Bau 27.08.1999, 17:22 Uhr

Technisches Know-how für das Kosovo

Der Wiederaufbau im Kosovo geht derzeit nur langsam voran. Rivalisierende politische Fraktionen im Land sind der eine Grund, fehlende Spezialisten und der Mangel an Koordination des Wiederaufbaus ein anderer.

Der Verein Deutscher Ingenieure hat dem Technischen Hilfwerk (THW) jetzt angeboten, es bei seiner Suche nach qualifizierten Fachleuten für den Wiederaufbau des Kosovo zu unterstützen. Für VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs ist dieses Angebot „aus humanitäten Gründen eine Selbstverständlichkeit“. Aber es kann auch für die Helfer „eine wertvolle Auslandserfahrung in einem ungewöhnlichen Einsatzgebiet“ sein.
Hauptziel der Aktion ist, vor dem Winter soviel wie möglich der zerstörten Wohnsubstanz wiederherzustellen. Sollte dies nicht gelingen, ist im Kosovo mit einer neuen humanitären Katastrophe zu rechnen, da es aufgrund der klimatischen Verhältnisse kaum möglich ist, dort ohne feste Unterkunft zu überwintern. Eine erneute Flüchtlingswelle wäre die Folge.
Das THW hat, nach guten Erfahrungen in Bosnien, deshalb begonnen, im Kosovo Bauhöfe zu errichten. Diese sollen den Betroffenen „Hilfe zur Selbsthilfe“ anbieten.
THW und VDI suchen zur Organisation und Leitung dieser Bauhöfe kompetente Unterstützung von Bauingenieuren. Ideal sind Bewerber, die nach dem Ingenieurstudium erste berufliche Erfahrungen als Bauleiter gesammelt haben und eigenverantwortlich Baumaßnahmen für internationale Auftraggeber durchführen wollen. Voraussetzung neben der Ingenieurkompetenz sind deshalb Grundkenntnisse in Logistik, Beschaffung, Haushaltswesen und Projektmanagement, sowie gute Englischkenntnisse. Neben den bereits genannten klassischen Aufgaben eines Ingenieurs fallen Tätigkeiten wie Führung lokaler Mitarbeiter, Vertragswesen, Berichts- und Abrechnungspflichten mit internationalen Auftraggebern an.
Gesucht werden diese Mitarbeiter für einen begrenzten Zeitraum von bis zu zwölf Monaten. Für die Unternehmen, die bereit sind, Mitarbeiter für diese Zeit in das Kosovo zu entsenden, bietet dies, so Fuchs, „interessante Möglichkeiten, einerseits auftragsschwache Zeiträume zu überbrücken, andererseits Personalentwicklung auf unkonventionellem Weg zu betreiben“.
Info unter: THW, Referat F2, Tel.: 0228/ 940-1806/7 oder VDI-Büro Berlin, Herr Klaus Siebertz, Tel. 0211/6214-481.
df/moc
Der Wiederaufbau der Wohnhäuser ist eine der dringendsten Aufgaben im Kosovo.

Stellenangebote im Bereich Bauwesen

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Senior Bauwerksprüfer (w/m/d) Darmstadt
EEW Energy from Waste GmbH-Firmenlogo
EEW Energy from Waste GmbH Bauingenieur Kraftwerks- / Industriebau (m/w/d) Helmstedt
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in (w/m/d) München
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
THOST Projektmanagement GmbH Ingenieur / Bauleiter (m/w/d) Bauprojekte der Bereiche Infrastruktur (Flughäfen, Kabeltiefbau, Bahn) Berlin, Leipzig
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
THOST Projektmanagement GmbH Ingenieur (m/w/d) im Projektmanagement für Bauprojekte und Standortentwicklung Bremen, Göttingen, Kassel
Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Vermessungsingenieur*in (m/w/d) in der Abteilung Grundstückswertermittlung im Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster Köln
Hannover Rück SE-Firmenlogo
Hannover Rück SE Underwriter (m/w/d) Hannover
Hannover Rück SE-Firmenlogo
Hannover Rück SE Underwriter for the evaluation of mining risks (f/m/d) Hannover
SWM Services GmbH-Firmenlogo
SWM Services GmbH Bauingenieur*in Hochbautechnik (m/w/d) München
SWM Services GmbH-Firmenlogo
SWM Services GmbH Bauingenieur*in Hochbautechnik (m/w/d) München

Alle Bauwesen Jobs

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.