Firmeninterviews 31.08.2015, 15:08 Uhr

Balluff GmbH

Die Balluff GmbH ist ein Anbieter für Sensortechnik und Systemlösungen für die industrielle Automation. Das Familienunternehmen ist bereits in vierter Generation und greift auf über 50 Jahre Expertise in der Sensortechnik zurück. Heute ist Balluff mit Hauptsitz im schwäbischen Neuhausen bei Stuttgart mit seinen 3.000 Mitarbeitern in 68 Ländern aktiv. Eine schnelle Verfügbarkeit der Produkte und die weltweite Kundennähe kann so gewährleistet werden. Um diesen globalen Herausforderungen und dem schnell wachsenden Marktumfeld gerecht zu werden, weiß Balluff, wie wichtig es ist, kontinuierlich seine Kompetenzen und Mitarbeiter weiterzuentwickeln.

Bewerberkontakt

Balluff GmbH
Schurwaldstr. 9
73765 Neuhausen auf den Fildern (Landkreis Esslingen)

Tel.: 0049 7158 173650
personal@balluff.de
www.balluff.com

 

Warum sollten sich Ingenieure bei Balluff bewerben?

Zum einen bewegt sich Balluff mit der industriellen Automation und Themen wie Industrie 4.0 in einer absoluten Zukunftsbranche, was die Technologie anbelangt. Zum anderen können wir Ingenieuren als mittelständisches Unternehmen mit globalen Möglichkeiten eine gute Balance bieten. Auf der einen Seite stehen unsere sozialen Leistungen, Teamarbeit, flachen Hierarchien und außerdem können Ingenieure bei uns was bewegen – nicht nur als kleines Zahnrädchen in einem großen Konstrukt.

Welche Fähigkeiten sollten Bewerber dafür mitbringen?

Wer sich bei uns bewirbt, sollte gut im Team arbeiten können und ausgeprägte soziale Kompetenzen mitbringen. Wir erwarten aber auch ein gewisses unternehmerisches Handeln, Zielorientierung, eine gewinnende und wertschätzende Kommunikation, die offen für Veränderung ist. Um die Zukunft von Balluff mitzugestalten, müssen Ingenieure so wie alle anderen Kollegen auch eine gewisse Dynamik mitbringen. Darüber hinaus erwarten wir interkulturelle Kompetenz, da wir viele Dependancen im Ausland haben, mit denen wir intensiv zusammenarbeiten. Dabei übernimmt der Einzelne bei uns Verantwortung.

Sie haben die interkulturelle Kompetenz angesprochen. Gibt es die Möglichkeit, mit dem Unternehmen ins Ausland zu gehen?

Das ist durchaus möglich. Mit 3.000 Mitarbeitern weltweit sind wir in 68 Ländern über Niederlassungen und Vertretungen sowie eigene Produktions- und Entwicklungsstandorte präsent. Das Arbeiten in interdisziplinären Teams zwischen Kollegen aus dem Headquarter und den Niederlassungen wird daher immer wichtiger. Im Zuge unseres globalen Wachstums bieten wir auch internationale Einsatzmöglichkeiten an. Aktuell sind bei uns einige Wirtschaftsingenieure im Ausland, die ein duales Studium absolviert haben und jetzt in Asien den Vertrieb unterstützen. Sie werden zwei bis drei Jahre in Asien bleiben und dann vermutlich zurückkehren.

Welche Ingenieure neben Wirtschaftsingenieuren suchen Sie denn?

Wirtschaftsingenieure finden bei Balluff die optimale Kombination aus Technik und Markt und können ihre Ausbildung gut in den Schnittstellenfunktionen zum Einsatz bringen. Ansonsten suchen wir vor allem Fachkräfte im Bereich Elektrotechnik, Informatik und Mechatronik.

Wie sähe deren Bewerbungsprozess aus?

In der Regel prüfen wir die Bewerbungen gemeinsam mit dem Fachbereich. Wenn der Kandidat in die engere Wahl kommt, führen wir entweder ein Telefoninterview oder laden den Bewerber direkt zum Erstgespräch ein. Insgesamt planen wir mit einem Erst- und einem Zweitgespräch, das jeweils der Bereich Personal zusammen mit dem Fachverantwortlichen des betreffenden Bereichs führt. Die Kandidatenauswahl endet nach dem Zweitgespräch – idealerweise mit dem Vertragsangebot.

Tun Sie sich in der Automobilregion Stuttgart schwer, geeignete Bewerber zu finden?

Im Moment bekommen wir auf unsere ausgeschriebenen Stellen eine gute Resonanz. Ein familiengeführtes Unternehmen dürfte für einige Kandidaten einen besonderen Reiz mit sich bringen. Mit knapp 3.000 Mitarbeitern haben wir zudem eine spannende Unternehmensgröße und internationale Optionen. Die Möglichkeiten des Mitgestaltens und Mitentscheidens sind besonders reizvoll für unsere Mitarbeiter und Bewerber.

