Nachwuchsförderung

Technisches Spielzeug fördert Kreativität

Knapp 3000 Aussteller aus fast allen Ländern der Welt kamen nach Nürnberg zur Internationalen Spielwarenmesse. Bis vergangenen Dienstag hatten sich mehr als 75 000 Fachbesucher und -einkäufer in den Messehallen ein Bild davon gemacht, was in diesem Jahr neu auf den Markt kommt.

Rund 50 000 Produkte gelten als Neuheit, mit denen im Handel mehr als jeder zweite Euro umgesetzt wird. 2004 war in Deutschland für die Spielzeugwelt ein Jahr ohne Megatrends – der Umsatz sank um 2 % auf 2,4 Mrd. €.
Die Ursachen für das schrumpfende Geschäft mit Kinderspielzeug sind schnell ausgemacht. Zum einen sinkt aufgrund schwacher Geburtenraten die Zahl der Kinder im spielfähigen Alter, das im Bereich von 4 bis 14 Jahren liegt. Zum anderen geht das aktive Spielealter immer weiter zurück, weil mittlerweile schon für 12Jährige das Handy alle anderen Wünsche auf die Plätze verweist. Außerdem sorgte der scharfe Preiskampf um die Taschengeldmilliarden dafür, dass im vergangenen Jahr zwar mengenmäßig mehr verkauft wurde, der Umsatz aber rückläufig war.
Zu den spannenden Neuheiten, die dieses Jahr die Welt des technischen Spielzeugs bereichern werden, gehört aus der Reihe Lego Technic der Pneumatik-Kran XXL. Mit 45 cm Länge ist er der bisher größte Kran des dänischen Spieleklassikers. Mit dem Motor lässt sich der dreistufige Teleskopmast auf 65 cm ausfahren und der Kranmast heben und senken. Für den maximalen Radius sorgt der um 360o drehbare Oberwagen, das Rangieren in der Baustelle Kinderzimmer wird mit der Sechs-Rad-Steuerung ein Kinderspiel.
Kreatives Spielen, das unterstreicht das Münchner Lego Learning Institute (LLI), übernimmt eine Brückenfunktion zu der Welt der Erwachsenen. Es unterstützt die Entwicklung von Kompetenz, Selbstbewusstsein und Kreativität bei den heranwachsenden Persönlichkeiten. Ins gleiche Horn stößt auch Artur Fischer, der Erfinder der Fischertechnik: „Wir müssen die Kreativität der Menschen heranziehen, um letztlich in Deutschland wieder mehr Neues zu schaffen. Nur so bekommen wir neue Arbeitsplätze. Wir müssen im Kindergarten anfangen, Spaß am konstruierenden Spielen zu vermitteln.“
Spielzeug müsse für Fischer immer ein konstruktives Element haben und die phantasievolle Gestaltung neuer Formen oder Farben ermöglichen. Das Spielerlebnis solle Kinder zum eigenen Erfolg verhelfen: „Das habe ich selbst gemacht!“ Seine Fischertechnik hat sich der Förderung von logischem Denken in Zusammenhängen und dem Erwerb von technischem Grundwissen verschrieben.
So wird in diesem Jahr eine neue Baukastenreihe 40 Jahre nach Markteinführung an die Tradition des Konstruktionsspielzeugs anknüpfen. Dazu gehört auch der Baukasten Computing Industry Robots II, der eine spielerische Antwort auf die Fragen gibt: Wie werden Roboter gebaut? Und wie wird die Steuerungssoftware programmiert? Die überarbeitete Version ist auf die neue Software Fischertechnik Robo Pro und das Robo Interface abgestimmt. Profis werden sich über die vielfältigen Programmiermöglichkeiten freuen, Einsteiger werden Schritt für Schritt mit Beispielprogrammen eingeführt. Die ausführliche Bauanleitung erläutert die Konstruktion eines Einsteigermodelles, eines Schweißroboters sowie eines Drei-Achs-Roboters. Der Roboter, angetrieben von vier starken Motoren, kann mit dem beweglichen Greifarm Werkstücke stapeln oder versetzen. Dieses Paket besteht aus 350 Bausteinen und zwei Power Motoren für sieben Fahr- und einen Laufroboter.
Im Januar hat Fischer mit weiteren Unternehmern eine „Wissensfabrik“ gegründet. Dieser Zusammenschluss will durch gezielte Maßnahmen in Schulen bzw. Unternehmen Lernkultur und Erfindergeist sowie Unternehmertum und Eigeninitiative fördern. In diesem Jahr wollen die beteiligten Unternehmen Partnerschaften mit Schulen und anderen pädagogischen Einrichtungen eingehen, um Lese-, Schreib- und Technikkompetenz sowie naturwissenschaftliches Denken zu vermitteln und die Entwicklung wirtschaftlicher Grundkompetenzen zu fördern.
Im Bereich Plastikmodellbau präsentiert Revell unter anderem die Heinkel He 70 F-2, deren Erstflug bereits 1932 stattfand oder den ersten in Großserie hergestellten Businessjet aus den USA, die Cessna 500 Citation. Bei den Schiffsbausätzen haben das erste mit Atomenergie angetriebene Fracht- und Passagierschiff Cargo Vessel N/S Savannah und der größte Seenotrettungskreuzer, der jemals in Deutschland in Dienst gestellt wurde, besondere Aufmerksamkeit verdient.
Märklin macht diesmal Dampf mit der schweren Lok der Baureihe 44, der wohl bekanntesten Güterzugdampflokomotive der Deutschen Bundesbahn. Die dreizylindrige 44er wurde ab 1926 gebaut und wegen ihrer gewaltigen Leistung von 1910 PS auch „Jumbo“ genannt. Nun kommt ein neues Modell für die Spur 1 auf den Markt mit einer Länge von 71 cm.
Mit Märklin Systems sind letztlich zehn Funktionen schaltbar: Beleuchtung, Rauchsatz, Pfeifsignal, Triebwerksbeleuchtung, Telex-Kupplung, Direktsteuerung, Führerstandsbeleuchtung sowie die Geräusche Kohle schaufeln, Bremsen und Pressluft.
Über die H0-Anlagen kann ab diesem Jahr der Henschel-Wegmann-Zug donnern, der Mitte der 30er Jahre in 95 Minuten von Dresden nach Berlin raste. Die neue Zugpackung von Märklin besteht aus einer Tenderlokomotive und vier Schnellzugwagen. Die Schnellfahrlok der Baureihe 61 ist mit einem neuen Hochleistungsantrieb ausgestattet. Zwar wird der C-Sinus-Motor bereits seit ein paar Jahren von Märklin in ausgewählte H0-Lokomotiven eingebaut, doch in der neuen, kompakten Bauform kommt der C-Sinus erstmals im Jahr 2005 zum Einsatz.
Das Haus Dickie-Tamiya rollt künftig unter anderem mit einem ferngesteuerten Comanche RC-Monstertruck durch die Kinderzimmer. Mit einem Raddurchmesser von 18 cm ist er auch im Außengelände gut einsetzbar. Für Tempo sorgt ein drehmomentstarker 27 cm3 (2,6 PS) Verbrennungsmotor. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h.
Das Ergebnis einer einjährigen Entwicklungsarbeit im Rahmen von „Jugend forscht“ in Deutschland ist das X-Ufo von Silverlit. Das RC-gesteuerte Flugobjekt wird von Kreiselsensoren im Gleichgewicht gehalten und fordert seinen Piloten einiges an Geschicklichkeit und Technikverständnis ab, belohnt jedoch mit dem Gefühl der Beherrschbarkeit der Schwerelosigkeit. Vier Hochleistungselektromotoren treiben die Fliegende Untertasse an. Der extrem leichte Karbonfaserrahmen mit hochwiderstandsfähigem Polyschaum-Gehäusering verhindert ernsthafte Schäden bei etwaigen Flugunfällen.
Der Modellbauer Graupner bietet betuchten Liebhabern ein ganz besonderes Schmuckstück an: Zum 75jährigen Jubiläum wurde die hydraulische Laderaupe – 43,7 cm lang, 11 kg schwer und mit 24-karätigem Gold überzogen – zum Preis von 12 000 € auf den Markt gebracht. In Kleinstarbeit wurden die Antriebskomponenten, einschließlich der starken Glockenanker-Motoren sowie die Z-Kinematik des Hubgerüstes, in das 1 : 14,5 Modell übertragen und einzeln von Hand eingesetzt.
Schuco bringt den Porsche 356 A Coupé für die Vitrine heraus. Der Flitzer wurde 1957 bei der legendären Mille Miglia, dem einst größten Autorennen quer durch Italien, Klassensieger bis 1600 ccm.
Im nächsten Jahr soll erstmals im Anschluss an die Spielwarenmesse die Modell Aktuell Nürnberg an den Start gehen. Drei Tage lang können dann erstmals Endverbraucher die Neuheiten aus der Welt der Modelleisenbahn in Augenschein nehmen.T. TJIANG

