BILDUNGSFOREN 30.01.2009, 19:39 Uhr

Technikbildung im Fokus von didacta und Learntec  

Bildung ist das Thema der Zukunft, sie sollte aber bereits im Fokus der Gegenwart stehen. So oder ähnlich klingt es aus Politikerkehlen. Im Februar nimmt die Bildung zumindest auf dem Messekalender einen herausragenden Platz ein. In Hannover (didacta) und Karlsruhe (Learntec) bilden Technik und Naturwissenschaften einen Schwerpunkt. VDI nachrichten, Düsseldorf, 30. 1. 09, ws

Bundeskanzlerin Angela Merkel rief im letzten Sommer die „Bildungsrepublik Deutschland“ aus, während der Bund-Länder-Bericht „Bildung in Deutschland 2008“ eine Diskrepanz zwischen öffentlicher Rhetorik über lebenslanges Lernen und der tatsächlichen Beteiligung beklagte.

Wie die Bildungswirtschaft darauf reagiert und was es an Lernmaterialien, Lernkonzepten, Lernumgebungen, Visionen und Defiziten gibt, zeigen im Februar gleich zwei Messen: die didacta (10. bis 14. Februar in Hannover), Europas größte Bildungs-Fachmesse, und die Learntec (3. bis 5. Februar in Karlsruhe) als Forum für Bildungs- und Informationstechnologien.

Die didacta deckt mit ihren Bereichen Kindergarten, Vorschule, Schule, Hochschule, Ausbildung, Qualifikation und Weiterbildung, Beratung sowie einem umfangreichen Rahmenprogramm die gesamte Bildungskette ab.

Einen Schwerpunkt der Messe bilden die „MINT“-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), so etwa die Vorstellung der Initiative „MINT Zukunft schaffen“, das Symposion „IT-Kompetenz in MINT-Berufen: die vierte Kulturtechnik“ sowie die Podiumsdiskussion „MINT: Perspektiven für ein ganzes Berufsleben“.

Die Situation der „Technischen Bildung entlang der Bildungskette“ ist Gegenstand eines Forums am 13. Februar. Am gleichen Tag steht die Aus- und Weiterbildung in produktionstechnischen Berufen auf dem Prüfstand. Am Beispiel der in den letzten Jahren an der Schnittstelle zwischen Elektro-, IT-, Metall- und Logistikberufen entstandenen neuen und neu geordneten Ausbildungsberufe Mechatroniker, Mikrotechnologe und Produktionstechnologe sollen Kriterien für eine erfolgreiche Anpassung an die veränderten fachlichen Anforderungen in den Unternehmen entwickelt werden.

Learntec in Karlsruhe: Messe versucht, den Mittelstand zu gewinnen

Bei der Learntec präsentieren rund 200 E-Learning-Anbieter multimediale Lehr- und Lernmaterialien sowie Dienstleistungen für betriebliche Weiterbildung und Wissensmanagement. Das Angebot reicht vom Sprachenlernen mit mobilen Endgeräten über Podcasts und Wikis bis hin zu „klassischen“ internetbasierten Lernplattformen. „Bildungstechnologien bieten die Möglichkeit, neue Prozesse in Unternehmen kurzfristig an viele Mitarbeiter zu vermitteln“, erklärt Frank Pflugfelder, Projektleiter der Learntec. „Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Umbrüche, wie wir sie derzeit erleben, ist E-Learning eine gute Investition: Es ermöglicht, die Mitarbeiter mit kurzen und zeitlich flexiblen Lerneinheiten zu qualifizieren – ohne Ausfallzeiten durch kostenaufwändige Präsenzschulungen. Das ist vor allem für mittelständische Firmen wichtig.“

Die verhielten sich bisher eher zurückhaltend. Inzwischen haben die Anbieter von Lerntechnologien sich auch auf die speziellen E-Learning-Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen eingestellt und bewusst „schlank“ gehaltene Lernlösungen im Angebot. „Es werden viele Aussteller Produkte und Dienstleistungen vorstellen, die sie speziell für kleine Betriebe entwickelt haben. Lösungen, die individuell auf kleine und mittelgroße Firmen zugeschnitten und für kleinere Firmen bezahlbar sind“, kündigt Pflugfelder an.

