Briefcase Electric Scooter 05.03.2015, 08:55 Uhr

Reisende düsen auf Elektrokoffern durch Flughafenterminals

An diesen Anblick wird man sich erst gewöhnen müssen: Reisende, die auf ihrem Koffer durch die Flughafenhallen flitzen. Die Briefcase Electric Scooter aus den USA sind immerhin 20 km/h schnell und fahren mit einer Akkuladung zehn Kilometer weit. 

Für viele Reisende ist dieser Anblick das Grauen: lange Flughafenterminals, die bei knappen Anschlussflügen oft zum Rennen zwingen. Viel einfacher soll das zukünftig mit den Briefcase Electric Scootern gehen – eine Mischung aus Koffer und Elektroroller. 

Für viele Reisende ist dieser Anblick das Grauen: lange Flughafenterminals, die bei knappen Anschlussflügen oft zum Rennen zwingen. Viel einfacher soll das zukünftig mit den Briefcase Electric Scootern gehen – eine Mischung aus Koffer und Elektroroller. 

Foto: dpa/Franz-Peter Tschauner

Lange Wege durch Terminals der Flughäfen zurücklegen, um schnell den Anschlussflug zu erreichen. Lange Gänge in Bürogebäuden entlang laufen, bis man endlich im Büro ankommt: Das kann schon vor Arbeitsbeginn viel Kraft kosten. Besonders, wenn viel Gepäck im Spiel ist. Für alle Geplagten hat das US-amerikanische Unternehmen Coolpeds eine Lösung gefunden: den Briefcase Electric Scooter, eine Kombination aus Koffer und Elektroroller, der flottes Vorwärtskommen ermöglicht.

Zehn Kilometer Reichweite

Mit bis zu 20 km/h kann der Elektroroller durch Terminals und Bürogänge düsen. Dabei wird das Hinterrad von einem Elektromotor angetrieben. Ein integrierter Smart-Lithium-Ionen-Akku liefert genügend Energie, um zehn Kilometer zurückzulegen. Über einen Universal-Lade-Anschluss kann der Akku dann wieder aufgeladen werden.

Der Briefcase Electric Scooter lässt sich leicht zusammenklappen und ist somit einfach zu verstauen. Und die meisten Airlines akzeptieren den Elektrokoffer sogar. Einziger Wermutstropfen ist das relativ hohe Gewicht von 7,9 Kilogramm.

Wenn der Besitzer auf seinem Koffer nicht fahren möchte, kann er den Elektroroller zusammenklappen. Das Gefährt wiegt 7,9 Kilogramm und kostet 599 US-Dollar. 

Wenn der Besitzer auf seinem Koffer nicht fahren möchte, kann er den Elektroroller zusammenklappen. Das Gefährt wiegt 7,9 Kilogramm und kostet 599 US-Dollar. 

Foto: Cooped

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen Coolpeds hat sich darauf spezialisiert, Elektroscooter auf den Markt zu bringen, um Menschen eine Alternative zum Auto zu bieten und die Umweltverschmutzung zu verringern. Wie bei seinen anderen Elektroscootern setzt das Unternehmen beim Briefcase Electric Scooter auf einen superleichten Rahmen, ein praktisches Faltdesign, einen zuverlässigen Elektromotor sowie High-Tech-Batterien.

Sonnenkollektoren auf dem Kofferdeckel

Doch die Technologie hat auch seinen Preis: Für 599 US-Dollar kann das Standardmodell erworben werden. Wer ein Spezialmodell mit Solarmodulen bevorzugt, muss noch 100 US-Dollar obendrauf legen. Dann befinden sich Sonnenkollektoren auf dem Deckel des Koffers. 

Das könnte sie auch interessieren

Top Stellenangebote

Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern Professur im Bereich Leistungselektronik und Elektronik (W2) Kaiserslautern
Hochschule Ostwestfalen-Lippe-Firmenlogo
Hochschule Ostwestfalen-Lippe W2-Professur Elektromechanik und Mechatronik Lemgo
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Luftfahrzeugtechnik Dresden
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Fachhochschule Dortmund Professorin / Professor für das Fach Medizintechnik Dortmund
Generalzolldirektion-Firmenlogo
Generalzolldirektion Diplomingenieur/in / Technische/r Beamtin/-er für das Funk- und Telekommunikationswesen Nürnberg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur / Konstrukteur Röntgenstrahler (m/w) Hamburg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Quality Assurance Engineer in der Röntgentechnik (m/w) Hamburg
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH-Firmenlogo
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH Entwicklungskonstrukteur (m/w) Seligenstadt
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY-Firmenlogo
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Architektin (w/m) für den Forschungscampus DESY Hamburg
Duale Hochschule Gera-Eisenach-Firmenlogo
Duale Hochschule Gera-Eisenach Professur (W2) Engineering mit Schwerpunkt Produktentwicklung Eisenach
Zur Jobbörse