Hochschule

Wenn der Vater mit dem Sohne . . .  

Mann und Sohn haben an der FH Bochum das Diplom „gebaut“.

Zum nächsten Hochzeitstag muss Leszek Bojda keine roten Rosen kaufen. Er kann seine gerahmte Diplomurkunde an die Wohnzimmerwand nageln und sich eines stolzen Lächelns seiner Ehefrau gewiss sein.

Christine Bojda ist zufrieden. Ihr Mann und ihr Sohn haben im Sommer gemeinsam ihr Diplom als Bauingenieur an der Fachhochschule Bochum gemacht. Viele Jahre lang ließ sie der fehlende Abschluss ihres Mannes nicht zur Ruhe kommen.

Leszek Bojda (52) hatte zunächst in Polen und später an der FH Bochum Bauingenieurwesen studiert, aber jeweils die Abschlussarbeit nicht geschrieben. Als Sohn Matthias Ende 2006 vor seinem Studienabschluss stand, nutzte Christine Bojda die Gelegenheit, ihren Mann zu ermuntern, sein Diplom nachzuholen. „Jetzt hat er seinen Abschluss und kann auch selbst Bauanträge unterschreiben. Und für die 73-Jährige Mutter in Polen ist es auch gut“, sagt die stolze Ehefrau.

Zum ersten Mal beendete Bojda 1980 im polnischen Gleiwitz das Studium des Bauingenieurwesens – ohne Abschluss. Er war mit anderen Dingen beschäftigt. Mit zwei Freunden hatte er eine Firma gegründet. Außerdem lernte er Christine kennen. Die beiden bekamen zwei Kinder. „Es war zu wenig Zeit da“, erinnert sie sich.

Im Dezember 1989 zog die Familie nach Deutschland. Von seinem Studium am Schlesischen Polytechnikum wurden nur sieben Scheine anerkannt. So nahm Bojda 1992 wieder das Studium auf, dieses Mal in Bochum. Ein Jahr später begann er in einem Ingenieurbüro in Dortmund zu jobben, bekam auch ohne Abschluss 1996 einen Anstellungsvertrag.

Nach acht Semestern war er mit dem Studium fertig. Wieder blieb die Abschlussarbeit liegen. Im Jahre 2000 machte sich Bojda als Bauingenieur selbstständig, mit einem Büro erst in Essen und später in Dortmund arbeitet er bis heute gemeinsam mit einem Diplom-Ingenieur. „Ich habe den Gedanken an das Diplom einfach weggeschoben.“ Seiner Frau gelang das nicht: „Für mich war es nur eine Formalität.“ Sie fuchste der fehlende Abschluss.

In diesen Tagen werden Vater und Sohn ihre Diplomurkunde erhalten. Seit März hatten die beiden vier Monate lang gemeinsam an der Diplomarbeit geschrieben. Ihre mündliche Prüfung, das Colloquium, bestanden sie im Juli.

In der Diplomarbeit ging es um ein Bürogebäude mit Wohneinheiten und Tiefgaragen in München. Ein Projekt, mit dem Leszek Bojda im vergangenen Jahr zu tun hatte, das er aber nicht selbst berechnete. Vater und Sohn arbeiteten an getrennten Aufgabenstellungen. Bojda junior kümmerte sich um verschiedene Berechnungsarten der Stahlbetonunterzüge, Bojda senior errechnete und prüfte, ob ein Fundament oder eine Bodenplatte an dem Gebäude sinnvoller wäre.

Für den betreuenden Professor, Andrej Albert, war die Situation, es mit Vater und Sohn zu tun zu haben, zunächst ungewöhnlich. Albert musste erst prüfen, ob der Vater nach heutiger Prüfungsordnung seinen Abschluss machen konnte. Das Prüfungsamt gab grünes Licht. „Bei der Betreuung der gemeinsamen Diplomarbeit zeigte sich, dass es sich um zwei ganz normale Diplomanden handelte“, so Albert. „Vater und Sohn kamen zusammen in die Sprechstunden. Mit jedem einzelnen behandelte ich jeweils seine Fragen und Probleme.“ In den Gesprächen sei deutlich geworden, dass jeder sein Thema selbstständig bearbeitete.

