Auto 15.01.2010, 19:44 Uhr

Lichtmosaik aus Leuchtdioden optimiert die Sicht und schont die Augen  

In Modellen der Oberklasse steckt die aktuellste Spitzentechnik. Im neuen Flaggschiff Audi A8 gibt es durchweg Hightechanwendungen. Darunter eine innovative Lichttechnik, die Komfort und Sicherheit mit LED-Scheinwerfern bis hin zum Allwetterlicht weiter erhöht. VDI nachrichten, Neckarsulm, 15. 1. 10, wop

Im März soll der neue Luxusliner A8 bei den Audi-Händlern stehen. Das First-Class-Auto ab 89 300 € bietet durchweg Spitzentechnik, darunter optional ein LED-Lichtkonzept (1800 €), zu dem Voll-LED-Scheinwerfer gehören.

„Mit 5500 Kelvin Farbtemperatur ähneln die LED-Leuchten dem Tageslicht. Das schont die Augen und vermindert die Ermüdung“, erklärte Stephan Berlitz, Abteilungsleiter Lichtelektronik bei Audi. Sie leisteten so auch einen Beitrag zur Sicherheit, für den Fahrer als auch für sein Pendant im Gegenverkehr letzterer nehme bis heute das Xenonlicht (im A8 serienmäßig) als tendenziell aggressiv wahr.

Die LED-Technik kann laut Berlitz mit wartungsfreien Leuchtdioden punkten und einer Lebensdauer, die auf die des Fahrzeugs ausgelegt ist. Ihre Energieaufnahme könne sich sehen lassen: Das Abblendlicht beansprucht pro Einheit 40 W und damit noch etwas weniger als die leistungsstärksten Xenon-Leuchten.

Voll-LED-Scheinwerfer kommen ohne bewegliche Teile aus, was besonders die Designer schätzen. Sie können deshalb ein Lichtmosaik ganz nach ihrem Geschmack entwerfen.

Das Abblendlicht des neuen A8 setzt sich aus zehn Linsenmodulen zusammensetzt, die sich unter der schwingenförmigen Chromkontur in einem markanten Bogen durch den Scheinwerfer ziehen. Gleich darunter liegen in einem zweiten Bogen jeweils 22 weiße und gelbe LED für Tagfahrlicht und Blinker. In „Dickwand“-Technik ausgeführt, erscheinen sie dem Betrachter als gleichmäßig durchgängige Lichtbänder.

Oberhalb des Abblendlichts ist das Fernlicht eingesetzt. Es wird von zwei starken Vierchip-LED und einem Freiflächen-Reflektionssystem erzeugt – eine Assistenzfunktion schaltet zwischen Abblend- und Fernlicht um. Weitere Hochleistungs-LED sind für das Autobahn- und das Abbiegelicht zuständig.

Unabhängig von der Wahl der vorderen Scheinwerfer sind die Heckleuchten, das Rückfahrlicht ausgenommen, komplett in LED-Technik aufgebaut in jeder Einheit arbeiten 72 Leuchtdioden. Das Schlusslicht (Leistungsbedarf je Einheit 9 W) erscheint als gleichmäßiges Band. Sein oberer Teil besteht aus einem Lichtleiter – einem Kunststoffrohr -, der untere aus einer genarbten reflektierenden Freiformfläche. Das Bremslicht befindet sich im Inneren des Trapezes, seine LED lassen sich so ansteuern, dass sie zudem als Nebelschlussleuchte dienen.

Gleitende Leuchtweiten- regelung sorgt in jeder Situation für passendes Licht

In der Serienausführung mit Xenon-Leuchten kann das „Adaptive-light-System“ inklusive gleitender Leuchtweitenregelung für 800 € geordert werden, das jeweils das passende Licht für Stadt, Kreuzung, Landstraße und Autobahn liefert. Hierbei ermittelt eine Videokamera die Beleuchtung vorausfahrender und entgegenkommender Fahrzeuge und ein Rechner passt das Licht „fließend“ so an, dass es stets so viel Helligkeit zulässt, damit die anderen Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Noch pfiffiger, weil vorausschauend, ist die von Audi entwickelte Vernetzung der Scheinwerferregelung mit dem Navigationssystem „MMI plus“ und insgesamt 15 Sensoren über FlexRay mit einer Datenübertragungsrate von 10 Mbit/s – ein CAN-Bus schafft 500 kbit/s.

„Wir passen die A8-Scheinwerfer an die Topografie an, dies bedeutet, dass das Navi die Streckendaten im Voraus einliest und sie an den Rechner weitergibt“, so Berlitz. Auf diese Weise sei etwa das Autobahnlicht mit seiner höheren Sichtweite schon während der Auffahrt aktiv. Oder: Vor Kreuzungen schalte das System selbsttätig das Abbiegelicht ein, das für eine breitere Ausleuchtung sorgt. Selbst beim Anfahren auf eine Kuppe „wisse“ das Licht aufgrund der Navi-Daten noch vor dem Fahrer, dass es in der Weite zurückschalten kann.

Brandneu ist bei den optionalen LED-Scheinwerfern das Allwetterlicht, das vom Fahrer eingeschaltet werden muss: Es sitzt im Scheinwerfer und ersetzt die Nebelleuchten. Deren früherer Einbauort in den Lufteinlässen gehört nun den beiden Radarsensoren für das automatische Geschwindigkeitsregelsystem „ACC Stop & Go“. Die Allwetterlicht-Funktion verringert die Eigenblendung bei schlechten Sichtverhältnissen (Nebel, Regen und Schneefall) und erhöht somit die Sicherheit. G. JACOBI/WOP

Von G. Jacobi/Wolfgang Pester
Von G. Jacobi/Wolfgang Pester

Stellenangebote im Bereich Fahrzeugtechnik

Zurich Gruppe Deutschland-Firmenlogo
Zurich Gruppe Deutschland Risk Engineer (m/w/d) Haftpflicht für unsere Industriekunden Frankfurt am Main
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation Ingenieur*in (m/divers/w) für den Bereich Unfallanalyse Berlin
Nexans Autoelectric GmbH-Firmenlogo
Nexans Autoelectric GmbH Teamleiter (m/w/d) CAD-Konstruktion Automotive Floß in der Oberpfalz
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Testingenieur / Engineeringconsultant (m/w/d) Systemintegration Car Infotainment, Fahrerassistenz und Telematik Systeme München
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Systemingenieur modellbasierte Entwicklung (MBSE) (m/w/d) Garching bei München, Leipzig, Erlangen, Berlin
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Versuchsingenieur für Betreuung von Teilsystemplätzen (m/w/d) Garching bei München, München
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Vaihingen an der Enz
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Öhringen
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Crailsheim
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Schwäbisch Hall

Alle Fahrzeugtechnik Jobs

Top 5 Fahrzeugba…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.