Automation 10.05.2002, 17:34 Uhr

Bluetooth findet den Weg in die Automatisierungstechnik

Klemmen und Steckverbinder sind die Bindeglieder in der Energie- und Datenversorgung. Mit dem Wandel in der Industrieautomation müssen auch die Hersteller solcher Elemente auf neue Trends reagieren

Klemmen und Steckverbinder sind die Bindeglieder in der Energie- und Datenversorgung. Mit dem Wandel in der Industrieautomation müssen auch die Hersteller solcher Elemente auf neue Trends reagieren, wie zuletzt auf der Hannover Messe im April zu erkennen war. „In der Automatisierung sind mehrere signifikante Trends zu beobachten, unter anderem der Wandel von zentralen zu dezentralen Steuerungskonzepten mit steigendem Automatisierungsgrad und verketteten Abläufen,“ beschreibt Michael Meyer, Produktmanager ICD-Technik bei Weidmüller, Detmold, die aktuelle Herausforderung für die Verbindungstechnikspezialisten. Daraus resultierten kleinere Schaltschränke und kompaktere Verbindungselemente. „Die Reihenklemmen vom Typ Z-Roof“, so Mayer, „erzielen mit ihrer markanten Dachform einen Längenvorteil von bis zu 36 % gegenüber Standardreihenklemmen mit Zugfederanschlusstechnik.“
Auch bei Phoenix Contact hat man auf die Wünsche zur Reduzierung von Bauraum reagiert. „Den Trend zur Miniaturisierung haben wir mit einem großen Teil der Produkte, die wir in den letzten Jahren entwickelt haben, konsequent verfolgt“, beschreibt Roland Bent, Mitglied der Geschäftsleitung des Blomberger Unternehmens. Dem Wunsch immer kleiner zu bauen sind dabei jedoch Grenzen gesetzt. „Die Grenzen der Miniaturisierung liegen heute einerseits in der Bedienbarkeit der Produkte, die für den Anwender eingehalten werden muss“, weiß Bent, „andererseits in der Erfüllung der elektrischen Normen hinsichtlich der geometrischen Abstände von spannungsführenden Teilen.“ So stoße man hinsichtlich Stromtragfähigkeit und Ableitung von Verlustwärme an physikalische Grenzen.
Sven Hohorst, Geschäftsführer des Mindener Kontakttechnikherstellers Wago, unterstreicht dies aus eigener Erfahrung: „Physikalische Grenzen sind durch den Leiterquerschnitt vorgegeben.“ Sein Unternehmen habe im Rahmen der verbleibenden Möglichkeiten mit der Weiterentwicklung des von Wago erfundenen „Cage Clamp“-Anschlusses kleinere Baugrößen von Klemmen und Steckverbindern realisiert und mit vereinfachter Handhabung einen weiteren Anwendernutzen geschaffen, so der Geschäftsführer.
Ungeachtet der physikalischen Grenzen hinsichtlich der Miniaturisierung zeigen sich die Kontakttechnikspezialisten weiter innovationsfreudig. Ein neuer Trend zeichnet sich bereits ab: Mit Bluetooth – dem Kurzstreckenfunk auf 2,4 GHz – hält die drahtlose Kommunikation Einzug in die Komponenten. Neu ist die Thematik nicht. Bei Phoenix Contact habe man sich schon Mitte der 90er Jahre konzeptionell mit dem Einsatz von Funktechnologien im Industrieumfeld beschäftigt, so Roland Bent. „Wir sehen mittelfristig große Chancen für die Funktechnik, als Alternative und Ergänzung zu kupfer- und lichtwellenleitergebundenen Datenübertragung.“
Bisher verbindet Bluetooth eher Produkte wie Handys und mobile Computer. Aber auch für die Fabrikautomation ist die Funktechnik zunehmend interessant. Weidmüller-Produktmanager Meyer dazu: „Ein industrieller Einsatz wird gerade zwischen verschiedenen Hightech-orientierten Kunden und unseren Ingenieuren diskutiert.“ In Hannover präsentierte das Unternehmen eine Bluetooth-Lösung in der industrietauglichen Schutzart IP64.
Wago-Geschäftsführer Hohorst sieht vor allem in Service und Diagnose große Chancen für die Anwendung von Bluetooth in der Fabrikautomation. Limitiert ist die Technik durch die Reichweite von etwa 10 m. Dies sei bei der Anwendung zu berücksichtigen, so Sven Hohorst M. CIUPEK

  • Martin Ciupek

    Redakteur VDI nachrichten
    Fachthemen: Maschinen- und Anlagenbau, Produktion, Automation, Antriebstechnik, Landtechnik

Stellenangebote im Bereich Automatisierungstechnik

Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Deutsche Rentenversicherung Bund Elektroingenieur (m/w/d) Bereich Schwachstrom Berlin
VIVAVIS AG-Firmenlogo
VIVAVIS AG Projektingenieur / Projekttechniker (m/w/d) Fernwirktechnik / Automatisierungstechnik Ettlingen
Kagema Industrieausrüstungen GmbH-Firmenlogo
Kagema Industrieausrüstungen GmbH Elektrokonstrukteur (m/w/d) Projektierung Pattensen / Hannover
Northrop Grumman LITEF GmbH-Firmenlogo
Northrop Grumman LITEF GmbH Ingenieur (m/w/d) für Technologieentwicklung Automatisierung und AVT-Prozesse Freiburg
HME Brass Germany GmbH-Firmenlogo
HME Brass Germany GmbH Prozess- & Projektingenieur (m/w/d) Elektro- & Automatisierungstechnik Eberswalde
Johannes KIEHL KG-Firmenlogo
Johannes KIEHL KG Produktmanager Dosier- und Applikationstechnik (m/w/d) Entwicklung der Systeme für Küchenhygiene, Textil- und Gebäudereinigung Odelzhausen (zwischen Augsburg und München)
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Deutsche Rentenversicherung Bund Elektroingenieur*in (m/w/div) Bereich Schwachstrom Berlin
OST – Ostschweizer Fachhochschule-Firmenlogo
OST – Ostschweizer Fachhochschule Professor / Professorin für Robotik und Automation Buchs (Schweiz)
Rollon GmbH-Firmenlogo
Rollon GmbH Außendienstmitarbeiter / Key Account Manager (m/w/d) Düsseldorf
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Jungheinrich AG Systems Architect (m/w/d) AGV Lüneburg, Norderstedt

Alle Automatisierungstechnik Jobs

Top 5 Automation

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.