Elektromobilität 01.04.2021, 15:31 Uhr

E-Bike: Gocycle-Pedelecs so klein wie noch nie

Ein E-Bike soll leicht und für den täglichen Gebrauch geeignet sein. Mit drei neu überarbeiteten Rädern der Serie Gocycle geht Karbon Kinetic Limited im Frühjahr auf den Markt. Wir blicken auf die Evolution dieser Serie.

gefaltetes E-Bike Gocycle

Die G4-Serie von Gocycle ist noch leichter und schneller gefaltet als die Vorgänger des E-Bikes.

Foto: Gocycle

Mit dem Launch von G4, G4i und G4i+ hat die englische Firma Karbon Kinetic Limited (KKL) die vierte Generation seiner faltbaren Elektrofahrräder Gocycle vorgestellt. Zum Frühjahr kommt eine überarbeitete Version des futuristischen Stadt-Pedelecs auf den Markt. Neuer Motor, bessere Reifen, leichtere Kohlefaserkomponenten – der Hersteller packt zahlreiche Optimierungen in seine neue E-Bike-Serie. Die kleinen faltbaren Räder lassen sich in Bus und Bahn transportieren.

E-Bike: Pendler profitieren von den Updates

Der neue Jahrgang der G4-Bikes ist im Vergleich zum 2020er Modell um 900 Gramm leichter geworden. Das Premium-Modell G4i+ wiegt sogar 1,2 Kilogramm weniger. Für Pendler stellt das eine Erleichterung dar, denn die Elektroräder können angenehmer in den Kofferraum gelegt oder in der Bahn transportiert werden.

Erreicht hat das KKL durch einen Materialmix. Der Frontrahmen besteht aus Aluminium. Der Rahmen ist ab der Sattelstütze aus Karbon gefertigt und die Einhausung des Pedalantriebs besteht aus Magnesium.

8 Fakten über E-Bikes

Neuer Elektromotor mit mehr Drehmomenten

Für die E-Bikes wurde der eigene Elektromotor “G4drive” entwickelt, der an der Nabe der einseitigen Vorderradgabeln sitzt. Bei leiser Fahrt bietet der neue Motor mehr Drehmomente. An dem G4drive-Motor haben die Entwickler von Gocycle mehrere Jahre gearbeitet. Viele Testmeilen wurden abgespult, bevor die E-Bike-Serie auf den Markt kommen konnte.
Die vierte Generation der faltbaren Bikes weist an Vorder- und Hinterrad hydraulische Scheibenbremsen auf.

Nasa Start-up erfindet Wunderreifen für Fahrräder

Stop and Go in 10 Sekunden

In zehn Sekunden soll das E-Bike zusammengefaltet sein. Bei Nichtgebrauch können die G4-Elektrofahrräder einfach mit gerollt werden. Laut Hersteller ist das System robuster geworden. Außerdem fahren die G4-Generationen noch leiser als die Vorgängermodelle. Die Mission der Designer und Entwickler lautet, die “besten städtischen Elektrofahrräder der Welt zu entwickeln.”

E-Bike G4
Gewicht 16,6 kg
Reichweite 65 km
Farben Weiß, Matt, Schwarz, Blau
Material Aluminium/carbon/magnesium
Batterie Display LED Mini Dash
Schaltungstyp Mechanische Schaltung
Ladezeit 3 Stunden
Preis 3.700 Euro

 

E-Bike G4i
Gewicht 16,6 kg
Reichweite 80 km
Farben Weiß, mattes Schwarz, Grau-Metallic
Material Aluminium/carbon/magnesium
Batterie Display LED Dash
Schaltungstyp Elektronische Schaltung
Ladezeit 3,5 Stunden
Preis 4.500 Euro

 

E-Bike G4i+
Gewicht 16,3 kg (leichter durch Carbon-Räder)
Reichweite 80 km
Farben Rot, glänzendes Schwarz
Material Aluminium/carbon/magnesium
Batterie Display LED Dash
Schaltungstyp Elektronische Schaltung
Ladezeit 3.5 Stunden
Preis 5.500 Euro

Mit dem Lithium-Ionen-Akku 65 Kilometer weit fahren

Im Aluminiumrahmen ist der herausnehmbare Lithium-Ionen-Akku integriert. Dieser soll eine Reichweite bis zu 65 Kilometer für das G4 bieten. Mit dem höherklassigen Modell G4i radeln Nutzer bis zu 80 Kilometer weit. Durch die breiten Reifen und hohe Reichweite des Akkus eignen sich alle E-Bikes für lange Strecken und Reisen. Ob zum Pendeln oder als Freizeitgefährt: Die G4-Serie lässt sich vielfältig einsetzen.

