Was schadet Mensch und Umwelt weniger 15.10.1999, 17:23 Uhr

Wege aus dem Diesel-Dilemma

Diesel- oder Ottomotor? Experten haben die Abgasemissionen auf Gesundheitsrisiken untersucht und vergleichen. Sicher ist: Der Diesel könnte viel sauberer sein – wenn die Politik mitspielt.

Der umweltbewusste Autofahrer in Deutschland hat es schwer: Soll er einen Diesel kaufen, weil der sparsamer ist und somit weniger Kohlendioxid erzeugt, oder vielleicht doch ein Auto mit Ottomotor, bei dem der Kat die Emissionen drückt und der außerdem weniger krebserzeugende Partikel ausstößt? Eine ökologische Risikoabschätzung zwischen Diesel- und Ottomotor ist für den Laien ungemein schwierig. Daher haben sich jetzt Experten dieser Frage angenommen. Unter dem Titel „Durchführung eines Risikovergleichs zwischen Diesel- und Ottomotoremissionen hinsichtlich ihrer kanzerogenen und nicht kanzerogenen Wirkungen“ hat das Berliner Umweltbundesamt jetzt eine Studie vorgelegt, die Klarheit schaffen soll.

Partikel tragen kanzerogenes Hauptrisiko

Experten des Fraunhofer-Instituts für Toxikologie und Aerosolforschung (ITA), Hannover, des Instituts für Energie- und Umweltforschung, Heidelberg, der Uni Düsseldorf und dem Freiburger Forschungs- und beratungsinstitut Gefahrstoffe nahmen Partikel, Benzol, eine ganze Reihe weiterer Kohlenwasserstoffe, Platin, Palladium und Stickoxide unter die Lupe. In die Betrachtung einbezogen wurden Pkw und leichte Nutzfahrzeuge, allerdings keine Lkw.

Die Ergebnisse in Kürze:

Von Christa Friedl
Von Christa Friedl

Stellenangebote im Bereich Fahrzeugtechnik

in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Versuchsingenieur für Betreuung von Teilsystemplätzen (m/w/d) Garching bei München, München
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Systemingenieur modellbasierte Entwicklung (MBSE) (m/w/d) Garching bei München, Leipzig, Erlangen, Berlin
Zurich Gruppe Deutschland-Firmenlogo
Zurich Gruppe Deutschland Risk Engineer (m/w/d) Haftpflicht für unsere Industriekunden Frankfurt am Main
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation Ingenieur*in (m/divers/w) für den Bereich Unfallanalyse Berlin
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Testingenieur / Engineeringconsultant (m/w/d) Systemintegration Car Infotainment, Fahrerassistenz und Telematik Systeme München
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Öhringen
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Schwäbisch Hall
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Vaihingen an der Enz
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Kfz-Prüfingenieur zur Qualifikation zum Sachverständigen (w/m/d) Crailsheim
Eisenbahn-Bundesamt-Firmenlogo
Eisenbahn-Bundesamt Ingenieurin / Ingenieur oder Physikerin / Physiker (Uni-Diplom/Master) als Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) für Schallschutz / Erschütterungsschutz Bonn, Dresden

Alle Fahrzeugtechnik Jobs

Top 5 Antriebste…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.