Bau 01.02.2008, 19:32 Uhr

Deutsche Bauwirtschaft optimistisch  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 1. 2. 08, rok – Die deutsche Bauwirtschaft blickt trotz zunehmender gesamtwirtschaftlicher Risiken zuversichtlich in das gerade begonnene Jahr, berichtet Hans-Peter Keitel, Vorsitzender der Bundesvereinigung Bauwirtschaft. Die Branche rechne im Verlaufe des Jahres mit einem Umsatzplus von 3 % auf 180 Mrd. €.

Trotz zunehmender gesamtwirtschaftlicher Risiken sehe die deutsche Bauindustrie gute Chancen dafür, dass sich der Aufschwung in der Branche auch in diesem Jahr fortsetze, so der Präsident des Hauptverbandes der deutschen Bauindustrie, Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Keitel, anlässlich der Jahresauftaktpressekonferenz des Verbandes. „Wir halten ein moderates Umsatzwachstum von nominal 3 % bei einer Baupreissteigerung von 2 % bis 2,5 % für möglich.“ Die konjunkturelle Entwicklung sei allerdings durch starke regionale Unterschiede zwischen den alten und den neuen Bundesländern, aber auch zwischen süddeutschen und norddeutschen Bundesländern geprägt.

Die Beschäftigung werde sich stabil entwickeln. Keitel: „Wir erwarten, dass in 2008 etwa 714 000 Menschen eine Beschäftigung im deutschen Bauhauptgewerbe finden werden. Die Stimmung habe bisher unter den gesamtwirtschaftlich wachsenden Risiken nur wenig gelitten, erklärte Keitel. Ein „goldener Oktober“ habe dem deutschen Bauhauptgewerbe zuletzt einen Auftragsschub von nominal 28,6 % beschert. Für die Monate Januar bis Oktober 2007 ergebe sich damit ein Auftragsplus von 8,5 %. Die lebhafte Nachfrageentwicklung habe 2007 auch die Bauproduktion angekurbelt.

Als „Triebfeder“ des Aufschwungs in der Branche sieht Keitel auch in diesem Jahr die Baunachfrage der gewerblichen Wirtschaft. Hier schlage sich die nach wie vor gute Grundstimmung in steigenden Baugenehmigungen für Wirtschaftsgebäude nieder. Zum zweiten Standbein der Baukonjunktur könne sich 2008 der öffentliche Bau entwickeln, so Keitel. Städte und Gemeinden hätten bereits 2007 ihre jahrelange Investitionszurückhaltung aufgegeben. In den ersten drei Quartalen des letzten Jahres sind die öffentlichen Bauausgaben um 8 % gestiegen, und nach einer Umfrage zu Beginn dieses Jahres wird auch in 2008 ein deutliches Wachstum der öffentlichen Bauinvestitionen zu erwarten sein.

Für den Wohnungsbau, der im letzten Jahr durch Mehrwertsteuererhöhung und Wegfall der Eigenheimzulage stark rückläufig war, sieht Keitel für dieses Jahr eine „Bodenbildung“. Der Wohnungsbau werde sich im Verlaufe des Jahres auf niedrigem Niveau stabilisieren. rok

Von Rolf O. Karis

Stellenangebote im Bereich Bauwesen

Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieure (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik Darmstadt, Langen
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH-Firmenlogo
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH Architekt bzw. Bauingenieur (m/w/d) Karlsruhe
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Projektleiter (m/w/d) für den Servicebereich Bau im Bereich Gebäudemanagement Wiesbaden
VTG GmbH, Ingenieurbüro-Firmenlogo
VTG GmbH, Ingenieurbüro Projektleiter mit Schwerpunkt Rohrleitungsbau (m/w/d) München
Stadt Nordenham-Firmenlogo
Stadt Nordenham Ingenieur (m/w/d) der Siedlungswasserwirtschaft als Bauleitung im Bereich Abwasseranlagen Nordenham
Hochschule Augsburg-Firmenlogo
Hochschule Augsburg Professur (W2) für Verkehrsinfrastruktur Augsburg
Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA-Firmenlogo
Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA Bauingenieure/Architekten (w/m/d) als Projektleiter/Bauleiter Berlin
Klinikverbund Südwest GmbH-Firmenlogo
Klinikverbund Südwest GmbH Projektleiter (m/w/d) Sindelfingen
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG Leitung des Eisenbahninfrastrukturunternehmens und der Technikabteilung (m/w/d) Krefeld
HENN-Firmenlogo
HENN Oberbauleiter (m/w/d) Raum Braunschweig

Alle Bauwesen Jobs

Top 5 Bau

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.