Nachwuchsförderung

Meister ihres Fachs fahren nach Japan  

Sie qualifizierten sich im SkillsGermany-Wettbewerb für die „Weltolympiade“ WorldSkills 2007 in Japan.

Sehr konzentriert, etwas blass und mit leicht unruhigen Händen kämpft der 22-Jährige im grauen Kittel gegen die unerbittliche Uhr. Nur noch zwei Stunden bleiben ihm, um die Pumpensteuerung fertigzustellen. Gestartet ist er vor drei Tagen mit einem Bauplan, 250 Einzelteilen und 20 Stunden Zeit. Wie seine zwölf Konkurrenten will er im Bereich Elektrotechnik den Berufswettbewerb SkillsGermany gewinnen. Nach 19 Stunden färbt sich sein Kopf langsam rot. Er blickt verzweifelt auf die Uhr, aber niemand hält sie an. Er gibt sein Bestes – und schafft es doch nicht ganz, so wenig wie sechs seiner Mitstreiter auch. Nur fünf Azubis gelingt die fristgerechte Fertigstellung. Ihre Arbeiten werden von einer Jury bewertet, die eine halbe Nacht lang um gerechte Noten ringt. Schließlich steht der Sieger fest: Ludwig Gaßner von Wacker Chemie.

Eine knappe Entscheidung, genauso wie bei den beiden anderen Ausscheidungen auch. Denn gleichzeitig mit den Elektrotechnikern wetteiferten auf der Hannover Messe zwölf weitere Azubis im Bereich IT-Netzwerktechnik und 16 Azubi-Teams im Bereich Mechatronik um den jeweils ersten Platz. Geschafft haben es der „Netzwerker“ Christian Giese von Telekom und die Mechatroniker Stephan Walter und Dennis Lipschinski vom Sick-Team. Leider reine Männervereine. Die Sieger werden Deutschland an der alle zwei Jahre stattfindenden 39. Weltolympiade WorldSkills vom 14. bis 21. November 2007 im japanischen Shizouka vertreten. Dort laufen schon heute die Vorbereitungen auf das Großereignis, wenn 800 junge Menschen aus den 45 Mitgliedsländern in 40 Schlüsselberufen ihre Fähigkeiten zeigen.

Gewonnen aber haben im Grunde alle, die überhaupt mitgemacht haben. Denn sie wurden bereits als Beste ihrer Firmen ausgewählt und keiner hat in Hannover vorzeitig aufgegeben. „Sie alle sind Aushängeschilder des dualen Bildungssystems, das weltweit für deutsche Effizienz steht“, freut sich Elfi Klumpp, Geschäftsführerin SkillsGermany unter dem Dach der Festo Didactic, die auf der Hannover Messe unermüdlich weitere Unternehmen als Förderer akquiriert. Ein noch etwas zähes Unterfangen. Bisher machen rund 40 Unternehmen und Institutionen mit. Und auch Klumpp kann nicht erklären, warum ausgerechnet beim Exportweltmeister Deutschland die internationalen Berufswettbewerbe weitgehend ein Schattendasein führen. „Ich weiß nur“, ergänzt sie, „dass beispielsweise in den Niederlanden, in Finnland oder der Schweiz die National- und Weltmeisterschaften der Berufe stark beachtet und gefördert werden.“

Tatsächlich wurde WorldSkills etwa in Montreal wie eine Olympiade gefeiert mit großem Auftakt-Event, Einmarsch der Teams ins Stadion und viel Prominenz. In Helsinki wiederum, wo 2005 die Berufe-WM stieg, maßen 800 Jugendliche aus aller Welt vor 120 000 Besuchern an vier Wettbewerbstagen ihr fachliches Können in rund 45 Berufen. Immerhin: Bundesbildungsministerin Annette Schavan ehrte am letzten Messetag die deutschen Sieger. Und die bisherigen Förderer wie Cisco, Festo und Rittal spendierten den jungen „Bestleistern“ eine Fete. Sie wissen, was junge Menschen motiviert. Und was deutsche Produkte so begehrt macht. Es sind nicht nur die viel beschworenen innovativen Köpfe aus der Uni, meint Denis Benner, Ausbilder bei Rittal. Ohne die exzellenten Umsetzer in der Produktion laufe die beste Idee ins Leere. Ostasiatische Messebesucher jedenfalls drängten sich dicht an dicht vor den drei „Arenen“ der Wettbewerbs-Austragung – mit Handyfotos und Notizblock. RUTH KUNTZ-BRUNNER

Von Ruth Kuntz-Brunner

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

STEICO SE-Firmenlogo
STEICO SE Holzbauer / Zimmerer / Schreiner als Projektmanager (m/w/d) im Bereich Holzbau Feldkirchen
PTV Group-Firmenlogo
PTV Group Berater/ Projektingenieur (m/w/d) Straßenverkehrssicherheit Stuttgart
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Senior Manufacturing Engineer (m/w) Innsbruck (Österreich)
IPROconsult GmbH-Firmenlogo
IPROconsult GmbH Bauingenieure (m/w/d) mit verschiedenen Vertiefungen (Hochbau, Tiefbau und Siedlungswasserwirtschaft) Greifswald
Stadt Schwäbisch Hall-Firmenlogo
Stadt Schwäbisch Hall Tiefbau-Ingenieure (m/w/d) Schwäbisch Hall
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Umwelt- und Landschaftsplaner oder Geograf als Genehmigungsexperte (m/w/d) Bayreuth
GELSENWASSER AG-Firmenlogo
GELSENWASSER AG Ingenieur (m/w/d) Stromnetze Gelsenkirchen
HARTING Stiftung & Co. KG-Firmenlogo
HARTING Stiftung & Co. KG Bachelor- / Masterstudent (m/w/d) für ein Praktikum im Bereich Market Intelligence Management Espelkamp
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Entwicklungsingenieur Berechnung Getriebekomponenten (w/m/d) Bruchsal
HOPPECKE-Firmenlogo
HOPPECKE Content- und Kommunikationsmanager (m/w/d) deutschlandweit

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium