Automation 26.11.2004, 18:35 Uhr

Deutsche Automation stark in Europa

VDI nachrichten, Nürnberg, 26. 11. 04 – Für den Rest dieses Jahres und Anfang 2005 gibt es deutliche Anzeichen für eine weiterhin gute Konjunkturentwicklung in der elektrischen Automatisierung. Das ist die Einschätzung des ZVEI-Fachverbands Automation von der Messe SPS/IPC/Drives 2004 diese Woche in Nürnberg.

Der Umsatz der Automationshersteller in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2004 um gut 8 % gewachsen, der Auftragseingang um 7,2 % und die Produktion um etwa 7 %. Nach rückläufigem Geschäft in den Jahren 2001 und 2002 sowie leichtem Wachstum im Jahr 2003 ist das für die Branche ein guter Fortschritt.

„Wir erwarten auch zu Beginn des kommenden Jahres stabile Auftragseingänge in der Automatisierungsindustrie“, sagte Gunther Kegel, Vorstandsmitglied des Fachverbands Automation im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am 23. November auf der Branchenmesse SPS/IPC/Drives in Nürnberg.

Am Produktionswachstum der deutschen Automation von 7 % in den ersten drei Quartalen 2004 haben alle Teilsegmente der Automatisierung Anteil: 7 % Steigerung verzeichnete die Messtechnik und Prozessautomatisierung, 8 % die Schaltgeräte, Schaltanlagen und Industriesteuerungen sowie 5 % die elektrischen Antriebe.
Das Wachstum komme erneut stärker aus dem Ausland als aus dem Inland, erläuterte Gunther Kegel, der Geschäftsführungsvorsitzender der Pepperl + Fuchs GmbH in Mannheim ist. Mehr als 70 % der Produktion ginge inzwischen ins Ausland, mehr als die Hälfte in den EU25-Binnenmarkt.
„Der Export ist im 1. Hj. 2004 gegenüber 2003 um 12,8 % auf 7,5 Mrd.  € gestiegen, während der Inlandsumsatz sich lediglich um 4,8 % auf 10,1 Mrd.  € erweiterte“, betonte Kegel. Die Auftragseingänge aus dem Ausland hätten in diesem Zeitraum mit plus 14,6 % ebenfalls wesentlich stärker zugenommen als aus dem Inland mit einem Plus von lediglich 1,9 %.
Wachstumsmotoren für die deutsche Industrie sind die „emerging markets“ China, Russland, Südost-Asien, Lateinamerika und Mittlerer Osten. Auch die Exporte in die USA legen deutlich zu.
Die Zukunft der Automatisierungstechnik sehen die Unternehmen nach wie vor eng verbunden mit Internet- und Webtechnologien. Die Entwicklung, insbesondere zur verteilten Intelligenz, erfordert durchgängigen bidirektionalen Informationsfluss und den Einsatz offener IT-Standards, Ethernet und anderer Kommunikationstechnologien.

Deutsche Automation stark in Europa

Deutsche Automation stark in Europa

Vor allem der Anwendung von Microsoft-Technologien in der Automatisierung kann sich die Industrie nach Ansicht Kegels nicht mehr entziehen. Aus diesem Grund wurde bereits vor Jahren begonnen, eine Schnittstelle für komplexe, innovative Geräteintegration zu entwickeln. Dabei stützte man sich ganz auf die aus der Office-Kommunikation kommenden Technologien, mit denen auch dort komplexe Peripheriegeräte eingebunden werden.
Mit dem „Field Device Tool“ und dem gerätespezifischen „Device Type Manager“ wurde im ZVEI eine entsprechende Schnittstelle definiert. Die Profibus-Nutzerorganisation hat die FDT/DTM-Schnittstelle zur Pflege und Weiterentwicklung übernommen.
Zur Branchenmesse SPS/IPC/Drives stellte der ZVEI ein Klassifizierungssystem für Dienstleitungen vor. Denn in der Automation gebe es steigende Ansprüche der Fertigungs- und Prozessindustrien an die Produktivität, Flexibilität und Zuverlässigkeit der Maschinen und Anlagen und gleichzeitig einen Trend zur Kernkompetenz-Orientierung. Dienstleistungen wie Service, Instandhaltung oder Reparatur für Anlagen und Systeme würden zunehmend vergeben oder unterlägen dem Outsourcing.
Unternehmen, die sich der ZVEI-Klassifizierung anschließen, können dies mit einem geschützten Logo deutlich machen und sich damit als Anbieter abheben. Zum Startschuss für diese Initiative des ZVEI haben 40 Unternehmen den zu Grunde liegenden „Code of Conduct“ unterzeichnet.ZV/KÄM

 

Stellenangebote im Bereich Automatisierungstechnik

Rollon GmbH-Firmenlogo
Rollon GmbH Außendienstmitarbeiter / Key Account Manager (m/w/d) Deutschland
ALFRED TALKE GmbH & Co. KG-Firmenlogo
ALFRED TALKE GmbH & Co. KG Elektroingenieur / Projektingenieur (m/w/d) Hürth
ASIS GmbH-Firmenlogo
ASIS GmbH Roboter Systemprogrammierer (m/w/d) Landshut, Lüneburg
ATLAS TITAN-Firmenlogo
ATLAS TITAN Techniker (m/w/d) Automatisierungsprojekte Werder (Havel)
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Norderstedt
AGCO GmbH-Firmenlogo
AGCO GmbH Planungsingenieur (m/w/d) Technik- und Systemplanung/programmierung im Werk Traktor Marktoberdorf
A. Eberle GmbH & Co. KG-Firmenlogo
A. Eberle GmbH & Co. KG Technischer Support Spezialist (w/m/d) – Spannungsregelungs- / Kommunikations- / Fernwirktechnik für Energieversorger Nürnberg
MV Pipe Technologies GmbH-Firmenlogo
MV Pipe Technologies GmbH Ingenieur / Techniker (m/w/d) Automatisierung & Instandhaltung (Perspektive: Leiter) Wittenberge
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Systemtestingenieur E/E (w/m/d) Böblingen
SimonsVoss Technologies GmbH-Firmenlogo
SimonsVoss Technologies GmbH Senior Middleware Stack Architect (m/w/d) Unterföhring bei München

Alle Automatisierungstechnik Jobs

Top 5 Automation

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.