Pressemitteilung 09.09.2016, 09:25 Uhr

VDI nachrichten Relaunch

Mit dem Anspruch „Mehr Meinung, mehr Orientierung, mehr Wissen“ erscheint VDI nachrichten am 9. September 2016 mit neuem Konzept, neuer Blattstruktur und in einem neuen Layout.

Nach der von den Lesern mit großer Zustimmung aufgenommenen Umstellung auf das Tabloidformat im vergangen Jahr will die Redaktion jetzt mit dem Relaunch zur Ausgabe 36 dem gewandelten Rezeptions- und Mediennutzungsverhalten entgegenkommen.

VDI nachrichten Relaunch

VDI nachrichten Relaunch

Foto: VDI Verlag

Die wichtigste Veränderung betrifft die Panoramaseite in der Blattmitte. Unter dem Stichwort „Fokus“ betrachtet das Team um Chefredakteur Ken Fouhy jede Woche technische Trends aus unterschiedlichen Perspektiven. Die ausführlich recherchierte Themenstrecke zeichnet auf drei bis fünf Seiten die Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft auf, erklärt sie und ordnet sie ein. Das aktuelle Fokus-Thema widmet sich der Digitalisierung des Stahlhandels. Das Millionengeschäft per Handschlag wird zunehmend von Online-Plattformen abgelöst. Dazu hat die Redaktion mit den großen Stahlkochern, etablierten Händlern und Newcomern gesprochen. Bereits jetzt ist sicher, dass nicht alle im Geschäft bleiben werden.

Auf der neuen Themenseite „Aus den Unternehmen“ blickt VDI nachrichten hinter die Kulissen von Firmen. Sie zeigt, was die Hidden Champions des deutschen Mittelstands auf dem Weltmarkt erfolgreich macht und mit welchen Hightechinnovationen oder und neuen Geschäftsmodellen Unternehmensgründer neue Märkte erobern.
Das neue Erscheinungsbild hat der renommierte Zeitungsdesigner Norbert Küpper zusammen mit dem Layouter-Team der VDI nachrichten gestaltet. Leitbild für sie war das Designcredo in der Konsumelektronik, mit der Konzentration auf das Wesentliche dem Nutzer Überblick und Orientierung zu bieten. Attraktivere Bilder, Grafiken und Infokästen helfen den Lesern, die wichtigsten Entwicklungen schnell zu erfassen.
Ihrer traditionellen Rolle als Vermittler von Karrierechancen für Ingenieure kommt VDI nachrichten nach mit dem wöchentlichen Überblick der auf dem verlagseigenen Karriereportal ingenieurkarriere.de eingestellten Stellenangebote. In jeder Ausgabe finden sich so mindestens 80 Ausschreibungen für Studienabsolventen, Berufserfahrene und Führungskräfte.
Wer sich von der inhaltlichen Neuausrichtung und der optimierten Optik der VDI nachrichten überzeugen möchte, kann ab 8. September 2016, 20:00 Uhr die E-Paper-Ausgabe 36 kostenfrei lesen. Die Ausgabe steht einmalig 2 Wochen lang in allen gängigen App Stores zum kostenfreien Download zur Verfügung, ebenso als kostenfreie Webversion, beides zu finden unter www.vdi-nachrichten.com/e-paper.

Pressekontakt:
Ken Fouhy
Chefredakteur VDI nachrichten
Geschäftsfüher VDI Verlag
+49 211 6188-330
kfouhy@vdi-nachrichten.com

Von Ken Fouhy

Top Stellenangebote

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH-Firmenlogo
VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) mit Schwerpunkt Energieeffizienz in Unternehmen Düsseldorf
Stadtwerke Bonn GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Bonn GmbH Projektentwickler (m/w/d) Bereich Fernwärme Bonn
think project! International GmbH & Co. KG-Firmenlogo
think project! International GmbH & Co. KG Bauingenieur / Architekt als Consultant (m/w) München
Autoneum Switzerland AG-Firmenlogo
Autoneum Switzerland AG Quality Systems Manager (m/w) Sevelen (Schweiz)
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieure (m/w) der Fachrichtung Versorgungstechnik (HKLS) Kassel
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Ingenieure (w/m/d) Fahrzeugtechnik Köln
Stuttgarter Straßenbahnen AG-Firmenlogo
Stuttgarter Straßenbahnen AG Technischer Angestellter (m/w) Systemplanung Digitaler Betriebsfunk Stuttgart
CLARIANT SE-Firmenlogo
CLARIANT SE Projektmanager (m/w/d) Anlagen-/Verfahrenstechnik Gendorf bei Burgkirchen
Schmitz Cargobull AG-Firmenlogo
Schmitz Cargobull AG Mitarbeiter (m/w) Verfahrenstechnik Oberfläche Vreden
EDAG Engineering GmbH-Firmenlogo
EDAG Engineering GmbH Hardware Design Engineer (m/w) für autonomes und automatisiertes Fahren Ulm, Dortmund, Fulda

Zur Jobbörse

Das könnte sie auch interessieren

Top 5