Karrieretelefon vom 14. Juli 2016

Comeback bringt für beide Seiten oft Vorteile

Anna Mirbach (Whoohoo) und Jost Philip Bade (Phoenix Contact) beantworteten am 14. Juni die Karrierefragen unserer Leser. In den Beratungsgesprächen ging es unter anderem um Mehrfachbewerbungen und die Rückkehr zu einem früheren Arbeitgeber.

Anna Mirbach und Jost Philip Bade gaben hilfreiche Tipps.

Anna Mirbach und Jost Philip Bade gaben hilfreiche Tipps.

Quelle: privat

Ich werde in der nächsten Zeit mein Studium erfolgreich abschließen und möchte mit den Bewerbungen beginnen. Im Internet erfahre ich bereits viel über ein Unternehmen, aber wie kann ich direkten Kontakt zu ihm aufnehmen?

Viele Unternehmen sind sowohl auf Fach- als auch auf Hochschulmessen vertreten und stehen Ihnen Rede und Antwort. Oft sind nicht nur Mitarbeiter aus der Human-Relations-Abteilung, sondern auch aus dem Fachbereich anwesend. Die können Sie dann direkt zu den Aufgaben, Arbeitsbedingungen oder auch sonstigen Benefits befragen. In einer späteren Bewerbung sollten Sie Bezug auf ein solches Messegespräch nehmen.
Wenn Sie diese Möglichkeit nicht nutzen können, rufen Sie die Bewerberhotline an, die die meisten Unternehmen heute anbieten. Da stehen Ihnen Mitarbeiter aus dem Personalwesen mit Rat und Tat zur Seite.

Ich habe mein Elektrotechnikstudium abgeschlossen und bin auf der Suche nach einem Job. Kann ich mich bei demselben Unternehmen auch auf mehrere Ausschreibungen bewerben und wenn ja auf wie viele?

Suchen Sie sich die zwei interessantesten Ausschreibungen aus und erstellen jeweils eigene, der Aufgabenbeschreibung entsprechende Anschreiben. Machen Sie sich Gedanken darüber, warum gerade diese beiden Ausschreibungen für Sie so interessant sind. Erwähnen Sie im Anschreiben, dass Sie sich auch noch auf eine zweite Stelle im Unternehmen bewerben. Achten Sie darauf, dass sich die beiden Ausschreibungen nicht zu sehr voneinander unterscheiden. Verzichten Sie deshalb darauf, sich beispielsweise um eine Stelle im Vertrieb und um eine in der Entwicklung gleichzeitig zu bewerben.

Ich bin 35, seit sieben Jahren im selben Unternehmen und möchte mich innerhalb der Firma auf eine andere Stelle bewerben. Wie gehe ich am besten vor?

Beantworten Sie für sich zuerst einige Fragen, warum Sie wechseln möchten und welches Ziel Sie damit verfolgen. Sind diese Fragen geklärt, erkundigen Sie sich nach den konkreten Aufgaben und finden Sie heraus, ob Ihnen diese Aufgaben zusagen oder nicht. Haben Sie Mut und gehen Sie auf Ihre mögliche neue Führungskraft zu. Sprechen Sie mit ihr über die ausgeschriebene Stelle, die Rahmenbedingungen und Ihre Vorstellungen. Sollte Sie sich dann für eine Bewerbung entscheiden, ist es fair, ihren aktuellen Chef darüber ins Bild zu setzen. Erläutern Sie ihm in einem vertraulichen Gespräch, warum Sie wechseln möchten.

Ich bin Diplom-Chemikerin und war vor meiner Elternzeit vier Jahre im technischen Vertrieb bei einem mittelständischen Unternehmen tätig. In wenigen Monaten ist die Elternzeit vorbei. Jetzt überlege ich, mir eine andere Tätigkeit zu suchen, weil ich nicht mehr so viel reisen möchte. Welche Möglichkeiten habe ich?