Von Tjiang

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

IPROconsult GmbH-Firmenlogo
IPROconsult GmbH Bauingenieure (m/w/d) für konstruktiven Ingenieurbau und Wasserwirtschaft Schwerin
Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG Energiemanager / Energiebeauftragter (m/w/d) Gerolstein
Wilhelm GRONBACH GmbH-Firmenlogo
Wilhelm GRONBACH GmbH Technischer Projektleiter/Key Accounter (m/w/d) Schwerpunkt Lüftungstechnik/Strömungstechnik Wasserburg am Inn
BELFOR Deutschland GmbH-Firmenlogo
BELFOR Deutschland GmbH Bauingenieur / Bautechniker / Meister (m/w) in der Projektleitung im Projektgeschäft Delmenhorst, Aurich
Zurich Gruppe Deutschland-Firmenlogo
Zurich Gruppe Deutschland Underwriter (m/w/d) Engineering Lines Frankfurt am Main
Orafol Europe GmbH-Firmenlogo
Orafol Europe GmbH Assistenz Leiter elektronische Instandhaltung (m/w/d) Fachrichtung Automatisierungstechnik / Betriebstechnik Oranienburg
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.-Firmenlogo
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Ingenieurinnen/Ingenieure Bauingenieurwesen, Elektro- und Versorgungstechnik Köln, Jülich
NP Neumann & Partner GmbH-Firmenlogo
NP Neumann & Partner GmbH Senior Vice President Technology (m/f/d) Salzburg (Österreich)
TÜV SÜD Product Service GmbH-Firmenlogo
TÜV SÜD Product Service GmbH Produktspezialist (w/m/d) als Projektleiter im Bereich E-mobilisierte Produkte Garching, München
ESG Mobility GmbH-Firmenlogo
ESG Mobility GmbH Senior Systemingenieur – Funktionale Sicherheit (m/w/d) Rüsselsheim

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.