Hochschule

Studienreform, kein Sparprogramm!

Schon vor Monaten äußerte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) Bedenken an den neuen Bachelor-Studiengängen. So war von der Gefahr eines „Schmalspuringenieurs“ die Rede. Auf der Hannover Messe diente ein aktuelles VDMA-Positionspapier als Grundlage für eine heiß geführte Diskussion.

Um die Qualität deutscher Ingenieurausbildung zu erhalten und um ausreichende Praxiselemente im Studium zu verankern, rät der VDMA zu einer siebensemestrigen Ausbildung. In Nordrhein-Westfalen etwa ist der sechssemestrige Bachelor die Regel. Außerdem sei es in der Vergangenheit vernachlässigt worden, die qualitativen Anforderungen der Industrie als „Endabnehmer“ in die Planungen mit einzubeziehen. Es sei allerdings auch Aufgabe der Firmen, sich über die Mitarbeit in Akkreditierungsagenturen oder über unmittelbare Kooperationen mit den Hochschulen einzubringen. „Die organisatorische und inhaltliche Neustrukturierung der Studiengänge bedeutet für die Hochschulen einen erheblichen Mehraufwand“, heißt es in dem Papier. Dementsprechend müsse die Politik für eine erfolgreiche Reform des Hochschulsystems zusätzliche finanzielle Mittel bereitstellen.

Eine VDMA-Erhebung aus dem Jahre 2004 weist auf die größten Mängel bei der Ingenieurausbildung hin. Fehlende interdisziplinäre, methodische und soziale Kompetenzen sowie mangelnde Kundenorientierung werden von Maschinenbau-Firmen vorrangig beanstandet. „Bachelor und Master und die damit verbundenen neuen Strukturen und Inhalte bieten die Chance, hier Boden gut zu machen“, erklärte Eckart Kottkamp, Vorsitzender der VDMA-Initiative „Ingenieurausbildung“ in Hannover. Projektarbeit steigere zudem den Spaßfaktor. Wiederholt warnte Kottkamp die Politik davor, aus der Reform ein Sparprogramm zu machen. ws

Die Studie ist über den VDMA zu beziehen.

Von Wolfgang Schmitz

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Pechtl Unternehmensentwicklung-Firmenlogo
Pechtl Unternehmensentwicklung Geschäftsführer (m/w/d) München
GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH-Firmenlogo
GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH Projektleiter (m/w/d) Essen
HLB Hessenbahn GmbH-Firmenlogo
HLB Hessenbahn GmbH Projektleiter (w/m/d) Wiesbaden
Kreisstadt Dietzenbach-Firmenlogo
Kreisstadt Dietzenbach Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Tiefbau Dietzenbach
Sweco GmbH-Firmenlogo
Sweco GmbH Bauingenieur als Projektleiter (m/w/d) Schwerpunkt: Objekt- und Tragwerksplanung im Ingenieurbau Bonn
seleon gmbh-Firmenlogo
seleon gmbh Mitarbeiter (m/w) Consulting Heilbronn, Dessau
seleon gmbh-Firmenlogo
seleon gmbh Mitarbeiter (m/w) System Engineering Heilbronn, Dessau
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
THOST Projektmanagement GmbH Ingenieur (m/w/d) in der Projektleitung Bereiche Industrie- und öffentliche Bauten / Infrastruktur Leipzig, Nürnberg
umdasch Store Makers Neidenstein GmbH-Firmenlogo
umdasch Store Makers Neidenstein GmbH Projektmanager (m/w/d) Food Retail Großraum Stuttgart
Lech-Stahlwerke GmbH-Firmenlogo
Lech-Stahlwerke GmbH Leiter Qualitätssicherung (m/w/d) Meitingen

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.