Trend zum Luxus 16.01.2015, 13:57 Uhr

Boot 2015 zeigt glamouröse Jachten, Boote und Tender

Es ist wieder soweit: Boot heißt der Weckruf im Januar 2015, der rund eine Viertelmillion Menschen nach Düsseldorf lockt. Im Trend auf der weltgrößten Messe für den Wassersport liegen luxuriöse Jachten wie die Princess 98 für 7,3 Millionen Euro.   

Ein Schwerlasttransporter fährt am 5. Januar 2015 die 100 Tonnen schwere Motoryacht Princess 98 zur Messe Düsseldorf. Die weltgrößte Messe für den Wassersport startet am 17. Januar.

Ein Schwerlasttransporter fährt am 5. Januar 2015 die 100 Tonnen schwere Motoryacht Princess 98 zur Messe Düsseldorf. Die weltgrößte Messe für den Wassersport startet am 17. Januar.

Foto: dpa/Maja Hitij

Wasser kennt bekanntlich keine Grenzen und deshalb kennt die weltweit größte Wassersportveranstaltung, die Boot- und Wassersportmesse Boot 2015, auch keine. Im letzten Jahr schlenderten 248.000 Besucher über das riesige Düsseldorfer Messegelände. „Wir hoffen, dass wir dieses Jahr auf die Zahl von 250.000 Besuchern kommen“, sagt Götz-Ulf Jungmichel, der bei der Messe verantwortlich für die Boot 2015 ist. „Wir rechnen bei Messebeginn mit einem neuen Spitzenwert bei den Ausstellern und einem Plus von 2,5 Prozent oder rund 2400 Quadratmetern bei der Standfläche“, ergänzt Düsseldorfs Messechef Werner Dornscheid.

Die Boot ist traditionell eine Veranstaltung zum Träumen. „Das Luxussegment liegt klar im Aufwind. Rund 60 glamouröse Jachten, Boote und Tender können bestaunt und geordert werden“, sagt Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbands Wassersportwirtschaft. Wer da ganz oben mithalten will, soviel ist klar, sollte zur Boot 2015 eine ziemlich dicke Geldbörse einpacken.

Luxusjacht Princess 98 kostet 7,3 Millionen Euro

7,3 Millionen Euro kostet die Luxusjacht Princess 98. Das schnittige Traumschiff der Firma Princess Yachts International mit Sitz in Plymouth misst in der Länge mehr als 30 Meter und in der Breite gut sieben Meter. Konzipiert ist dieser schwimmende Luxuskahn für lange Seereisen mit hohem Komfort. Für Eigner und Gäste stehen auf dem Unterdeck fünf Doppelkabinen zur Verfügung – vier davon mit eigener Dusche. Im Heck drängelt sich die Crew auf drei Kabinen mit Platz für sechs Personen.

Die 30 Meter lange Prinzess Princess 98, die auf der Boot 2015 zu sehen ist, hat schon einen neuen Besitzer: Ein reicher Engländer hat die Luxusjacht für 7,3 Millionen Euro gekauft.

Die 30 Meter lange Prinzess Princess 98, die auf der Boot 2015 zu sehen ist, hat schon einen neuen Besitzer: Ein reicher Engländer hat die Luxusjacht für 7,3 Millionen Euro gekauft.

Foto: Princess

Das Hauptdeck der Princess 98 beherbergt den Innensteuerstand, der mit Ecksofa, Pantry-Küche und Essbereich für acht Personen auftrumpft. Der Essbereich geht – ganz modern – offen in den Salon mit Fensterfont und gläsernen Schiebetüren über.

Pech, wer jetzt all seine Geldreserven zusammenkratzt, um auf der Boot 2015 diesen Traum von einer Luxusjacht zu ordern. Das Schiff, das in Halle 6 zu bestaunen ist, hat vor der Messe bereits ein reicher Engländer gekauft. Das nennt man den Vorteil kurzer Wege: Plymouth liegt schließlich in der Grafschaft Devon in Südwestengland.

1700 Aussteller aus 57 Ländern

Aber es gibt im Paradies für Wassersportfreunde aus der ganzen Welt mehr zu sehen als den 100.000-Tonnen-Trumm aus Plymouth. Dieser wurde auch in diesem Jahr wieder, wie all die anderen Luxusjachten, vom Schiffslift Big Willi im Düsseldorfer Messehafen aus den Fluten des Rheins gehoben und auf langen Tiefladern die letzten Meter zum Messegelände geschleppt.

Das Innere der Princess hat einiges an Luxus zu bieten: Es gibt Ecksofa, Pantry-Küche und Essbereich für acht Personen.

Das Innere der Princess hat einiges an Luxus zu bieten: Es gibt Ecksofa, Pantry-Küche und Essbereich für acht Personen.

Foto: Princess

Es sind insgesamt 1700 Aussteller aus 57 Ländern, die sich auf den 213.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren. Die Boot 2015 zeigt vom 17. bis zum 25. Januar 2015 rund 1700 Boote. Da dürfte für jeden Wassersport-Interessierten etwas dabei sein.

Von Detlef Stoller Tags:

Top Stellenangebote

Stromnetz Berlin GmbH Ingenieur (m/w) Netzleitstelle Berlin
DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG-Firmenlogo
DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG Projektbearbeiter (m/w) Stadtentwicklung Bielefeld
WACKER-Firmenlogo
WACKER Ingenieur (w/m) für das Bauwesen mit dem Schwerpunkt Hochbau / Konstruktiver Ingenieurbau Burghausen
Kistler Instrumente GmbH-Firmenlogo
Kistler Instrumente GmbH Key Account Manager (m/w) Qualitätsüberwachung im Bereich Automotive Manufacturing Sindelfingen, Home-Office
Cargill GmbH-Firmenlogo
Cargill GmbH Project & Process Engineering Manager (m/f) Hamburg-Harburg
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
THOST Projektmanagement GmbH Scheduler / Project Planner (m/f) Stockholm, Västerås (Schweden)
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Planer/innen für ITK-Netzwerktechnik München
Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH-Firmenlogo
Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH Diplom-Ingenieur / Bachelor / Master für Maschinenbau (m/w) Leipzig
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Mitarbeiter/innen für Energiemanagement und Anlagenoptimierung in städtischen Gebäuden München
Peek & Cloppenburg KG-Firmenlogo
Peek & Cloppenburg KG Projektleiter (M/W) Facility Management Baubereich Düsseldorf