Aktuelle Studie 20.04.2017, 08:01 Uhr

Ingenieure leisten viele Überstunden: 65 % arbeiten länger als vereinbart

Ingenieure arbeiten deutlich länger als vereinbart: Im Schnitt waren Ingenieure 2016 vier Stunden pro Woche länger im Büro als vorgesehen, das sind zwei Stunden mehr als 2015. Das ist das Ergebnis der Gehaltsstudie 2016 des Karriereportals ingenieurkarriere.de des VDI Verlags. 

Ingenieur bei BMW in München: Die meisten Ingenieure leisten viele Überstunden und arbeiten viel länger als tariflich vereinbart.

Ingenieur bei BMW in München: Die meisten Ingenieure leisten viele Überstunden und arbeiten viel länger als tariflich vereinbart.

Foto: BMW

Obwohl die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit bei 85,4 % der erfassten Ingenieure zwischen 36 und 40 Stunden pro Woche liegt, bei 10,3 % sogar noch darunter, arbeiten die meisten deutlich länger. Den Angaben zufolge kommen 47,5 % der Ingenieure auf eine wöchentliche Arbeitszeit zwischen 41 und 45 Stunden.

14,1 % arbeiten zwischen 46 und 50 Stunden. Noch länger im Büro sind 3,1 % der Ingenieure.

Die meisten Ingenieure arbeiten deutlich mehr als 40 Stunden pro Woche.

Die meisten Ingenieure arbeiten deutlich mehr als 40 Stunden pro Woche.

Foto: ingenieurkarriere.de

Das bedeutet: Fast 65 % der Ingenieure arbeitet länger als im Tarifvertrag vorgesehen. Im Rahmen der vereinbarten 36 bis 40 Stunden liegen nur 33 % der Ingenieure. „Die Verdoppelung der geleisteten Überstunden von zwei auf vier Stunden pro Woche zeigt die hohe Auslastung der Unternehmen in wichtigen Ingenieurbranchen wie der Autoindustrie und dem Maschinenbau“, so Ulrike Gläsle, Marketing- und Vertriebsleiterin des VDI Verlags.

Die Daten aus der Arbeitszeitbelastung sind Teil der Einkommensstudie des Karriereportals ingenieurkarriere.de des VDI Verlags. Die Studie basiert auf den tatsächlichen Daten von 7.341 Ingenieuren, die von Januar bis Dezember 2016 ihre Einkommenswerte, beruflichen Qualifikationen und Tätigkeitsmerkmale im Gehaltstest auf ingenieurkarriere.de eingegeben haben.

Damit verfügt ingenieurkarriere.de über die größte und differenzierteste Datenbasis tatsächlicher Einkommensdaten von Ingenieuren in Deutschland. Seit 2002 haben sich rund 172.000 Ingenieure an der Erhebung beteiligt.

Wer als Ingenieur sein aktuelles Gehalt überprüfen möchte, kann kostenfrei und anonym am Gehaltstest des VDI Verlags teilnehmen und erhält umgehend einen realistischen Vergleich seiner Zahlen.

Wer Interesse an der gesamten Studie hat, kann sie hier bestellen.

 

Von Axel Mörer-Funk
Das könnte sie auch interessieren

Top 5 Gehalt

Top Stellenangebote

Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern Professur im Bereich Leistungselektronik und Elektronik (W2) Kaiserslautern
Hochschule Ostwestfalen-Lippe-Firmenlogo
Hochschule Ostwestfalen-Lippe W2-Professur Elektromechanik und Mechatronik Lemgo
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Luftfahrzeugtechnik Dresden
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Fachhochschule Dortmund Professorin / Professor für das Fach Medizintechnik Dortmund
Generalzolldirektion-Firmenlogo
Generalzolldirektion Diplomingenieur/in / Technische/r Beamtin/-er für das Funk- und Telekommunikationswesen Nürnberg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur / Konstrukteur Röntgenstrahler (m/w) Hamburg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Quality Assurance Engineer in der Röntgentechnik (m/w) Hamburg
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH-Firmenlogo
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH Entwicklungskonstrukteur (m/w) Seligenstadt
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY-Firmenlogo
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Architektin (w/m) für den Forschungscampus DESY Hamburg
Duale Hochschule Gera-Eisenach-Firmenlogo
Duale Hochschule Gera-Eisenach Professur (W2) Engineering mit Schwerpunkt Produktentwicklung Eisenach
Zur Jobbörse