Hochschule

Sprungbrett Bachelor

VDI nachrichten, Düsseldorf, 10. 6. 05 – Die Bachelorausbildung ist keineswegs ein „Schmalspurstudium“, wie Kritiker behaupten. Die ersten Absolventenjahrgänge der neuen Studienangebote ziehen in einer Hochschulstudie eine rundum positive Bilanz.

Mangelnde Berufserfahrung der Absolventen und geringe Bekanntheit sind die größten Mängel des Bachelor. Die meisten Ingenieurstudenten planen ihre Hochschulkarriere im Studium.

Der Bachelor als Karriere-Sprungbrett? Warum nicht? Es kommt nur darauf an, die geeigneten Rahmenbedingungen zu schaffen, so die Antwort der Hochschul-Informations-System GmbH (HIS) auf eine drängende bildungspolitische Frage und auf die Zweifel der Reformkritiker.
Wird der neue Studienabschluss nicht als Imitat seiner Vorgänger, sondern als neues Qualifikationsprofil verstanden, so die Hannoveraner Wissenschaftler, wird er eine Eigendynamik entwickeln und den Arbeitsmarkt verändern. „Überzeugende Absolventen mit überzeugenden Qualifikationsprofilen werden im Beschäftigungssystem eigene Impulse setzen“, lautet ein Ergebnis der HIS-Studie „Der Bachelor als Sprungbrett?“. Zudem sei es ein Irrglaube, dass deutsche Bachelor im Ausland auf unüberwindliche Zulassungsbarrieren träfen. Die empirischen Befunde der Erhebung widerlegten diese These.
Bei der Stellensuche stießen die Hochschulexperten nur auf ein signifikantes, „bachelortypisches Problem“, nämlich den geringen Bekanntheitsgrad des Abschlusses. „Ansonsten ähneln sich die Schwierigkeiten von Bachelor- und Diplomabsolventen sehr und liegen vor allem im geringen Stellenangebot und dem Wunsch vieler potenzieller Arbeitgeber nach Bewerbern mit beruflichen Erfahrungen.“
Die Bachelorabsolventen steigen meist als wissenschaftlich qualifizierte Angestellte ohne Leitungsfunktion ins Berufsleben ein. „Mit eindeutig unterqualifizierten Positionen müssen nur relativ wenige Bachelorabsolventen vorlieb nehmen.“
Das durchschnittliche Jahreseinkommen der Berufsanfänger, die an Fachhochschulen studierten, liegt bei 31 500 € und damit um 255 € höher als bei Universitätsabsolventen. Insgesamt sind mehr Absolventen in kleineren und mittleren Betrieben als in Großunternehmen tätig.
Wenig Bedenken haben die Berufseinsteiger beim Blick in die Zukunft. Die Mehrheit der einstigen Bachelorstudenten bezeichnet die Beschäftigungssicherheit mindestens als gut. Noch besser werden die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten bewertet. his/ws
@ www.his.de

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

GOLDBECK Nord GmbH-Firmenlogo
GOLDBECK Nord GmbH Projektleiter (m/w/d) Verkauf Bremen
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Ingenieur (w/m/d) als Projektleiter für Sicherheit in der Wasserstofftechnologie München
Fresenius Kabi Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Kabi Deutschland GmbH Manager Regulatory Affairs (m/w/d) Bad Hersfeld
WOLFF & MÜLLER-Firmenlogo
WOLFF & MÜLLER Referent Baukonstruktion (w/m/d) Rohbau Stuttgart
Yokogawa Deutschland GmbH-Firmenlogo
Yokogawa Deutschland GmbH Projektleiter für Service Projekte (w/m/d) Hamburg
Captrain Deutschland GmbH-Firmenlogo
Captrain Deutschland GmbH Projektingenieur (d/m/w) Systeme und Technik Bremen
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Bauingenieur (w/m/d) als Bauleiter Bahnbau Gleisbau / Bahnsteigbau Köln
Fresenius Medical Care-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Projektingenieur Verfahrenstechnik (m/w/d) St. Wendel
Gerber Architekten-Firmenlogo
Gerber Architekten Projektleiter/in Architektur Dortmund, Hamburg
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Projektleiter Mechanik (w/m/d) Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn Köln

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.