Hochschule

Teamgeist zählt mehr als der Ruf des Drittmitteleintreibers

Nach welchen Kriterien werden an so genannten „Elite-Universitäten“ weltweit eigentlich Ingenieur-Professoren eingestellt? Zu ihrer Überraschung stellte die Erlanger Wissenschaftlerin Rebecca Schuster bei der Beantwortung dieser Frage fest, dass persönliche Aspekte wie hohe Motivationsbereitschaft stärker gewichtet werden als etwa wissenschaftliche Reputation.

VDI nachrichten: Wissenschaftler machen sich einen Namen durch ihre wissenschaftlichen Publikationen. Sind das auch die Ingenieur-Wissenschaftler, denen an internationalen Elite-Unis der Rote Teppich ausgerollt wird?

Schuster: Generell ist die Publikationsleistung ein wichtiger Punkt, der allerdings nicht so dominant ist wie man es vielleicht erwarten würde. Aspekte wie Motivation und Forschungsvorhaben spielen offensichtlich eine größere Rolle. Überraschend ist vor allem, dass Renommee der Fachzeitschrift und Zitationsanzahl wichtig sind, während dem Hirsch-Index, der angibt, wie viele Publikationen eines Wissenschaftlers wie oft zitiert wurden, weniger Bedeutung beigemessen wird – und das, obwohl dieser als international hoch gelobter und oft verwendeter Vergleichswert und als Qualitätsmerkmal gilt.

Daraus ergibt sich die erstaunliche Feststellung, dass die Universitäten Quantität höher bewerten als Qualität, was im Kontrast zu jüngeren Aussagen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) steht, nach denen die Qualität der wissenschaftlichen Publikationen mehr in den Fokus gerückt werden soll.

Wie erklären Sie sich das?

Eine mögliche Erklärung für die geringe Bewertung des Hirsch-Index könnte sein, dass er in anderen Fachbereichen wie den Naturwissenschaften von größerer Bedeutung ist als in den Ingenieurwissenschaften.

Was zeichnet nach internationalen Maßstäben einen Elite-Professor an einer Elite-Universität in den Ingenieurwissenschaften aus?

Die Ergebnisse meiner Recherchen zeigen die deutliche Tendenz, dass persönliche Aspekte wesentlich mehr geschätzt werden als andere Faktoren. Sowohl die Bereiche Lehre als auch Finanzierung und sogar Publikationen bleiben erkennbar hinter Faktoren wie Motivation, Bildungshintergrund oder Kompatibilität mit dem vorhandenen Team zurück.

Der große Drittmitteleintreiber ist also nicht zwangsläufig gefragt.

Richtig. Ich vermute, Elite-Universitäten suchen nicht zwangsläufig nach ergebnisfokussierten „Einzelkämpfern“, sondern nach Wissenschaftlern mit ausgeprägter sozialer Kompetenz, die ihre Ziele und Visionen klar ausdrücken und die Begeisterung für ihr Fachgebiet an Studierende und Mitarbeiter weitergeben. Die hohe Bewertung des eigenen Bildungshintergrundes lässt darauf schließen, dass die Ausbildung an einer renommierten Universität als Maß für Qualität eine wichtige Rolle spielt.

Welchen Stellenwert hat denn dann die Drittmittelwerbung?

Sie spielt eine große Rolle, generell wird aber deutlich, dass bei Eliteuniversitäten die Geldfrage eine untergeordnete Rolle spielt, da sie bereits über ein hohes Budget aus anderen Quellen verfügen. Ich gehe davon aus, dass die Professoren an Eliteuniversitäten sich auf das Wesentliche konzentrieren sollen – das heißt, Forschung und Lehre –, anstatt einen Großteil ihrer Zeit mit der Einwerbung von Geldern zu verbringen.

Gibt es typisch „deutsche Antworten“?

Bisher gibt es nur sehr wenige deutsche Universitäten, die in internationalen Rankings als „Elite-Universitäten“ klassifiziert werden. Dementsprechend gering fiel die Anzahl deutscher Universitäten in der Umfrage aus. Die Antworten, die es von deutschen Universitäten gab, zeigen jedoch kaum signifikante Besonderheiten im Vergleich zu den internationalen Universitäten.

In Deutschland wurde im Zuge der Exzellenzinitiative Kritik laut: Gute Forschung gelte als Maßstab für Exzellenz, gute Lehre kaum. Wird das durch Ihre Umfrage bestätigt?

Gute Lehre wird international an Elite-Universitäten nicht weniger als Maßstab für Exzellenz angesehen als gute Forschungsleistungen. Bei der Bewertung von Professoren liegt ein wesentlicher Schwerpunkt auf der Bewertung durch Studierende und auf vorhandener Lehrerfahrung auf verschiedenen akademischen Leveln wie Bachelor, Master und Promotion. Die Frage, wie viele Jahre Lehrerfahrung der jeweilige Professor mitbringt, ist hingegen untergeordnet. Qualität geht hier deutlich vor Quantität.

Warum haben Sie für Ihre Umfrage ausgerechnet die Ingenieurwissenschaften ausgesucht?

Die Ingenieurwissenschaften zählen zu den einflussreichsten und wichtigsten Forschungs- und Studiengebieten und sind für Deutschland von enormer volkswirtschaftlicher Bedeutung. Außerdem war ausschlaggebend, dass der Elitestudiengang „Advanced Materials and Processes“ (MAP) der Universität Erlangen-Nürnberg ein ingenieurwissenschaftlicher Studiengang ist und dass bei dem Erlanger Exzellenzcluster EC-EAM ein Schwerpunkt ebenfalls deutlich auf den Ingenieurwissenschaften liegt.

WOLFGANG SCHMITZ

Von Wolfgang Schmitz

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes-Firmenlogo
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Ingenieurin/Ingenieur (Uni-Diplom/Master) in der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Informatik, Mechatronik Minden
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes-Firmenlogo
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Ingenieurin / Ingenieur als Technische / Technische Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik Minden
Georg-August-Universität Göttingen-Firmenlogo
Georg-August-Universität Göttingen Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor der Fachrichtung Elektrotechnik für Projektleitung und -mitarbeit (m/w) Göttingen
TenneT TSO GmbH-Firmenlogo
TenneT TSO GmbH Projektleiter (m/w) Einkauf für "Safety by Contractor Management" Bayreuth
Schwitzke Project GmbH-Firmenlogo
Schwitzke Project GmbH Projektleiter/Bauleiter TGA (m/w) Düsseldorf
Wasserverband Peine-Firmenlogo
Wasserverband Peine Ingenieur (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik Peine
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes-Firmenlogo
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Ingenieur (FH-Diplom/Bachelor) (m/w/d) Fachrichtung Bauingenieurwesen Bingen
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)-Firmenlogo
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) Projektmanagerin / Projektmanager (w/m/d) Bau "Medienhaus der Zukunft" Berlin, Potsdam
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Projektleiter/innen Straßenplanung München
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Projektmanager Sensorentwicklung Fahrerassistenzsysteme (m/w/d) Schwieberdingen, München

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium