Antriebstechnik 25.04.2008, 19:34 Uhr

Die Steckdose fährt mit  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 25. 4. 08, ps – Die Clean Mobile AG aus Unterhaching hat einen neuen Brennstoffzellenantrieb für Kleinfahrzeuge entwickelt, bei dem die Steckdose mitfährt. Ein deutscher und ein amerikanischer Wagnisfinanzierer haben jetzt über 3 Mio. € in das Projekt investiert.

Die sauberste Energie stammt aus der Steckdose. Doch wer beim Fahren auf Strom statt Benzin setzt, kommt nicht weit. Nach höchstens 40 km ist der Akku leer. E-Bike, Scooter und Co. müssen zum Aufladen die nächstgelegene Steckdose ansteuern. Damit könnte bald Schluss sein: Clean Mobile aus Unterhaching hat einen neuen Brennstoffzellenantrieb entwickelt, bei dem die Steckdose mitfährt. „Zusammen mit einer innovativen Ladesteuerung stellt die Brennstoffzelle ausreichend Energie für jede Fahrsituation zur Verfügung“, erklärt Bernhard Gutmann, Chief Operating Officer der Firma. „Der Antrieb eignet sich für alle Arten von Kleinfahrzeugen, die mit einem Elektromotor betrieben werden können.“

Als Treibstoff für die Brennstoffzellen dient umweltfreundliches Methanol. Der Vorteil einer solchen Direktmethanolbrennstoffzelle (Direct Methanol Fuel Cell, DMFC): Methanol ist sicherer als Wasserstoff, der alternativ verwendet werden könnte, und kostet nicht viel. Außerdem gelten DMFCs als besonders leicht.

Erste Kunden sollen Postdienstleister sein. Derzeit können Zusteller auf ihren Fahrrädern nur 40 kg bis 60 kg transportieren. Deshalb müssen sie bei jeder Austragerunde Depots aufsuchen, um neue Post aufzunehmen. Hätten sie Bikes mit dem Clean-Mobile-Antrieb, wäre das nicht mehr nötig. „Das Austragen ginge schneller und wäre günstiger“, sagt Gutmann.

Noch gibt es den innovativen Antrieb nur als Prototyp. Im Lauf dieses Jahres will das Clean Mobile Team die ersten Produkte zur Serienreife bringen. Als ersten Markt hat das 2006 gegründete Start-up Europa im Auge, im nächsten Jahr könnte Japan hinzukommen.

Um die ehrgeizigen Pläne zu finanzieren, hat Clean Mobile jetzt 3,3 Mio. € Venture Capital (VC) eingeworben. Das Geld stammt von dem deutschen Frühphasenfinanzier Earlybird und der amerikanischen Silicon Valley Technology Group (SVTG). Für Clean Mobile war es – abgesehen von einer Seed Finanzierung durch den High-Tech-Gründerfonds (HTGF) – die erste privat finanzierte Wagniskapitalrunde.

„Aus unserer Sicht bringt das Unternehmen alles mit, was wir uns wünschen: Ein erfahrenes Team, einen großen Zielmarkt und eine herausragende Technologie“, sagt Wolfgang Seibold, Partner von Earlybird in München. Wie im Vorfeld von VC-Deals üblich, hat Seibold ausführlich mit potenziellen Abnehmern über den Clean Mobile Antrieb gesprochen. „Das Kundenfeedback war herausragend, viel besser als man es in dieser frühen Phase erwarten würde.“

Dabei sind Wagniskapitalgeber und die bayerischen Gründer erst im zweiten Versuch ins Geschäft gekommen. Erste Gespräche waren Ende 2006 im Sande verlaufen. Obwohl das Team um den Kaufmann Gutmann, den Elektroingenieur Werner Gruber, den Fahrzeugingenieur Rudi Hoebel und den Elektroingenieur Robert Haas sowohl Erfahrung aus der Automobil- und Fahrzeugbranche als auch im Aufbau von Unternehmen mitbringt. „Die Technologie war damals noch nicht weit genug, und es gab noch kein belastbares Feedback aus dem Markt“, erinnert sich Earlybird-Partner Seibold.

Ein gutes Jahr später sah die Sache schon anders aus: Gutmann und Co. hatten ihren Antrieb verfeinert und auch Partner aus dem Fahrzeugbau an Bord geholt, etwa den großen niederländischen Fahrradhersteller Accell Group. Außerdem hatten sie mit der SVTG bereits einen VC-Geber überzeugen können und auch die Anschubfinanzierung durch den staatlichen HTGF wirkte als eine Art Gütesiegel.

Rund 130 000 € hat Clean Mobile vergangenes Jahr umgesetzt. Bis Jahresende will das Unternehmen die Millionen-Grenze erreichen. Läuft alles nach Plan, macht es Mitte oder Ende 2009 die ersten Gewinne. Auch bei den Mitarbeitern soll sich einiges tun. Derzeit arbeiten elf Festangestellte und zwei freie Kräfte für das Unternehmen. In den nächsten zwei Jahren soll die Belegschaft auf bis zu 30 Personen – zumeist Entwicklungsingenieure – anwachsen. „Unser Ziel ist es, das Wachstum durch Einnahmen zu stemmen“, betont Gutmann.

Gelingt das, wäre eine weitere Finanzierungsrunde wahrscheinlich überflüssig. „Aber sollten wir uns zu einer schnellen Expansion ins Ausland entschließen, etwa in die USA, könnte die Sache anders aussehen.“ Gut für Gutmann: Lead-Investor Earlybird ist auf weitere Finanzierungsrunden vorbereitet. SILKE LINNEWEBER

Stellenangebote im Bereich Fahrzeugtechnik

GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH-Firmenlogo
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH Qualifizierung zum Kfz-Prüfingenieur (m/w/d) deutschlandweit
rbi GmbH-Firmenlogo
rbi GmbH Testingenieur (w/m/d) Heimsheim
A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH-Firmenlogo
A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH Produktentwickler (m/w/d) Ventile Einbeck
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH-Firmenlogo
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH Projektingenieur (m/w/d) Homologation Pfungstadt
Schaeffler AG-Firmenlogo
Schaeffler AG Architekt / Funktionsentwickler Leistungselektronik für den elektrischen Antriebsstrang (m/w/d) Herzogenaurach
Schaeffler Technologies AG & Co. KG-Firmenlogo
Schaeffler Technologies AG & Co. KG Systementwickler für elektrische Achsantriebe (m/w/d) Herzogenaurach
Hays Professional Solutions GmbH-Firmenlogo
Hays Professional Solutions GmbH Systemtestingenieur Connectivity (m/w/d) Bayern
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH-Firmenlogo
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH Ausbildung zum Prüfingenieur (m/w/d) bzw. Sachverständigen (m/w/d) für den Tätigkeitsbereich Fahrzeugprüfung und Fahrerlaubnisprüfung Frankfurt am Main
FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG Strategisch-technischer Einkäufer (w/m/d) Elektrik / Elektronik Osterholz-Scharmbeck
ebm-papst Landshut GmbH-Firmenlogo
ebm-papst Landshut GmbH Entwicklungsingenieur Verbrennungssysteme (m/w/d) Osnabrück

Alle Fahrzeugtechnik Jobs

Top 5 Antriebste…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.