Beratung

„Man darf keinen Tunnelblick haben“  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 7. 11. 08, jul – Für viele Ingenieure ist Unternehmensberater ein Traumberuf. Wie muss man sein, was muss man können, was muss man wollen? Isabella Schale, Personalberaterin bei der SCS Personalberatung in Frankfurt, gibt ein exaktes Briefing.

Schale: Generell alle. Ganz besonders Wirtschaftsingenieure, die den betriebswirtschaftlichen Teil mit abdecken, zum anderen Ingenieure mit einer zukunftsweisenden Spezialisierung, zum Beispiel auf erneuerbare Energien oder Lean Production. Ingenieure, die nur im Laborumfeld tätig waren und ihre Disziplin nie in der Praxis angewandt haben, werden es schwerer haben.

VDI nachrichten: Hat man als Hochschulabsolvent überhaupt eine Chance?

Schale: Ohne Zweifel – wenn man schon während des Studiums interdisziplinär und kulturell über den Tellerrand schaut. Auch für Ingenieure gilt die Forderung nach mentaler Beweglichkeit, Auslandssemestern, Fremdsprachen, Interesse an gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen. Noch lieber freilich möchte man Kandidaten, die schon einige Jahre Berufs- oder Beratungspraxis mitbringen.

VDI nachrichten: Was meinen Sie mit „einigen“ Jahren? Zwei, fünf, zehn?

Schale: Immer gern genommen werden Kandidaten mit zwei bis fünf Jahren Berufserfahrung, damit sie noch kompatibel für ein anderes Unternehmensumfeld und die neuen Lebensumstände sind, die mit einem Beratungsjob einhergehen.

VDI nachrichten: Die da wären?

Schale: Man muss es mögen, fünf Tage die Woche rund um die Uhr vor Ort beim Kunden oder Mandanten zu sitzen. Weil das in der Regel nicht der Heimatort ist, lebt man weitestgehend aus dem Koffer. Dabei soziale Kontakte oder eine Beziehung intensiv aufrechtzuerhalten, kostet einige Anstrengung.

VDI nachrichten: Welche Karrierestationen hat ein Unternehmensberater in welchem Alter typischerweise erreicht?

Schale: Bei einem Einstieg direkt nach der Hochschule beginnt man als Analyst und entwickelt sich im Zwei-Jahres-Rhythmus über den Consultant und Senior Consultant zum Manager, der Projekte oder ein Team leitet oder als Spezialist eine Mentorenfunktion innehat. Wer im Laufe der Zeit seine Vertriebsader und Spaß am Networking entdeckt, kann später auch Partner werden. Hier zählt dann der Umsatz.

VDI nachrichten: Wie muss man vom Typ her „gestrickt“ sein, um in eine Beratungsgesellschaft zu passen?

Schale: Man sollte in jeglicher Hinsicht offen für Menschen und neue Aufgabenstellungen sein. Außerdem darf man keinen „Tunnelblick“ haben, sondern den Blick für das Ganze haben. Man muss extrem belastbar sein, also bereit, immer und überall Leistung zu bringen, und absolut mobil.

VDI nachrichten: Und wenn es einem dann doch nicht gefällt? Gibt es einen Weg zurück in die klassischen Berufsfelder für Ingenieure?

Schale: Das kommt auf den Zeitraum an, den der Ingenieur in der Beratung verbracht hat. Wenn die fachliche Tiefe noch abrufbar ist, ist er sicherlich – gerade auch dank seiner Erfahrungen aus dem Beratungsumfeld – ein wertvoller Kandidat für jedes Industrieunternehmen. CHRISTINE DEMMER

Von Christine Demmer
Von Christine Demmer

Stellenangebote im Bereich Hardwarenahe Programmierung

XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Embedded Software Developer (w/m/d) Böblingen
Pixida-Firmenlogo
Pixida Functional Owner – Digital Services und Connected Devices (m/w/d) München
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Norderstedt
Füll Systembau GmbH-Firmenlogo
Füll Systembau GmbH SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d) Idstein
Silver Atena-Firmenlogo
Silver Atena Lead Ingenieur Hardwareentwicklung (m/w/d) München
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Jungheinrich AG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Leistungselektronik für Ladesysteme Norderstedt
DMK Deutsches Milchkontor GmbH-Firmenlogo
DMK Deutsches Milchkontor GmbH PLC Software Engineer (m/w/d) Anlagentechnik Lebensmittelproduktion Georgsmarienhütte
über NISTLER CONSULTING-Firmenlogo
über NISTLER CONSULTING SPS-Programmierer (m/w/d) Raum Aschaffenburg
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) W3-Professur für Industrielle Informationstechnik Karlsruhe
SimonsVoss Technologies GmbH-Firmenlogo
SimonsVoss Technologies GmbH Senior Middleware Stack Architect (m/w/d) Unterföhring bei München

Alle Hardwarenahe Programmierung Jobs

Top 5 Weiterbild…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.