Porsche 911 wird 50 08.08.2013, 14:00 Uhr

54 000 Porsche-Fans entwarfen die Facebook-Edition

Der Sportwagen-Hersteller Porsche hat zum 50. Geburtstag des 911 ein Unikat nach Wünschen von 54 000 Porsche-Fans gebaut. Das Auto können die Fans auch fahren – auf der Rennstrecke von Silverstone. Der 911 steht wie kein anderes Modell für Porsche. Seine Form ist bis heute kaum verändert.

54 000 Porsche-Fans konnten ihre Wünsche für einen Geburtstags-Porsche 911 äußern. Herausgekommen ist ein 911er in Facebook-Blau.

54 000 Porsche-Fans konnten ihre Wünsche für einen Geburtstags-Porsche 911 äußern. Herausgekommen ist ein 911er in Facebook-Blau.

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

1965, Rallye Monte Carlo, Peter Falk (l.) , Herbert Linge

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Foto: Porsche

Der Ur-Porsche 911 feiert dieses Jahr seinen 50. Geburtstag. 1963 startete der Porsche auf der Frankfurter IAA seine bis heute andauernde Erfolgstour. Zunächst stand er dort als Typ 901, wurde aber 1964 zur Markteinführung umbenannt in die legendären drei Ziffern 911. Und auch heute wird er immer noch gebaut. 820 000 Mal wurde der 911er montiert und ist damit der erfolgreichste Sportwagen der Welt.

Der erfolgreichste Sportwagen aller Zeiten

Vom 911er gibt es inzwischen sieben Generationen – aber seiner Form ist er treu geblieben. Dabei galt Porsche anders als der Ferrari oder Lamborghini schon früh als sozialverträgliche Form von Luxus. Ferdinand von Porsche (1875-1951), auch Erfinder des Volkswagens, gab dem ersten Porsche das Aussehen eines plattgedrückten Käfers.

Er fuhr zwar schneller als ein Käfer, war aber eher das Gegenteil eines superschnellen Sportwagens und gewann damit alle Sympathien. Die Porsche-Fans lieben den klassischen 911er bis heute. Besonders deutlich wurde das im Jahr 1974, als die Faltenbalg-Stoßstangen eingeführt wurden, damit die Bedingungen für Crashtests in Amerika erfüllt wurden. Die Stoßfänger stießen bei den Fans aus massive Kritik, und Porsche reagierte: Außerhalb der USA wurde der 911er mit ganz normalen Stoßstangen ausgeliefert.

Der Ur-911er von 1963 und von heute vereint: Der erfolgreichste Sportwagen der Welt wird 50.

Der Ur-911er von 1963 und von heute vereint: Der erfolgreichste Sportwagen der Welt wird 50.

Foto: Porsche

Zeigt sich die Fahrzeugform heute noch sehr ähnlich wie beim allerersten Modell, so sieht es im Inneren des Fahrzeuges kaum noch aus wie im Ur-Porsche. Luxus und Komfort zeigen sich im Innenraum.

50 Millionen Facebook-Fans konnten am Geburtstags-11er mitwirken

Natürlich hat sich Porsche eine Menge einfallen lassen, um den Geburtstag seines Parademodells zu feiern. Natürlich gibt es eine Geburtstagsedition des 911er. Aber ganz besonders und einmalig ist das Modell, dass die fünf Millionen Facebook-Freunde Porsches gestalten durften. 54 000 Facebook-Nutzer haben die Chance ergriffen und Vorschläge gemacht, wie ihr Lieblingsauto aussehen soll.

54 000 Porsche-Fans konnten ihre Wünsche für einen Geburtstags-Porsche 911 äußern. Herausgekommen ist ein 911er in Facebook-Blau.

54 000 Porsche-Fans konnten ihre Wünsche für einen Geburtstags-Porsche 911 äußern. Herausgekommen ist ein 911er in Facebook-Blau.

Foto: Porsche

Und so sieht das Unikat aus: Mit der für Facebook bekannten Farbe aquablaumetallic lackiert und weißen 20-Zoll Carrera S Rädern ist das Fahrzeug einzigartig. Das Aerokit-Cup besteht aus einer Bugverkleidung mit Frontspoilerlippe und einem Heckdeckel, der über einen fest stehenden Spoiler verfügt. Die individuelle Beschriftung „5M Porsche Fans“ und Türeinstiegsblenden mit dem Schriftzug „Personally built by 5 Million Porsche Fans“ geben dem Fahrzeug den wahren Unikat-Charakter.

Auf eine Fahrt mit dem neuen 911-Unikat darf der Sieger des noch bis 18. August auf Facebook.com/Porsche laufenden Gewinnspiels hoffen. Der Sieger darf das Auto im englischen Silverstone im Porsche Driving Experience Center auf Herz und Nieren prüfen. Neun weitere Gewinner müssen sich mit einem Modellauto im Maßstab 1:43 trösten.

Top Stellenangebote

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH-Firmenlogo
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH Teilprojektleiter (m/w) Entsorgung (Bachelor oder Master) in Strahlenschutz oder vergleichbarer Fachrichtung Berlin
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH-Firmenlogo
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH Teilprojektleiter (m/w) Entsorgung (Bachelor oder Master) in Strahlenschutz oder vergleichbarer Fachrichtung Berlin
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Prüfingenieur (w/m) für den Kraftfahrzeugverkehr Crailsheim
Amprion GmbH-Firmenlogo
Amprion GmbH Bauingenieur (m/w) Planung und Bau von Erdkabelstrecken Dortmund
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Ingenieur (w/m) als Sachverständiger für Anlagensicherheit Heilbronn
TÜV SÜD Industrie Service GmbH-Firmenlogo
TÜV SÜD Industrie Service GmbH Ingenieur (w/m) als Sachverständiger für Anlagensicherheit ggf. zur Ausbildung Heilbronn
HALFEN GmbH-Firmenlogo
HALFEN GmbH Bachelor / Master (TH/TU) (m/w) Fachrichtung Bauwesen Langenfeld
Covestro Deutschland AG / Covestro-Firmenlogo
Covestro Deutschland AG / Covestro Trainee (m/w) Prozessleittechnik Leverkusen
Zühlke Engineering GmbH-Firmenlogo
Zühlke Engineering GmbH Ingenieur Elektrotechnik / Nachrichtentechnik als Leitender Ingenieur (m/w) Elektronik Eschborn bei Frankfurt (Main), München
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Magdeburg-Firmenlogo
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Magdeburg Ingenieur/in (FH-Diplom/Bachelor) Nachrichtentechnik Magdeburg