Gehalt 04.10.2013, 00:00 Uhr

Zeitwertkonten erleichtern die Work-Life-Balance von Ingenieuren

Zeitwertkonten nehmen eine zentrale Rolle ein, wenn es um die Work-Life-Balance bei Ingenieuren geht. Im Rahmen der Demografiestrategie der Bundesregierung wird unter anderem diskutiert, wie in Zukunft Mitarbeiter motiviert, qualifiziert und gesund bis zum Rentenalter arbeiten können.

Zeitwertkonten ermöglichen eine individuelle, flexible Arbeitszeitgestaltung.

Zeitwertkonten ermöglichen eine individuelle, flexible Arbeitszeitgestaltung.

Foto: panthermedia.net/stocksnapperpanthermedia.net/stocksnapper

Zeitwertkonten können unter bestimmten Voraussetzungen Ingenieuren und Betrieben mehr Flexibilität bei der Arbeitszeitorganisation geben und zum Beispiel die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen. Als Lebensarbeitszeitkonten können sie dazu beitragen, den Übergang aus dem Erwerbsleben in den Ruhestand den Bedürfnissen von Betrieben und Arbeitnehmern anzupassen.

Einig sind sich die politischen Diskussionspartner darüber, dass Zeitwertkonten nur dann genutzt werden können, wenn Ingenieure Guthaben in nennenswertem Umfang aufbauen können. Die Rahmenbedingungen hierfür müssen so unbürokratisch und flexibel wie möglich sein, ohne die Sicherheit der angesparten Werte zu gefährden. Was führt zu diesen Erkenntnissen? Entspricht die Demografiestrategie den personalpolitischen Marktbedürfnissen?

Zeitwertkonten sind bei Ingenieuren beliebt

Der aktuelle politische Diskussionsstand trifft durchaus die Wünsche von Mitarbeitern zu (Lebens-) Arbeitszeitflexibilisierung. Zeitwertkonten, die eine Flexibilisierung der Arbeitszeit der Ingenieure ermöglichen, gehören zu den beliebtesten Benefits, wie eine Umfrage von Towers Watson im Dezember 2012 unter rund 1.000 Mitarbeitern zeigte. Auch die Global Workforce Study von Towers Watson (Juli 2012) bestätigte die Bedeutung von flexiblen Arbeitszeitmodellen für Mitarbeiter. Die (Lebens-) Arbeitszeitflexiblisierung nimmt damit im aktuellen Umfeld eine zunehmend bedeutsame Rolle ein.

Das klassische Karrieremodell eines Ingenieurs war eher von einem Vollzeiteinstieg in die Arbeitswelt sowie einer kontinuierlichen Weiterführung der maximalen Arbeitszeit bis zum Ruhestand geprägt. Hingegen ist künftig mit einer tendenziell zunehmenden Abkehr von diesen starren Erwerbsbiographien zu rechnen. Hier kommen die Zeitwertkonten ins Spiel.

Zeitwertkonten erleichtern die Work-Life-Balance von Ingenieuren

Die Gründe für die neue Flexibilität bei Ingenieuren sind vielfältig:

  • Insbesondere bei der sogenannten Generation Y (der zwischen 1980 und 2000 geborenen Mitarbeiter-Generation) stehen Werte wie Freizeit und Selbstverwirklichung im Vordergrund. Neben die klassische Karriere im Unternehmen treten weitere Präferenzen wie Sabbaticals, längere Erziehungszeiten sowie eine ausgewogene Work-Life-Balance. Das kann durch Zeitwertkonten erleichtert werden.
  • Mitarbeiter zwischen 45 und 60 Jahren können in „Sandwichpositionen“ geraten, in denen sie sich gleichzeitig um die Erziehung ihrer Kinder und die Pflege ihrer Eltern kümmern müssen. In dieser Konstellation kann eine längere Auszeit aus dem Arbeitsleben erforderlich werden.
  • Der demografische Wandel wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zu einer zunehmenden Knappheit qualifizierter Mitarbeiter im Unternehmen führen. Daher sollten für Wissensträger Arbeitsbedingungen geschaffen werden, die einen langfristigen Verbleib im Unternehmen bis zur Regelaltersgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung ermöglichen. Hierzu können bei Ingenieuren Teilfreistellungen aus Zeitwertkonten beitragen. Sie ermöglichen es, eine Reduzierung der Arbeitszeit in der Phase vor dem Ruhestand durch Verbrauch des angesammelten Wertguthabens finanziell zu kompensieren. Ungewollter kurzfristiger Know-how-Verlust kann so vermieden werden.