Um Neulingen den Einstieg ins Thema zu erleichtern, wird nach dreijähriger Pause wieder der Workshop „E-Learning für Einsteiger“ angeboten. Die Halbtagesveranstaltung am 3. Februar richtet sich an Unternehmen, Hochschulen und Non-Profit-Organisationen, die E-Learning einführen möchten, aber auch an erfahrene Bildungsmanager, die sich auf den aktuellen Stand bringen wollen. „Es hat sich viel verändert“, erklärt Moderatorin Sünne Eichler vom Online Training-Anbieter Webacad.

Messebesucher aus dem IuK-Bereich finden erstmals die Jobbörse „IT Karriere Lounge“

E-Learning werde zunehmend als Instrument in Marketing und Vertrieb eingesetzt. Die mit dem Internet aufgewachsene Jugend stelle hohe Ansprüche an Weiterbildungsangebote.

Im Workshop werden die einzelnen Phasen eines E-Learning-Projekts und die Voraussetzungen, die dafür geschaffen werden müssen, dargestellt und mittels Leitfäden, Checklisten und Praxis-Beispielen aus Unternehmen, die bereits mit E-Learning arbeiten, verdeutlicht.

Neben Fachtrainings – vorzugsweise zu Management- und IT-Themen – gibt es ein breit gefächertes Angebot an Persönlichkeitstrainings und für den Bereich Softskills oder, wie sie inzwischen auch genannt werden: „General Skills“.

Messebesucher aus dem IuK-Bereich finden auf der Learntec erstmals eine Jobbörse, die „IT Karriere Lounge“.

Der 5. Februar ist dem Thema „Serious Games“ gewidmet. Computerspiele als Medium „ernsthafter“ Wissensvermittlung einzusetzen, ist ein neuer Trend. Vorreiter sind große Unternehmen aus Schlüsselbranchen wie etwa der Automobilindustrie. Dort lernen Kundendienstmitarbeiter spielend neue Produktstandards. „Mittlerweile entwickelt sich ein eigener Markt für professionelle Lernspiele“, hat Linda Breitlauch, Gamedesign-Professorin an der Mediadesign Hochschule Düsseldorf, festgestellt. „Besonders gefragt sind derzeit prozessorientierte Planspiele“, weiß Peter Schöner, Geschäftsführer des Contententwicklers memoray.

Übrigens: In der aktuellen Weiterbildungserhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln zählt ein Messebesuch zur Weiterbildung. A. SCHNELLER

 

Ein Beitrag von:

  • Anne Schneller

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Nemak Europe GmbH-Firmenlogo
Nemak Europe GmbH Global Joining & Assembly Engineer (m/w/d) Fügeverfahren für innovative Leichtbaulösungen – Center of Excellence Frankfurt am Main
Kreiskliniken Reutlingen GmbH-Firmenlogo
Kreiskliniken Reutlingen GmbH Bauleiter*in – Technik und Bauwesen Reutlingen
ZARGES GmbH-Firmenlogo
ZARGES GmbH Project Manager (m/w/d) – New Product Development EMEA Weilheim
Berliner Glas Gruppe-Firmenlogo
Berliner Glas Gruppe Entwicklungsingenieur Mechanikdesign / Konstruktion (m/w/d) im Bereich Medizintechnik Berlin
Windmöller & Hölscher KG-Firmenlogo
Windmöller & Hölscher KG Technischer Projektmanager (m/w/d) Lengerich
Windmöller & Hölscher KG-Firmenlogo
Windmöller & Hölscher KG Ingenieur Automatisierungstechnik (m/w/d) Lengerich
Hessische Landesbahn GmbH-Firmenlogo
Hessische Landesbahn GmbH Ingenieur / Bauingenieur Gebäudemanagement / Hochbau (m/w/d) Frankfurt
BP Europa SE-Firmenlogo
BP Europa SE Project Engineer / Maschinenbauingenieur (Automotive) (m/w/d) Bochum
JH Logistiksysteme-Firmenlogo
JH Logistiksysteme Projektleiter AGV (m/w/d) Technical Sales deutschlandweit
Matthews International GmbH-Firmenlogo
Matthews International GmbH Projektingenieur Sondermaschinenbau (w/m/d) Vreden (Münsterland)

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.