Bau 29.12.2000, 17:27 Uhr

Kosten, an die fast keiner denkt

Bei jedem Immobilienerwerb ergeben sich neben den Kosten für das Grundstück, das Haus und die Außenanlagen eine Vielzahl von Nebenkosten.

Während die Baunebenkosten, wie die Kosten für Architekt und Statik, sowie die Erwerbsnebenkosten, wie Grunderwerbsteuer, Notarkosten und Maklercourtage, meistens in der Finanzplanung Berücksichtigung finden, werden die Finanzierungsneben- und Geldbeschaffungskosten sehr oft vernachlässigt.
Aber gerade die Kosten für eine unter Umständen notwendige Zwischenfinanzierung, Bereitstellungszinsen, Zinsen in der Bauzeit, Bürgschaften und Grundschuldbestellung können den Finanzierungsbedarf ganz wesentlich erhöhen. Sind diese Beträge nicht eingeplant, können sich am Ende des Bauvorhabens, also kurz vor dem geplanten Einzug ins neue Objekt, gravierende Finanzierungslücken ergeben.
Beispiele, die jeden künftigen Immobilienerwerber treffen können:

  1. Bauzeitzinsen: Das sind die Kreditzinsen, die während der Bauphase auf bereits ausgezahlte Darlehensbeträge berechnet werden. Die Höhe lässt sich im Vorfeld kaum exakt beziffern, da diese im wesentlichen von der Dauer der Bauzeit abhängen.
  2. Bereitstellungszinsen: Bei den meisten Kreditinstituten werden ab einem bestimmten Zeitpunkt Bereitstellungszinsen für die noch nicht in Anspruch genommenen Darlehensbeträge berechnet. Der Zins beträgt bei fast allen Banken 0,25 % pro Monat und wird nach Ablauf einer Frist, welche im Darlehensvertrag festgeschrieben ist, auf den Tag genau berechnet.
    Die Bauzeitzinsen werden – ebenso wie die Bereitstellungszinsen – von den einzelnen Geldgebern allerdings nach unterschiedlichen Methoden fällig gestellt. Die einfachste ist diejenige, bei der die anfallenden Bereitstellungs- und Bauzeitzinsen – wie später die Darlehenszinsen auch – per Lastschrift vom Konto des Darlehensnehmers eingezogen werden.
    Da jedoch die entsprechenden Zinsbelastungen mit längerer Bauzeit immer höher werden, ist diese Variante nur für den zu empfehlen, der über so hohe Einnahmen verfügt, dass diese Belastungen nicht dauerhaft zu roten Zahlen auf dem Girokonto führen. Alternativ müssten sowohl die Bereitstellungszinsen wie auch die Bauzeitzinsen bei der Gesamtkostenermittlung berücksichtigt werden und führen zu einer höheren Darlehensaufnahme.
  3. Grundschuldbestellung. In der Regel wird ein aufgenommenes Darlehen grundbuchlich gesichert. Hier fallen Notarkosten bei einer einzutragenden Grundschuld von 250 000 DM von etwa 500 DM plus Schreibgebühren, Portokosten und gesetzlicher Mehrwertsteuer an. An Eintragungskosten des Gerichts ist nochmals der gleiche Betrag fällig.

JOACHIM RUPPEL
Der Autor ist unabhängiger Finanzberater in Bocholt.

Ein Beitrag von:

  • Joachim Ruppel

Stellenangebote im Bereich Bauwesen

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bautechniker im Hochbau (w/m/d) München
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Projektingenieur/in Bau und Erhaltung Ingenieurbauwerke (w/m/d) Heilbronn
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur/in für die Projektleitung Planung Ingenieurbauwerke (w/m/d) Heilbronn
Medical Park SE-Firmenlogo
Medical Park SE Leiter (m/w/d) Bausteuerung und Projektsteuerung Amerang
Krämer Evers Bauphysik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Krämer Evers Bauphysik GmbH & Co. KG Bauphysiker mit Erfahrung (m/w/d) Hasbergen bei Osnabrück, Stuttgart
über Cobalt Deutschland-Firmenlogo
über Cobalt Deutschland Technischer Mitarbeiter (m/w/d) Bestandsmanagement* Berlin
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Projektingenieur / Projektarchitekt (w/m/d) Technische Projektassistenz Köln
Stadt Goslar-Firmenlogo
Stadt Goslar Dipl. Ing. (FH) / B. Sc. (m/w/d) der Fachrichtung Wasserbau / Wasserwirtschaft Goslar
Bonava Deutschland GmbH-Firmenlogo
Bonava Deutschland GmbH Bauingenieur / Architekt* mit Schwerpunkt Koordination von Planungen im Wohnbau Fürstenwalde/Spree
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur (w/m/d) für den konstruktiven Ingenieurbau Fürth

Alle Bauwesen Jobs

Top 5 Bau

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.