Ein routinierter Bauingenieur zu sein, bedeutet nicht zwingend, das Studium mit Leichtigkeit abzuschließen. „Wir versuchen hier den Studenten beizubringen, wie es richtig geht. In jahrelanger Praxis wird einiges nicht so gemacht, wie es in der Theorie vorgedacht ist“, erläutert Albert.

Bojda senior fand es hilfreich, den Professor auf konkrete Fragen, beispielsweise in Bezug auf die neuen Normen im Stahlbeton, anzusprechen. „Es war eine interessante Zeit, die mir Spaß gemacht hat“, sagt Bojda. Das Diplom habe er nicht wirklich benötigt: „Hier im Büro in der Zusammenarbeit mit meinem Kollegen wird sich deshalb nichts ändern.“

Sein Sohn Matthias Bojda (26) hat das Diplom als Bauingenieur zwar jetzt in der Tasche, orientiert sich aber gerade um. Nach dem Abitur hatte er gehadert, ob er Bauingenieurwesen oder Sportwissenschaften studieren sollte. 2003 schrieb er sich zunächst im Fachbereich Bauingenieurwesen der FH Bochum ein. „Nach fünf oder sechs Semestern habe ich aber gemerkt, dass meine echte Leidenschaft dem Sport gehört“, erklärt Bojda junior.

Im Oktober beginnt er sein Sportstudium in Köln und wird nebenher in Teilzeit als Bauingenieur arbeiten. Die Zusammenarbeit mit seinem Vater beim gemeinsamen Diplom fand er „gut“. Er habe viel von den Erfahrungen seines Vaters profitiert. Dann fügt er an: „Meine Mutter hat sich das immer gewünscht“. CHRISTIANE KRÜGER

„Durch das Diplom wird sich am Alltag nichts ändern.“

  • Christiane Krüger

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Deutsche Rentenversicherung Bund Elektroingenieur (m/w/d) Bereich Starkstromtechnik Berlin
Gemeinde Brieselang-Firmenlogo
Gemeinde Brieselang Tiefbauingenieur (m/w/d) für die Sachbearbeitung im Fachbereich Gemeindeentwicklung / Bauwesen, Sachgebiet "Öffentliche Infrastruktur", Bereich "Tiefbau" Brieselang
OHB Digital Connect GmbH-Firmenlogo
OHB Digital Connect GmbH Proposal Manager Satellite Ground Systems (m/f/d) Bremen
Ingenieurbüro Dieme-Firmenlogo
Ingenieurbüro Dieme Ingenieur (m/w/d) Bachelor/Master im Bereich Versorgungstechnik (Heizung, Lüftung, Sanitär) Eberswalde
Jungheinrich-Firmenlogo
Jungheinrich Projektleiter Shared Functions (m/w/d) Norderstedt
Gerber Architekten GmbH-Firmenlogo
Gerber Architekten GmbH Bauingenieur / Architekt (m/w/d) mit Schwerpunkt Bauleitung Hamburg
NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG-Firmenlogo
NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG Ingenieur*in für Anlagen- und Netzplanung im Gasbereich Berlin-Mitte, Berlin-Schöneberg
B. Braun Melsungen AG-Firmenlogo
B. Braun Melsungen AG Projektleiter (Project Leader) (w/m/d) Melsungen
Framatome GmbH-Firmenlogo
Framatome GmbH Projektingenieur (m/w/d) KKW-Rückbau Erlangen
Zweckverband Landeswasserversorgung-Firmenlogo
Zweckverband Landeswasserversorgung Bachelor of Engineering / Science / Dipl.-Ingenieur (FH) (m/w/d) Fachrichtung Bauingenieurwesen / Umwelttechnik Stuttgart

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.