Bildung

Weltspitze nur über die Ressource Wissen  

VDI nachrichten, Karlsruhe, 24. 3. 06, ws – Stillstand bedeutet Rückschritt. Insbesondere in Zeiten, in denen technologische Vorsprünge schnell Schnee von gestern sind. Staatssekretär Frieder Meyer-Krahmer erläutert, welche Bedeutung die Bildung für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands hat.

Wer Arbeitsplätze in Deutschland schaffen möchte, muss vor allem die Ressource fördern, die Deutschland zum attraktiven Industriestandort gemacht hat: Wissen. Gute Ausbildung in Kombination mit guter Forschungsinfrastruktur, dichtem Zulieferer- und Abnehmernetzwerk sowie innovationsfreundlicher Rahmengesetzgebung sind wesentliche Innovationsfaktoren, so Prof. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), im Gespräch mit den „Jungredakteuren“ Alexander Schilling und Christian Kolb.

Gerade im Bildungsbereich stünden wichtige Entscheidungen bevor. Während die Föderalismus-Debatte die Verantwortung für Kindergärten, Schulen und Hochschulen bei den Ländern verankere, erläutert Meyer-Krahmer, bliebe der Bund zuständig für die berufliche Bildung und das lebenslange Lernen. „Das ist wichtig wie nie zuvor, denn Wissen veraltet in Atem beraubender Geschwindigkeit. Höchste Zeit also, durch kontinuierliche Weiterbildung daran zu arbeiten, dass ,Made in Germany“ auch in Zukunft für Innovation und Qualität steht. Die Messlatte liegt Jahr für Jahr höher, denn insbesondere die südostasiatischen Staaten liegen mit ihren Forschungsausgaben über den deutschen.“

„Glänzende Zukunftsaussichten haben insbesondere drei Branchen“, weiß der Staatssekretär. Im Bereich Maschinenbau sei Deutschland schon lange Weltspitze. „Aus den klassischen Gerätelieferanten sind in den letzten Jahren Anbieter von ganzheitlichen Lösungen geworden“, sagt Meyer-Krahmer. Eine weitere Stärke liege im Bereich der Automobiltechnik. „Auch diese Branche hat begonnen, sich den Herausforderungen der Globalisierung zu stellen und setzt auf die Entwicklung innovativer Produkte und die Erarbeitung von Mobilitätskonzepten.“

Deutschland sei bereits heute stark im Bereich der Gesundheitstechnik und in der Forschung. Meyer-Krahmer: „Darauf aufbauend können umfassende Gesundheitskonzepte entwickelt werden, die nicht nur die Versorgung der alternden Bevölkerung sichern, sondern darüber hinaus Exportmöglichkeiten und Arbeitsplätze schaffen. Es geht darum, Gesundheit als Wachstumsmarkt zu verstehen.“

Mit der „Zukunftsfähigkeit des europäischen Budgets“ steht ein weiteres großes Thema auf der Agenda des BMBF. „Denn bisher werden lediglich 4 % des Gesamthaushalts der EU in zukunftsträchtige Felder investiert, während rund 50 % in die Landwirtschaft fließen.“ Frieder Meyer-Krahmer setzt darauf, die Interessen der Bauern verstärkt mit dem Wunsch nach Innovationen zu verbinden.

Die bessere Vernetzung von Forschung, Unternehmen und Bevölkerung ist ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld für das Ministerium. „Denn häufig gelingt es den Experten nicht, ihre Erkenntnisse der Öffentlichkeit plausibel zu vermitteln und auf diese Weise zu zeigen, wie wichtig ihre Arbeit für die Zukunft des Landes ist. Das erklärt auch, warum in den Schulen und Universitäten weiterhin viel zu wenig Interesse am Thema Produktionsforschung herrscht.“ Wie das gehen kann? Diese Frage gibt Meyer-Krahmer mit einem Lächeln zurück: Dafür brauchen wir Wissenschaftsjournalisten, die die komplexen Themen allgemein verständlich erklären.

C. KOLB/A. SCHILLING

Von C. Kolb/A. Schilling

Stellenangebote im Bereich Hardwarenahe Programmierung

Güntner GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Güntner GmbH & Co. KG Elektroingenieur / SPS-Programmierer (m/w/d) Fürstenfeldbruck
Collins Aerospace - HS Elektronik Systeme GmbH-Firmenlogo
Collins Aerospace - HS Elektronik Systeme GmbH Software-Entwicklungsingenieur TU/FH (m/w/d) Nördlingen
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) für flexible robotergestützte Automatisierung Nonnweiler
info-tech solutions GmbH & CO KG-Firmenlogo
info-tech solutions GmbH & CO KG Entwicklungsingenieur (w/m/d) Informatik / Elektrotechnik / Elektronik Feldberg / Schwarzwald
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Q-Planer (m/w/d) Software-Assessment Zuffenhausen
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Laboringenieurin / Laboringenieur – Betreuung der Soundlabore und Forschungsfahrzeuge Erlangen
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Laboringenieur (m/w/d) Betreuung der Soundlabore und Forschungsfahrzeuge Erlangen
odelo GmbH-Firmenlogo
odelo GmbH Projektleiter (m/w/d) in der Elektronikentwicklung im Bereich Automotive Stuttgart
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Entwickler Fahrerassistenzsysteme – Funktionsentwicklung (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Professur (W2) für Informatik (m/w/d) Mannheim

Alle Hardwarenahe Programmierung Jobs

Top 5 Weiterbildung