Automobilbau 20.07.2001, 17:30 Uhr

Opel baut neues Werk neben dem alten am Stammsitz Rüsselsheim

Mit Investitionen von 1,5 Mrd. DM bringt Opel den Standort Rüsselsheim auf Eisenacher Niveau. Neue Maßstäbe setzt auch die 3D-animierte Werks- und Konstruktionsplanung

Langfristig sichern soll das neue Automobilwerk von Opel in Rüsselsheim rund 6000 Arbeitsplätze das hat der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Wolfgang Strinz bei einem Medienworkshop in Rüsselsheim bestätigt: Mitte 2000 beschäftigte Opel in Rüsselsheim in der Produktion noch etwa 9000 Mitarbeiter, heute sind es noch rund 7000 Beschäftigte, von denen am Ende noch 6000 übrig bleiben werden. Die geplante Gesamtkapazität des neuen Werkes soll jährlich rund 270 000 Pkw betragen, die im Dreischichtbetrieb auf einer gemeinsamen Fertigungslinie produziert werden sollen.

Das Bauvorhaben, das nach dem Vorbild der Opel-Produktionsstätte in Eisenach entsteht, ist einer der wichtigsten Posten im Investitionsprogramm des Unternehmens am Standort Deutschland. Rund 1,5 Mrd. DM wird Opel für das Neubauprojekt aufwenden, das in einem Areal parallel zur laufenden Fertigung realisiert wird. Für das eigentliche Werksprojekt sind 820 Mio. DM veranschlagt worden, circa 700 Mio. DM fließen in produkt- und anlagenspezifische Investitionen.

Für den Neubau einer Fabrik inmitten eines produzierenden Werkes habe es im wesentlichen drei Argumente gegeben, erläutert Strinz: Die erfahrene und engagierte Belegschaft, die Nähe zum Internationalen Technischen Entwicklungszentrum (ITEZ) sowie der unmittelbare Kontakt zu den restlichen zentralen Unternehmensfunktionen.

Das erste Fahrzeug, das im neuen Werk gebaut wird, soll der Nachfolger des aktuellen Opel Vectra sein. Der Start für die Serienproduktion ist für Anfang 2002 geplant. Die Pilotproduktion ist gerade angelaufen. In Zukunft wird es möglich sein, mehrere Modellreihen auf einer einzigen Linie fertigen zu können.

Dies ermögliche es dem Unternehmen, sehr flexibel und zugleich sehr schnell auf Nachfrageverschiebungen zu reagieren, erläutert Michael J. Wolf, Direktor des Werkes Rüsselsheim. Des Weiteren ermögliche das neue Werk, dass Teilbereiche des Layouts – wie die Anordnung der Andockstellen – innerhalb kürzester Zeit umgestaltet werden können. Dadurch werde Opel in die Lage versetzt, mit einer bisher noch nie da gewesenen Ausstattungsvielfalt innerhalb kürzester Zeit auf Veränderungen der Kundenwünsche einzugehen. Damit werde ein entscheidendes Plus bei der Verkürzung der Lieferzeiten erzielt, sagte Wolf.

Ein halbes Jahr vor Fertigungsanlauf ist die Organisation schon komplett neu aufgestellt worden. Die Auswahl der Mitarbeiter in der Produktion, Gruppensprecher und Meister ist erfolgt oder wird gerade vorgenommen. Parallel zu den Baumaßnahmen werden alle der heute rund 7000 Mitarbeiter in einem Trainingsprogramm geschult.

Einiges vom erfolgreichen Opel-Produktionssystem und seinen Prinzipien „Kontinuierliche Verbesserung“, „Standardisierung“, „Einbeziehung der Mitarbeiter“, „Qualität von Anfang an“ und „Kurze Durchlaufzeiten“ kennen die Rüsselsheimer Mitarbeiter schon. Neu für den Stammsitz ist jedoch die Konsequenz mit der die zukunftsorientierte Produktion hier in die Tat umgesetzt wird. vwd/Käm

Stellenangebote im Bereich Fahrzeugtechnik

in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Versuchsingenieur für Betreuung von Teilsystemplätzen (m/w/d) Garching bei München, München
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Systemingenieur modellbasierte Entwicklung (MBSE) (m/w/d) Garching bei München, Leipzig, Erlangen, Berlin
Zurich Gruppe Deutschland-Firmenlogo
Zurich Gruppe Deutschland Risk Engineer (m/w/d) Haftpflicht für unsere Industriekunden Frankfurt am Main
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation Ingenieur*in (m/divers/w) für den Bereich Unfallanalyse Berlin
Nexans Autoelectric GmbH-Firmenlogo
Nexans Autoelectric GmbH Teamleiter (m/w/d) CAD-Konstruktion Automotive Floß in der Oberpfalz
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Testingenieur / Engineeringconsultant (m/w/d) Systemintegration Car Infotainment, Fahrerassistenz und Telematik Systeme München
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Öhringen
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Vaihingen an der Enz
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Schwäbisch Hall
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Crailsheim

Alle Fahrzeugtechnik Jobs

Top 5 Fahrzeugba…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.