Bildung

Zähe Traditionen

VDI nachrichten – In Berlin zog der Verein „Frauen geben Technik neue Impulse“ eine Zwischenbilanz. Die Vorsitzende des Vereins, Prof. Moniko Greif, sieht Licht am Ende des Tunnels.

VDI nachrichten: Prof. Greif, Sie beschäftigen sich seit 25 Jahren in verschiedenen Funktionen mit dem Thema „Frauen und Technik“. Hat sich die Situation seitdem verbessert?

Moniko Greif: Es hat sich vieles zum Guten gewandelt, wenn auch nur sehr zähflüssig. In Deutschland scheint es schwieriger als in vielen anderen europäischen Ländern, mit überholten Traditionen zu brechen. Dass Firmen wie Ford speziell um Ingenieurinnen werben, um die Wünsche weiblicher Kunden intensiver zu berücksichtigen, ist eher noch die Ausnahme.

VDI nachrichten: Die Probleme verfestigen sich in der Schule.

Greif: Richtig. Das hat mit dem Image der naturwissenschaftlichen Fächer, vor allem Physik, das nur 4 % der Mädchen bei Leistungskursen und im Abitur wählen, zu tun. Das Schulfach Physik ist weit mehr an die männliche Erfahrungswelt gekoppelt als an die weibliche. Das soll nicht heißen, dass ich für eine Unterteilung in klassische Rollenmuster plädiere. Beide Geschlechter müssen sich gleichermaßen angesprochen fühlen. Außerdem – und das schreckt Jungen ebenso ab – wird das Fach viel zu abstrakt behandelt.

VDI nachrichten: Was denken Sie über ein eigenständiges Fach Technik?

Greif: Ich teile uneingeschränkt die Meinung des VDI: Lehrer sind überfordert, wenn sie Technikinhalte in ihre naturwissenschaftlichen Fächer einbauen sollen. Wir brauchen das Fach Technik und eine entsprechende Lehrerausbildung. Hier gilt dann natürlich das Selbe wie für die Physik: Technik muss anschaulich und für beide Geschlechter gleichermaßen interessant vermittelt werden. Untersuchungen beweisen, dass Schüler technische Geräte je nach Geschlecht aus einer anderen Perspektive betrachten: Jungs sehen einen PC eher als Spielzeug, Mädchen eher als Werkzeug. Ein Beispiel für unterschiedliche Motivationsansätze.

VDI nachrichten: Jüngste Erhebungen bestätigen, dass Frauen weitaus häufiger ein Ingenieurstudium abbrechen als Männer.

Greif: Das hat verschiedene Gründe. Zum einen sind viele Frauen auf das „Exotendasein“ in der Männerdomäne nicht vorbereitet, zum anderen haben sie andere Ansprüche an ein Ingenieurstudium: Frauen wollen kein rein auf Technik beschränktes Studium; sie wünschen eine ganzheitlichere Sicht auf soziale, ökologische und ökonomische Zusammenhänge. Sie wollen ihre soziale Kompetenz, die auch die Industrie heute von Ingenieuren fordert, bei aktivierenden Lernformen wie Gruppenarbeit einbringen. Das fördert auch die allgemeine Berufsfähigkeit, ist aber an vielen Hochschulen noch nicht möglich oder üblich.

VDI nachrichten: Zeichnet sich ein Bewusstseinswandel ab?

Greif: Da bin ich sicher. Am „Girl“s Day“ beispielsweise haben Firmen in ganz Deutschland die Tore für rund 45 000 Schülerinnen geöffnet, um ihnen die berufliche Praxis zu zeigen. Ein Indiz, dass die Unternehmen die Zeichen der Zeit erkannt haben. Ähnlich erfreulich war die Resonanz bei der Aktion „Frauen ans Netz“ mit etwa 100 000 Teilnehmerinnen.

 

Von Wolfgang Schmitz

Stellenangebote im Bereich Hardwarenahe Programmierung

MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Research Engineer Sound Coding (m/f) Innsbruck (Österreich)
Grenzebach Maschinenbau GmbH-Firmenlogo
Grenzebach Maschinenbau GmbH Softwareentwickler Hochsprache (m/w/d) Hamlar
Bomatec AG-Firmenlogo
Bomatec AG Development Engineer for Electrical Machines (m/w/d) Höri (Schweiz)
AIRTEC Pneumatic GmbH-Firmenlogo
AIRTEC Pneumatic GmbH Leiter (m/w/d) Elektronikentwicklung Reutlingen
Friotherm Deutschland GmbH-Firmenlogo
Friotherm Deutschland GmbH Automatisierungsingenieur (m/w/d) MSR Weißensberg
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Software Engineer (m/w/d) Lüneburg
Husqvarna Group-Firmenlogo
Husqvarna Group Teamleiter (m/w/d) R&D Electronics Softwareentwicklung Ulm
emz-Firmenlogo
emz Testingenieur (m/w/d) für Embedded Systeme Software- und Systemtests Nabburg
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Electronics Engineer for Medical Devices (m/f) Innsbruck (Österreich)
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Systemingenieur für mobile Montage- und Logistikassistenten / modulare Fabrikgestaltung (w/m/d) Bruchsal

Alle Hardwarenahe Programmierung Jobs

Top 5 Weiterbild…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.