lemgo
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Luftfahrzeugtechnik Dresden
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Fachhochschule Dortmund Professorin / Professor für das Fach Medizintechnik Dortmund
Generalzolldirektion-Firmenlogo
Generalzolldirektion Diplomingenieur/in / Technische/r Beamtin/-er für das Funk- und Telekommunikationswesen Nürnberg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur / Konstrukteur Röntgenstrahler (m/w) Hamburg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Quality Assurance Engineer in der Röntgentechnik (m/w) Hamburg
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH-Firmenlogo
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH Entwicklungskonstrukteur (m/w) Seligenstadt
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY-Firmenlogo
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Architektin (w/m) für den Forschungscampus DESY Hamburg
Duale Hochschule Gera-Eisenach-Firmenlogo
Duale Hochschule Gera-Eisenach Professur (W2) Engineering mit Schwerpunkt Produktentwicklung Eisenach
Zur Jobbörse