Zeitwertkonten helfen Ingenieuren in verschiedenen Lebenssituationen

Zeitwertkonten als spezielle Form der Arbeitszeitkonten bieten den Vorteil, dass Ingenieure auch bei längeren Freistellungen (mehr als drei Monate) weiterhin in den gesetzlichen Sicherungssystemen versichert bleiben (sozialversicherungsrechtliche Beschäftigungsfiktion). Dadurch wird gewährleistet, dass Versorgungsanwartschaften in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht beitragszeitbedingt reduziert und der gesetzliche Krankenversicherungsschutz nicht negativ berührt werden.

Neben einer längerfristigen Freistellung könnten Zeitwertkonten auch für die bereits genannten, gegebenenfalls vergleichsweise kurzfristigen Verwendungen – wie beispielsweise Sabbaticals – eingesetzt werden. Das klassische Einsatzgebiet der Modelle ist weiterhin die vollumfängliche oder anteilige Freistellung der Ingenieure unmittelbar vor dem Ruhestand.

Die Finanzierung von Zeitwertkonten für Ingenieure

Zeitwertkonten können von Ingenieuren entweder durch Einbringung von Zeit (Überstunden, Resturlaub, Überführung von betrieblichen Gleitzeit- und Urlaubskonten) oder von Vergütungsbestandteilen (Teile des Gehalts, Sonderzahlungen) dotiert werden. Dabei sind arbeitnehmer-, arbeitgeber- oder mischfinanzierte Modelle möglich. Durch die langfristige Vorausfinanzierung und die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzsicherung ist gewährleistet, dass ausreichend Mittel vom Unternehmen angesammelt werden, sodass im Leistungsfall keine ungeplante finanzielle Belastung für eine der beiden Seiten entsteht.

Aus Sicht der Ingenieure stellen Zweitwertkonten ein ideales Instrument zur eigenverantwortlichen, individuellen Gestaltung der Lebensarbeitszeit dar. Unternehmen bieten sie die Chance, gut auf Mitarbeiterbedürfnisse zu reagieren und dadurch die Mitarbeiterbindung und den Erhalt von Know-how im
Unternehmen zu unterstützen.

www.towerswatson.de

 

Top Stellenangebote

SIG Combibloc Systems GmbH-Firmenlogo
SIG Combibloc Systems GmbH Food Processing Expert (f/m) Linnich
PWK IBEX GmbH-Firmenlogo
PWK IBEX GmbH Leiter Engineering (m/w) Produkt- und Verfahrensentwicklung Gelenau
Kistler Instrumente GmbH-Firmenlogo
Kistler Instrumente GmbH Prozessingenieur (m/w) Elektronik Lorch
HEROSE GMBH ARMATUREN UND METALLE-Firmenlogo
HEROSE GMBH ARMATUREN UND METALLE Entwicklungsingenieur (m/w) Industriearmaturen Bereich Innovation & Entwicklung Bad Oldesloe
Air Liquide Deutschland GmbH-Firmenlogo
Air Liquide Deutschland GmbH Projektingenieur (m/w) Elektrotechnik Krefeld
ENTECCOgroup gmbh & Co. KG-Firmenlogo
ENTECCOgroup gmbh & Co. KG Bauleiter / Obermonteure für industriellen Rohrleitungsbau/Lüftungstechnische Montagen (m/w) Lahr
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Bauingenieur / Bauingenieurin / Architekt / Architektin Wiesbaden
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Ingenieur Mechatronik / Maschinenbau (m/w) Li-Ionen-Ladegeräte/Ladesysteme Norderstedt
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
THOST Projektmanagement GmbH Projektmanager/in Leipzig, Nürnberg
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Ingenieur (w/m) als Sachverständiger für den Bereich Anlagensicherheit Dresden