Denken Sie zunächst darüber nach, welche Positionen für Sie noch vorstellbar sind und ob Ihnen der aktuelle Arbeitgeber diese anbieten kann. Machen Sie sich schlau, ob für Sie bei Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang auch der technische Innendienst, also Kundenbetreuung ohne Reisetätigkeit, infrage kommt. Vielleicht ist es auch möglich, als technische Redakteurin zu arbeiten oder in den Einkauf zu wechseln. Wenn Sie eine Position vor Augen haben, können Sie sich gegebenenfalls entsprechend weiterbilden lassen und dann nach der passenden Stelle suchen. Immer vorausgesetzt, Ihr jetziger Arbeitgeber kommt Ihnen nicht entgegen.

Ich bin 32 Jahre alt und Wirtschaftsingenieur. Nach dem Studium habe ich bei einem großen internationalen Konzern angefangen. Dort war ich dreieinhalb Jahre und zunächst sehr zufrieden. Dann kam es aber zu Umstrukturierungen durch Firmenzusammenschlüsse. Für meine Position hieß das: Kaum Chance auf beruflichen Aufstieg, kein höheres Gehalt. Nun bin ich seit fünf Monaten bei einem anderen großen Konzern. Ich bin mir unsicher, ob mich die Aufgaben dort auf Dauer ausfüllt. Jetzt hat sich für mich die Möglichkeit ergeben, zu meinem alten Arbeitgeber zurückzukehren. Mich erwartet dort die gleiche Position wie vor Jahren – bei deutlich höherem Gehalt. Ich würde gerne wechseln. Allerdings frage ich mich, wie sich die Rückkehr in meinem Lebenslauf ausnimmt.

Wenn Sie bei Ihrem ersten Arbeitgeber einen harmonischen Abschied hatten und Sie sich sicher sind, dass die neue/alte Stelle Ihnen bessere Perspektiven eröffnet, spricht nichts gegen Ihren Plan. In anderen Ländern ist es ohnehin üblich, dass Arbeitnehmer nach einiger Zeit zu früheren Arbeitgebern zurückkehren. Gerade bei einem Konzern müssen Sie sich über diesen Schritt keine Gedanken machen. Wenn Sie sich dort mit guten Leistungen verabschiedet haben, bringt ein Comeback für beide Seiten große Vorteile.

 

Von Peter Schwarz

Stellenangebote im Bereich Versorgungstechnik

Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieur / Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) Elektrotechnik / Versorgungstechnik (HKLS) Gebäudemanagement Wiesbaden
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung Planungs- / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Stuttgart
SWR-Firmenlogo
SWR Ingenieur (m/w/d) im Bereich Klimatechnik Stuttgart
TÜV Rheinland AG-Firmenlogo
TÜV Rheinland AG Ingenieur als Sachverständiger Feuerlöschtechnik – ggf. zur Ausbildung (w/m/d) Frankfurt am Main
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Technischer Sachbearbeiter (w/m/d) für Bau- und Modernisierungsmaßnahmen Koblenz
Vermögen und Bau BW, Amt Mannheim und Heidelberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau BW, Amt Mannheim und Heidelberg Diplom-Ingenieure / Bachelor / Master (w/m/d) Versorgungstechnik / Elektrotechnik Mannheim und Heidelberg
Vermögen und Bau BW, Amt Mannheim und Heidelberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau BW, Amt Mannheim und Heidelberg Ingenieur / Bachelor (w/m/d) für den Bereich technisches Gebäudemanagement Mannheim
Obermeyer Planen + Beraten GmbH-Firmenlogo
Obermeyer Planen + Beraten GmbH Fachplaner (m/w/d) Versorgungstechnik Berlin
Ingenieurgemeinschaft Jäger · Plomer PartG mbB-Firmenlogo
Ingenieurgemeinschaft Jäger · Plomer PartG mbB Ingenieur für technische Gebäudeausrüstung (m/w/d) Schwerpunkt: Heizung / Lüftung / Sanitär / Gebäudeautomation Frankfurt am Main
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) für die Leitung der Fachgruppe Heizung/Lüftung/Sanitär- und Maschinentechnik Hamburg

Alle Versorgungstechnik Jobs

Top 5 Karrieretelef…