Bau 27.04.2007, 19:27 Uhr

Investieren am Standort zahlt sich aus  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 27. 4. 07, rok – Seit Montag demonstriert in München die Messe Bauma 2007 großes ausländisches Interesse an deutschen Bau- und Baustoffmaschinen. Kontinuierliche F.u.E.-Aktivitäten in Deutschland, auch in konjunkturell schwachen Zeiten, zahlen sich aus. Es wird wieder investiert am Produktionsstandort Deutschland.

Die 28. Bauma präsentiert seit dem 23. 4. in München Bau- und Baustoffmaschinen. Im Mittelpunkt des Interesses: deutsche Exponate. „Das ist kein Zufall“, weiß Dr. Christof Kemmann, Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen. „Bahnbrechende Entwicklungen im Bereich der Bau- und Baustoffmaschinen haben in Deutschland ihren Ursprung.“ Beispiele: der Hydraulikbagger, der kleine Radlader, die Betonpumpe.

Kemmann begründet den Erfolg deutscher Anbieter von Bau- und Baustoffmaschinen auch mit der Treue zum hiesigen Standort. „Deshalb investieren wir in Deutschland weiter in Forschung und Entwicklung“, betont der Fachverbandsvorsitzende. Zu den „heimischen Weltunternehmen“, die dem Standort Deutschland auch in schlechteren Zeiten die Treue gehalten hätten, gehörten z. B. das Spezialtiefbauunternehmen Bauer, der Tunnelbaumaschinenspezialist Herrenknecht, der Baumaschinenhersteller Liebherr, die Betontechnikspezialisten Putzmeister und Schwing sowie die Anbieter von Straßenbaumaschinen Wacker und Wirtgen.

Kein Wunder, dass bei derzeit gutem Baumaschinengeschäft am deutschen Standort geradezu in großem Stil investiert wird. Liebherr setzte kürzlich in Rostock ein neues Werk auf die grüne Wiese, die Sennebogen-Gruppe begann mit dem Bau eines neuen Montagewerks für Großmaschinen in Straubing, Putzmeister erweitert seine Produktionskapazitäten in Aichtal und stockt sein Personal in Deutschland um rund 9 % auf. Verbandssprecher Kemmann: „Unser Ziel ist es, aus Deutschland heraus unsere Position als Global Player zu stärken und damit nachhaltig Arbeitsplätze zu sichern.“ Die Zahl der Beschäftigten liege mittlerweile bei rund 43 500, Tendenz steigend. Ende der 1990er-Jahre hätten in Deutschland nur rund 40 000 Menschen in der Branche gearbeitet.

Kompetenz beweist die deutsche Industrie an ihrem Standort nicht zuletzt im Umweltschutz. Präsentiert werden unter anderem saubere Dieselmotoren, geräuscharme Verfahren der Betonverdichtung, ergonomisch gestaltete Baugeräte und Schnellwechselsysteme, die den Einsatz von Bagger-Anbaugeräten von letzter körperlicher Arbeit befreien.

In den Standort Deutschland investieren nicht nur heimische Unternehmen. Wie auf der Bauma zu erfahren ist, bauen auch große internationale Hersteller der Branche – so Volvo, Terex, Komatsu und Atlas Copco – Präsenz und Produktion in Deutschland aus. „Praktisch alle Global Player haben heute irgendeine Baumaschine deutschen Ursprungs im Programm“, weiß Kemmann. Und dass die Branche auf Erfolgskurs sei, werde heute auch von Finanzanlegern wahrgenommen. Drei Tage vor dem Start der Bauma prognostizierte der Hauptverband der deutschen Bauindustrie für dieses Jahr 3,5 % Wachstum und 30 000 neue Arbeitsplätze. Seite 12 E. WALLERANG

Von Wallerang

Stellenangebote im Bereich Bauwesen

Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieure (m/w/d) der Fachrichtungen Versorgungstechnik/Elektrotechnik und Technisches Gebäudemanagement in verschiedenen Bereichen Wiesbaden
Stadt Goslar-Firmenlogo
Stadt Goslar Bauingenieur Fachrichtung Straßenbau (m/w/d) Goslar
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck-Firmenlogo
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor für Stahl- und Verbundstechnologien Innsbruck (Österreich)
BELECTRIC GmbH-Firmenlogo
BELECTRIC GmbH Senior Project Manager (m/w/d) Solarprojekte Portugal Kolitzheim (Raum Schweinfurt/Würzburg)
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW-Firmenlogo
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW Baureferendarinnen / Baureferendare (w/m/d) der Fachrichtungen Hochbau / Architektur / Maschinen- und Elektrotechnik Düsseldorf
Stuttgarter Straßenbahnen AG-Firmenlogo
Stuttgarter Straßenbahnen AG Projektleiter Versorgungstechnik (m/w/d) Schwerpunkt Facilitymanagement Stuttgart
Stadt Rüsselsheim-Firmenlogo
Stadt Rüsselsheim Diplomingenieur*in / Master of Engineering der Fachrichtung Bauingenieurwesen (m/w/d) in der Abteilung Stadtentwässerung und Wasserbau Rüsselsheim am Main
Stadt Rüsselsheim-Firmenlogo
Stadt Rüsselsheim Leitung der Abteilung "Nahmobilität" (m/w/d) Rüsselsheim am Main
BELECTRIC GmbH-Firmenlogo
BELECTRIC GmbH Project Manager (m/w/d) International Solar Projects (EPC) Kolitzheim
LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH-Firmenlogo
LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH Projektmanager (m/w/d) Günzburg

Alle Bauwesen Jobs

Top 5 Bau

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.