Pressemitteilung 19.07.2017, 11:45 Uhr

AWA 2017: VDI nachrichten steigert Gesamtreichweite gegen den Markttrend

Technik-Titel legt besonders stark bei der weiblichen Leserschaft zu

Düsseldorf. – VDI nachrichten, Deutschlands führende Wochenzeitung für Technik, Wirtschaft und Gesellschaft, hat gegen den Markttrend ihre Reichweite erneut gesteigert. Während die meisten Printtitel Leser verloren haben, hat VDI nachrichten laut Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA 2017) die Gesamtreichweite um 5,2 % gesteigert auf 365.000 Leser. Damit ist VDI nachrichten die einzige Zeitung im Segment „Wochenzeitungen und überregionale Abo-Tageszeitungen“, die ihre Reichweite ausbauen konnte. Schon 2016 hatte VDI nachrichten die Reichweite um 8 % verbessert. Das war damals ebenfalls das stärkste Wachstum im Segment.

Besonders stark gewonnen hat VDI nachrichten in der weiblichen Leserschaft. Sie legte um 10 % auf 54.000 zu. „Diese Zahlen sind eine Bestätigung des Relaunches der VDI nachrichten im Herbst 2016. Die Zeitung fokussiert sich noch stärker auf die Zukunftsthemen, die nicht nur Entscheider, sondern die gesamte Leserschaft interessieren“, unterstreicht Verleger Ken Fouhy.

Schon bei der „Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung“ (LAE 2017) hatte VDI nachrichten die Reichweite unter Entscheidern verbessert. Demnach lesen derzeit 228.000 Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung VDI nachrichten, 15.000 mehr als vor einem Jahr.

„Während einige Titel bei den Entscheidern zulegen konnten, ist allein VDI nachrichten unter den Wochenzeitungen bei der Gesamtreichweite gegen den allgemeinen Trend gewachsen“, so Fouhy. VDI nachrichten gelinge es, die wesentlichen Themen für Ingenieure und das technische Management zu setzen. „Wir greifen die wichtigen Entwicklungen und Schlüsseltechnologien zur Digitalisierung, zur Fertigungstechnik und Automation, zur Elektromobilität, zu IT-Security und zum 3-D-Druck auf und rücken die exportstarken Investitionsgüter-Industrien wie Automobil, Maschinen- und Anlagenbau und die Elektro- und IT-Industrie in den Fokus. Und genau das honoriert eine stetig wachsende Zahl von Lesern.“

Seit 2014 hat VDI nachrichten die Gesamtreichweite von 310.000 auf jetzt 365.000 gesteigert. Das ist ein Plus von knapp 18 % in nur drei Jahren.
 

Pressekontakt:
Ulrike Glaesle, + 49 211 6188-443
uglaesle@vdi-nachrichten.com

Von Axel Mörer-Funk

Top Stellenangebote

TenneT TSO GmbH-Firmenlogo
TenneT TSO GmbH Ingenieur (m/w) Schutztechnik Bayreuth
Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Landeshauptstadt Stuttgart Stellvertretender Leiter (m/w/d) für das Sachgebiet Beiträge Stuttgart
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Verfahrenstechnik (m/w) Sankt Wendel
MTU Friedrichshafen GmbH-Firmenlogo
MTU Friedrichshafen GmbH Leiter Facility Management & Projekte (m/w/d) Friedrichshafen
Stadt Frankfurt am Main - Amt für Bau und Immobilien-Firmenlogo
Stadt Frankfurt am Main - Amt für Bau und Immobilien Ingenieurin / Ingenieur Inbetriebnahme Frankfurt am Main
Max Bögl Stiftung & Co. KG-Firmenlogo
Max Bögl Stiftung & Co. KG Ingenieur (m/w/d) für funktionale Sicherheit Sengenthal
Elkamet Kunststofftechnik GmbH-Firmenlogo
Elkamet Kunststofftechnik GmbH Entwicklungsingenieur Elektrotechnik (m/w/d) Groß­raum Düsseldorf, Biedenkopf
Creos Deutschland GmbH-Firmenlogo
Creos Deutschland GmbH (Wirtschafts-) Ingenieur / Mathematiker / Physiker (m/w/d) für das Energienetz Homburg
Magistrat der Stadt Dreieich-Firmenlogo
Magistrat der Stadt Dreieich Stadt- oder Raumplaner/in im Produkt Stadt- und Verkehrsplanung Dreieich
DESY Deutsches Elektronen Synchrotron-Firmenlogo
DESY Deutsches Elektronen Synchrotron Ingenieurin (w/m/d) für Maschinenbau oder Physikalische Technik Zeuthen

Zur Jobbörse

Das könnte sie auch interessieren

Top 5