Lesen Sie auch: Pedelec: Ungünstige Akku-Position kann gefährlich sein

In circa 3,5 Stunden sind die faltbaren E-Bikes aufgeladen. Das G4 wurde mit einer mechanischen Schaltung ausgestattet. Das G4i und G4i+ verfügt über eine elektronische Schaltung. Im Lenker befindet sich ein USB-Anschluss zum Laden des Smartphones.

„G4 befindet sich seit vielen Jahren in der Entwicklung und ist das bedeutendste Produktupdate für Gocycle seit unserem Engineering-Programm für G1 zu G2“, sagt der Designer und Gründer Richard Thorpe.

G4 zusammengeklappt

In 10 Sekunden sollen sich alle Modelle zusammenklappen lassen.

Foto: Gocycle

G4i in Grau

So sieht das G4i aus.

Foto: Gocycle

Rotes G4i+

Das Premium-Modell G4i+ gibt es in Rot und Schwarz.

Foto: Gocycle

Neue Features der G4-Serie im Überblick:

  • mehr Leistung und Drehmomente
  • leisere Fahrt
  • Carbon-Mittelrahmen
  • integrierter Elektromotor in Carbon-Vorderradgabel
  • in 10 Sekunden zusammengefaltet
  • neue Reifen mit mehr Grip (inspiriert von MotoGP)
  • integrierter USB-Anschluss
  • Verbindung zur Gocycle-App mit Low Energy Bluetooth
  • Schnellladung in guten drei Stunden

Für wen eignen sich die Gocycle-Pedelecs?

Die E-Bikes von Gocycle sind aufgrund des leichten Gewichts und der innovativen Falttechnik so alltagstauglich wie noch nie. Wer tatsächlich mit dem Rad pendeln möchte, sollte sich das Falt-Pedelec aus Großbritannien anschauen. Auch wenn die Preise deutlich angezogen haben, kann sich auf lange Sicht eine Investition lohnen. Wer das E-Bike nur gelegentlich nutzen würde, findet sich ein günstigeres Modell.

Die besten E-Bikes für jedes Gelände haben wir hier für Sie.

Was ist gesünder Fahrrad oder E-Bike?

E-Bikes eignen sich auch gut für ältere Fahrer. Senioren können mit einem Elektrofahrrad fitter werden und bleiben mobil. 2018 stellte eine Studie der Universität Basel fest, dass der Fitness- und Gesundheitseffekt von E-Bikes ebenso gut wie der von herkömmlichen Rädern ist. Vor allem für Menschen, die viel im Büro sitzen oder im Auto unterwegs sind, finden mit einem E-Bike Ausgleich.

Über Gocycle und KKL

Karbon Kinetic Limited zählt mit Gocycle zu den Herstellern der auffälligsten und anpassungsfähigsten Elektrofahrräder der Welt. Die Modelle G4, G4i und G4i+ können ab sofort vorbestellt werden.

Ein Beitrag von:

  • Sarah Janczura

    Sarah Janczura

    Sarah Janczura ist Content Manager und verantwortliche Redakteurin für ingenieur.de. Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Social Media war sie als Online-Redakteurin in einer Digitalagentur unterwegs. Sie schreibt über Technik, Forschung und Karrierethemen.

Stellenangebote im Bereich Fahrzeugtechnik

csi entwicklungstechnik GmbH-Firmenlogo
csi entwicklungstechnik GmbH CAD-Konstrukteur (m/w/d) im Bereich Fahrzeugentwicklung Winterberg (Hochsauerlandkreis)
csi entwicklungstechnik GmbH-Firmenlogo
csi entwicklungstechnik GmbH Berechnungsingenieur (m/w/d) Fahrzeugentwicklung Winterberg (Hochsauerlandkreis)
Webasto Roof & Components SE-Firmenlogo
Webasto Roof & Components SE Lead Engineer Mechanical Design (m/w/d) Stockdorf
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Techniker (m/w/d) Automotive Infotainment München
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Engineering Consultant / Test Design (m/w/d) Systemintegration, Car Infotainment, Fahrerassistenz und Telematik Systeme München
ARRK Engineering GmbH-Firmenlogo
ARRK Engineering GmbH Entwicklungsingenieur Autonomen Fahren mit Fokus auf Funktionsentwicklung (m/w/d) München-Unterschleißheim
iinovis GmbH-Firmenlogo
iinovis GmbH Entwicklungsingenieur (m/f/d) – Electrics/Electronics / HV-Bordnetz München
JH Landsberg-Firmenlogo
JH Landsberg Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrik / Antriebe Landsberg
ALTEN GmbH-Firmenlogo
ALTEN GmbH Prüfstandsingenieur (m/w/d) Fahrzeugtechnik Stuttgart
ALTEN GmbH-Firmenlogo
ALTEN GmbH Entwicklungsingenieur (m/w/d) Scheinwerfer Stuttgart

Alle Fahrzeugtechnik Jobs

Top 5 Elektromob…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.