Bildung

Dicke Luft beim Bildungsgipfel

Begeistert vom Resultat des Bildungsgipfels zeigte sich vor allem Kanzlerin Angela Merkel. Interessenverbände ließen ihrer Enttäuschung hingegen freien Lauf. Von „mutlos“ war die Rede, von „Schiffbruch“ und „Desaster“. VDI und Bitkom gingen bereits einen Tag vor dem Gipfel in die Offensive und legten ein Fünf-Punkte-Programm zur Bildungsförderung vor.

VDI-Präsident Bruno O. Braun: „Wir haben derzeit 19 000 arbeitslos gemeldete Ingenieure. Diese können sich auf 100 000 offene Stellen bewerben.“ Für die Volkswirtschaft bedeute diese Expertenlücke einen Wertschöpfungsverlust von jährlich mindestens 7 Mrd. €.

In einem beim Bundeskanzleramt anzusiedelnden Nationalen Technik-Rat könnten VDI und Bitkom ihr Praxis-Wissen einbringen, schlagen die Partner vor. Weitere Punkte des Programms sind die Forderung nach Technik und Informatik als Pflichtfach in den Schulen, der intensivierte Umbau der Hochschulen zu Weiterbildungseinrichtungen sowie die Erhöhung der Bildungsausgaben um rund 25 Mrd. €.

Zudem soll ein nationales Stipendiensystem jährlich 10 000 MINT-Studienanfängern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) einen Zuschuss von je 1000 € monatlich ermöglichen. VDI-Präsident Braun: „Wenn 10 000 Studierende über sechs Jahre gefördert würden, bedeutete das eine Investition von 720 Mio. €. Der stünde eine Wertschöpfung von 1 Mrd. € gegenüber. Ein hervorragender Return on Investment.“

Auch die TU9, der Verband großer Technischer Universitäten, sieht ein bundeseinheitliches Fach Technikwissenschaften als überfällig an. Es dürfe nicht sein, dass angehende Ingenieure zum ersten Mal im Rahmen ihres Studiums auf technikwissenschaftliche Fragestellungen stoßen. Seite 4

W. SCHMITZ/rch/dpa/ap

Von Schmitz/Rch/Dpa/Ap

Stellenangebote im Bereich Hardwarenahe Programmierung

Hays AG-Firmenlogo
Hays AG Hardwareentwickler Schaltungsentwicklung (m/w/d) Rheinland-Pfalz
Hays Professional Solutions GmbH-Firmenlogo
Hays Professional Solutions GmbH Hardwareentwicklung Leistungselektronik (m/w/d) Raum Landsberg
Provadis Professionals GmbH-Firmenlogo
Provadis Professionals GmbH Informatiker / Ingenieure als Trainees (m/w/d) Frankfurt am Main
rbi GmbH-Firmenlogo
rbi GmbH Testingenieur (w/m/d) Heimsheim
EDAG-Firmenlogo
EDAG Software-Projektleiter Autonomous Drive & Active Safety mit Entwicklungsmöglichkeit zum Teamleiter (m/w/d) Böblingen
ROSA Experts AG & Co. KG-Firmenlogo
ROSA Experts AG & Co. KG Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Mainhausen
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für Digitalisierung im Ökosystem Transportlogistik mit Promotionsmöglichkeit Friedrichshafen
Modis GmbH-Firmenlogo
Modis GmbH Embedded Softwareentwickler (m/w/d) München
Schaeffler Technologies AG & Co. KG-Firmenlogo
Schaeffler Technologies AG & Co. KG Softwarearchitekt für Lenkungssysteme (m/w/d) Herzogenaurach
RHEINMETALL AG-Firmenlogo
RHEINMETALL AG Verstärkung (m/w/d) für unsere technischen Projekte in den Bereichen Engineering oder IT deutschlandweit

Alle Hardwarenahe Programmierung Jobs

Top 5 Weiterbild…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.