Welche Weiterbildungsangebote stehen den Mitarbeitern denn zur Verfügung?

Für neue Mitarbeiter haben wir ein ausgeklügeltes und professionelles Einarbeitungssystem, mit dem Ziel, sie gut in ihre neue Aufgabe einzuarbeiten. Wir möchten, dass sie ihre Schnittstellenfunktionen kennenlernen und sich mit dem Produkt vertraut machen. Außerdem führen wir mit allen Mitarbeitern einmal im Jahr ein Entwicklungsgespräch. Dort wird besprochen, wohin die Reise des Mitarbeiters im Unternehmen gehen soll und welche individuellen Weiterqualifizierungen das begünstigen.

Welche Einstiegsmöglichkeiten haben junge Ingenieure bei Balluff?

Da sind wir breit aufgestellt. Wir bilden zum einen selber aus und kooperieren mit der Dualen Hochschule in Stuttgart, der DHBW, in unterschiedlichen Ingenieurberufen. Wir sind zudem Kooperationspartner der Hochschule Esslingen/Göppingen und bieten im Rahmen verschiedener Studiengänge Vorpraktika im technisch-mechanischen Bereich an, dazu Praktika, Bachelorthesis oder Masterthesis. Wenn wir bei letztgenannten interessante Kandidaten haben, versuchen wir die Absolventen auch für uns zu gewinnen. Das ist neben Messebesuchen, Vorlesungen und anderen Angeboten für Studenten ein bewährter Weg unseres Recruitings.

Wo schreiben Sie Ihre Stellen ansonsten aus?

Im Bereich der Sozialen Medien nutzen wir Xing als Plattform, ansonsten publizieren wir auf Stepstone und natürlich auf unserer eigenen Homepage.

Was sollten Bewerber bei Ihnen dringend vermeiden?

In der Regel bekommen wir sehr ordentliche Bewerbungen, die unseren Vorstellungen entsprechen. Das heißt sie sind vollständig, in sich schlüssig, und wenn es Lücken im Lebenslauf gibt, die erklärt werden, können wir damit sehr gut mitgehen. Schriftliche Bewerbungen bekommen wir nur noch selten und das kommt uns gelegen. E-Mail-Bewerbungen sind vom Handling einfach schneller und besser.

Welche Einstiegsgehälter zahlt Balluff?

Die Balluff GmbH ist tarifgebunden. Die Vergütung bewegt sich also im tariflichen Rahmen, ist aber abhängig von der übertragenen Arbeitsaufgabe.

Bieten Sie flexible Arbeitszeitregelungen an?

Die individuelle Gestaltung der Arbeitszeit gewinnt an Bedeutung. Der 9-to-5-Job wird es in Zukunft immer seltener geben. Es wird viel gefordert und wir schätzen die Eigenverantwortung unserer Mitarbeiter, aber ein Ausgleich ist elementar. Gerade als Familienunternehmen sind uns die Zeit mit der Familie für unsere Mitarbeiter und ihr persönlicher Ausgleich wichtig. Für unsere Ingenieure ist es reizvoll, das so zu erleben. Dafür bieten wir entsprechend flexible Arbeitszeitmodelle.

Wie steht’s denn um die Frauenquote bei Balluff?

Die techniklastigen Bereiche sind nach wie vor eine Männerdomäne. Unser Anliegen ist es natürlich, auch bei den Frauen das Interesse für technische Berufe zu entwickeln. Um hier das Interesse zu stärken, setzen wir schon früh an und fördern das u.a. mit dem Girl’s Day und unseren Kooperationen mit Schulen und Kindergärten. Wir freuen uns also, wenn sich Frauen für technische Stellen bewerben oder sich für ein duales Studium in dem Bereich entscheiden.

 

Von Lisa Schneider

Top Stellenangebote

Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Bauingenieurwesen München
ABB AG-Firmenlogo
ABB AG Gruppenleiter (m/w) Engineering Paint Friedberg
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Entwicklungsingenieur (m/w) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Messingenieur (m/w) für die Programmierung optischer Messmaschinen im Bereich Applikationen Pforzheim
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Gruppenleiter LED-Messtechnik (m/w) München
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Leiter Produktionsplanung (m/w) mit Arbeitsvorbereitung, Auftragsplanung und -steuerung München
HENSOLDT Service Ingenieur Sekundärradar (m/w) Taufkirchen
Max-Planck-Institut für Physik Werner-Heisenberg-Institut Ingenieur/-in Verfahrenstechnik München
VISHAY ELECTRONIC GmbH ESTA Capacitors Division Sales and Application Engineer (m/w) für den Bereich Leistungskondensatoren Landshut
Toho Tenax Europe GmbH-Firmenlogo
Toho Tenax Europe GmbH Prozessingenieur (m/w) TPUD Heinsberg-Oberbruch